Zoo Rostock - Das ganze Jahr Erlebniszeit

Öffnungszeiten - Eintrittspreise - Kontakt - Zoobilder - Gastgeberverzeichnis


Das ganze Jahr Erlebniszeit im Rostocker Zoo

Eine GruppeLöwen im Rostocker Zoo-Erlebnis-Winterwald Foto: Zoo Rostock / JoachimKloock

Zoo Rostock: Der größte Zoo an der deutschen Ostseeküste lädt zur Entdeckungsreise ein. Begegnen Sie 4.500 Tieren in 320 Arten aus aller Welt. Erleben Sie Geparden und Jaguare in der Wildnis, Dschungelfeeling im Südamerika-Haus inmitten von Kapuzineraffen, urzeitliche Reptilien in der Krokodil-Halle, Eisbären auf der„Bärenburg“ und exotische Vögel im Regenwald-Pavillon.

Erdmännchen imRostocker Zoo Foto: Zoo Rostock / Joachim Kloock

Auch das hat nicht jeder: die Erfahrungsstationen neben den Tieranlagen zum Klettern wie ein Affe, balancieren wie ein Flamingo und Hüpfen wie ein Känguru. „Erfahren durch Ausprobieren“ lautet die Devise. Während der öffentlichen Fütterungen der Löwen, Kamele, Bären, Wisente und Pinguine sowie bei den exklusiven Tierbegegnungen erleben Sie die Tiere hautnah.

Die Zoobesucher begeben sich auf Charles Darwins Spuren im DARWINEUM. Sie erleben die Entwicklung des Lebens als spannendes Abenteuer Evolution, werden von Galapagosschildkröten empfangen. Faszinierende Einblicke in die Welt der Gorillas und Orang-Utans gibt es in der 4.000 m² großen Tropenhalle. Eine außergewöhnliche Anlage bewohnen die Kattas, die hautnahen Kontakt mit den Lemuren ermöglicht.

Eisbaer und Möweim Rostocker Zoo Foto: Zoo Rostock / Joachim Kloock

Außerdem bieten wir Ihnen als „Tierpfleger auf Zeit“ bei Bären, Pinguinen, Zebras oder Robben und durch ein vielfältiges Veranstaltungsangebot für die ganze Familie zahlreiche Erlebnisse. Das Zoonarium, Zentrum für Natur- und Umweltbildung, bietet Zooführungen, Projekttage, Kindergeburtstagsfeiern und
Ferienprogramme.




Jaguar im SchneeFoto: Zoo Rostock / Frank Fuchs

Der Zoo Rostock erhielt vom Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern die Auszeichnung „Familienfreundliche Einrichtung“, ein Gütesiegel zur geprüften Ferienqualität.

Auch im Zoo Schwerin können Sie mit der ganzen Familie spannendes entdecken.

Zoo-Eingänge: Barnstorfer Ring (Parkplatz) und Trotzenburg (Straßenbahn)

Fotos: Zoo Rostock Joachim Kloock (3), Zoo Rostock Frank Fuchs (1)

zum Seitenanfang


Öffnungszeiten

Der Zoo hat täglich ab 9 Uhr für Sie geöffnet.

  • März bis April: 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • Mai bis August: 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr
  • September bis Oktober: 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • November bis Februar: 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Die Tierhäuser und das DARWINEUM schließen eine Stunde nach Kassenschluss.

zum Seitenanfang



Informationen zum Rostocker Zoo

Zoologischer Garten Rostock

Wie tickt NaturRennbahnallee 21
18059 Rostock

Tel: (0381) 20 82 0

E-Mail: office@zoo-rostock.de
Internet: www.zoo-rostock.de

Zoo-Service:


Gastronomie, Zoo-Shops, rollstuhlgerechte Auffahrten und Toiletten, Babywickelraum,
Bollerwagen-Verleih, Hunde an der Leine erlaubt

zum Seitenanfang


Bilder aus dem Rostocker Zoo:

Löwengruppe im Rostocker Zoo Foto: Zoo Rostock / Joachim KloockSchneeleopardin Emba: Fasching feiern macht müde. Foto: Zoo Rostock / Joachim Kloock Eine Löwin im Rostocker Zoo Foto: Zoo Rostock / Joachim KloockFischotter im Rostocker Zoo. Eiszeit im Erlebnis-Winterwald Schneeleopardin Emba: Fasching feiern macht müde. Foto: Zoo Rostock / Joachim Kloock

TrampeltierimRostocker Zoo Foto: Zoo Rostock / Joachim Kloock

Fotos: Zoo Rostock Joachim Kloock (5)

zum Seitenanfang









« Zur Übersicht

Gastgeber

Ferienwohnungen am Schweriner See

Ferienwohnungen am Schweriner See

19069 Seehof (Mecklenburg-Schwerin)

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit Ihren Urlaub in einer unseren schönen Ferienwohnungen zu verbringen. Die FeWos sind in einer ruhigen Dorflage am Schweriner See. Neben den gut ausgestatten Ferienwohnungen stehen Ihnen u.a. ein Sportplatz, Grillmöglichkeiten und eine Liegewiese mit Gartenmöbeln zur Verfügung.

ab 0,00 EUR

Ausflugstipp

Inselmuseum Poel

Das Inselmuseum Poel. Foto: Markus Frick

Bereits um 1930 sammelten die Lehrer Wiechmann und Hensan geologische Hinterlassenschaften und volkskundliche Gegenstände auf der Insel als Anschauungsmaterial für den Heimatkundeunterricht. Diese wurden 1957 als erste heimatkundliche Ausstellung in der Schule präsentiert. Ein Jahr später zog die Ausstellung in eine Baracke der Viethschen Stiftung am Möwenweg - Kirchdorf besaß sein erstes kleines Museum. Durch die Spendenfreudigkeit der Poeler Bevölkerung wuchs das Ausstellungsmaterial enorm.

Weiterlesen ›

Nach oben scrollen