Weihnachtsmarkt Greifswald


Lichterglanz, verlockende Düfte, Leckereien, Kunsthandwerk, Karussellspaß, Kinderprogramme und „Glühweinpartys“ vom 27. November bis zum 21. Dezember.

So ein klein wenig Schnee wäre schön.

Nur ein bisschen „Puderzucker“ müsste vom Himmel fallen, dann wäre die Innenstadt von Greifswald eine perfekte Märchenlandschaft. Selbst wenn nicht einmal der Weihnachtsmann diesen Wunsch der kleinen und großen Greifswalder, der Schausteller, Markthändler erfüllen kann, werden der Marktplatz und die Fußgängerzone in den nächsten Tagen noch schöner.

Auf dem Weihnachtsmarkt

50 Schausteller und Händler sind ab Freitag, dem, 27. November mit Fahrgeschäften, Bäcker- und Zuckerhütten, Imbissständen, Ausschankbetrieben und stimmungsvoll gestalteten Miniaturläden auf dem schönsten Platz der Stadt empfangsbereit.

Endlich, nach neun Jahren, steht auf dem Greifswalder Weihnachtsmarkt auch wieder ein Riesenrad. Der mit 38 Metern Höhe attraktive Aussichtspunkt über die historische Altstadt reizt vermutlich nicht nur Foto- und Videofilm-Amateure. Die „Luftfahrt“ im Riesenrad ist für Kinder und Jugendliche ebenso attraktiv, wie auch für Weihnachtsmarkt-Besucher der reiferen Generationen.

Der Weihnachtsmarktbummel ist eine Erkundung origineller Geschenkideen. Thüringer Glaskunst aus Lauscha, Holzspielzeug wie aus Omas Kinderzeit, die berühmten Schnitzereien aus dem Erzgebirge, oder Kerzen in vielen Farben, die noch in Handarbeit gezogen wurden: Das Angebot ist vielfältig und typisch für einen Weihnachtsmarkt, der im Bereich der Kunsthandwerker und anderer Händler verlockende Offerten bereit hält.

Der Greifswalder Weihnachtsmarkt ist  idyllisch im faszinierenden Innenstadt-Ensemble platziert, er präsentiert sich vor allem Kinder- und familienfreundlich und er macht Appetit: Auf das schönste Fest des Jahres sowie auch auf den schönen Entschluss in vielen Familien: „Heute lassen wir es uns mal so richtig gut gehen“.

Die Ankunft des Weihnachtsmanns

Der  Weihnachtsmann wird mit seinem Gefolge nach Greifswald segeln, um pünktlich am 28. November seine  Amtsgeschäfte auf dem Weihnachtsmarkt übernehmen zu können. Gegen 15.00 Uhr legt er am Sonnabend mit dem Traditionsschiff Hanne-Marie  im Museumshafen an. Bereits ab 14:30 Uhr musiziert dort der Posaunenchor der St. Jacobi-Kirche.
Oberbürgermeister  Dr. Arthur König  begrüßt den Weihnachtsmann und seine beiden Engel an Land. Vom Fangenturm wird ein kräftiger goldener Sternenstaub gepustet, bevor der Weihnachtsmann zwischen Oldtimer-Auto und Pferdekutsche wählen kann, um hinauf zum Markt zu fahren.

Die Eröffnung des Weihnachtsmarktes

Weihnachtsmann und Oberbürgermeister eröffnen den Markt gegen 15:45 Uhr auf der  „Märchenbühne“ mit dem Anschnitt der 450 Zentimeter langen Riesenstolle. Junge Bäcker des Berufsbildungswerkes haben ihn gebacken. Pro Scheibe kostet das köstliche Gebäck 1 Euro. Der Erlös wird der Wärmestube und dem Obdachlosenheim für die Ausrichtung einer Weihnachtsfeier übergeben.

Was ist auf der Weihnachtsmarktbühne zu erleben?

Auf der „Märchenbühne“ wird sich  der Weihnachtsmann bis zum 21. Dezember 2009 zu insgesamt weiteren 13 Besuchen bei den Kindern einstellen. Immer am Mittwoch, am Freitag, am Sonnabend und am Sonntag  ab 16.00 Uhr heißt die Einladung für  Kinder, ihre Begleitung und für alle Gäste und Bürger Greifswalds: „Willkommen zur Weihnachtsmann-Sprechstunde!“  Der Weihnachtsmann nimmt die Wunschzettel der Kinder entgegen. Mädchen und Jungen können ein Gedicht oder ein Weihnachtslied vortragen.
Rund 20 Kulturdarbietungen auf der „Märchenbühne“ stehen im Veranstaltungsplan zum Greifswalder Weihnachtsmarkt:  Die Puppenbühne Rasch spielt mehrfach das  Stück: „Kaspar auf dem Weihnachtsmarkt“. „Zauberei-Spaß und Artistik“ bietet das Duo Marino & Augustine.  Die „Pommersche Bläsergruppe“ spielt weihnachtliche Melodien und „Clown Holli“  ist mit „Zauberei und Spaß“ dabei.  Auch die „Usedomer Nordlichter“ geben sich mit Weihnachtsliedern ein Stelldichein, und Entertainer Dave Schwarz  begrüßt  „Herrn Fichte“ als neunmalklugen Assistenten auf der Bühne. Die attraktiven „Glühweinpartys unter der Tanne“ laden vier Mal ein: jeden Freitag ab 19.00 Uhr mit Live-Musik. Zu den stimmungsvollen Akteuren gehören die „Apollo-Band“, die Formation „Summer Sun“ oder auch das Duo „Kontraste“. Am 5. Dezember lädt der Weihnachtsmann zu einem Lampionumzug mit vielen Überraschungen ein.

Was ist in der Bastelhütte los?

Die seit Jahren bei den Kindern beliebte Bastelhütte ist an ihrem Stammplatz und lädt mit vielen Aktionen ein. Warum nicht für die  Eltern, Oma und Opa oder die Geschwister ein kleines Geschenk selber anfertigen oder unter Anleitung einmal ein kleiner Weihnachts-Bäcker sein? Die Bastelhütte ist vom Greifswalder Weihnachtsmarkt nicht mehr weg zu denken.
In diesem Jahr werden hier auch Geschichten vorlesen und erzählt. Ein Puppenspiel wird hier auch aufgeführt. Und was für ein Spaß wenn die Kinder hier Plätzchen backen können.

Wie wird der Markt geschmückt?

Die edle Tanne auf dem Markt wuchs 30 Jahre in Hanshagen. Der 18 Meter große Baum ist  eine dankenswerte Spende. 170 Kinder aus Greifswalds Kindertagesstätten haben ihn mit selbst gebasteltem Schmuck zum Weihnachtsbaum herausgeputzt.
750 Dekorationsbäume für den Weihnachtsmarkt  kommen vom Tannenhof Jarmen. Seit Jahren feilt der Produzent des Greifswalder Weihnachtsmarktes, die Großmarkt Rostock GmbH,  immer weiter an der  Gesamtgestaltung des Marktes. Drei  geschmückte Rundbögen mit „Lichterhimmel“ vermitteln an den Eingängen zum Weihnachtsmarkt den Eindruck von  kleinen Arkaden.
Prächtig liegt der (Watte)-Schnee auf Markttoren Marktzaun, auf Ständen und auf den Karussells. 4000 Lichtersterne glitzern.
Unter der prächtigen Tanne ist das Krippenspiel aufgebaut. Der Weg zum Weihnachtsmann führt durch einen Märchenwald bis hin zur großen Pyramide nahe der Bühne.
Über allem schweben die Gondeln des Riesenrades. Was für ein schöner Blick auf die weihnachtlich erleuchte Altstadt!

Besondere Höhepunkte des Weihnachtsmarktes:

3. Volkskunstmarkt im Rathauskeller

Öffnungszeiten ab 27.November
Freitag:            14-20 Uhr
Sonnabend und Sonntag:    12-20 Uhr
am Sonnabend, 12. 12.:    12-24 Uhr

Glühweinparty unter der Weihnachtstanne
freitags um 19 Uhr (ab 27. November)  
Chorkonzerte im Rathausfoyer
sonnabends und sonntags 15 Uhr, Eintritt frei

Öffnungszeiten des Weihnachtsmarktes:

Montag - Donnerstag: 10 - 20 Uhr
Freitag + Sonnabend: 10 - 21 Uhr
Sonntag: 11 - 20 Uhr

Sonderzeiten:
Freitag, 27. November: 12 - 21 Uhr
Sonnabend, 28. November: 10 - 22 Uhr
Sonntag, 29. November: 11 - 21 Uhr

Die Innenstadt-Geschäfte haben von 13 bis 18 Uhr zum Advents-Shopping geöffnet.
Sonnabend, 12. Dezember: 10 - 24 Uhr (Die Innenstadtgeschäfte haben zum Mitternachtsshopping bis 24 Uhr geöffnet.)


Stichworte: weihnachtsmann, greifswalder, weihnachtsmarkt, kinder, november, innenstadt, dezember, markt, sonnabend, schöner

« Zur Übersicht

Gastgeber

Villa Seebaer in Rerik - Ferienwohnung Kolumbus

Villa Seebaer in Rerik - Ferienwohnung Kolumbus

18230 Ostseebad Rerik (Ostseeküste Mecklenburg)

Die Fewo KOLUMBUS mit 2 Schlafzimmern und 5 Schlafplätzen ist gefliest und hochwertig eingerichtet. Sie verfügt über einen großen ebenerdigen Duschbereich. Die Wohnung ist mit einem Südbalkon ausgestattet. Die Ostsee ist ca. 200 Meter und das Salzhaff mit Hafen und Promenadenbereich ca. 450 Meter entfernt. Lage im Ortszentrum von Rerik.

ab 45,00 EUR

Ausflugstipp

Nationalpark Jasmund und Nationalpark-Zentrum Königsstuhl

Die Kreideküste im Sommer Foto: Nationalpark-Zentrum KÖNIGSSTUHL

Der Nationalpark Jasmund liegt im Nordosten Deutschlands im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern auf der Insel Rügen. Dort befindet sich das Schutzgebiet auf der gleichnamigen Halbinsel im nordöstlichen Teil Rügens. Das Nationalpark-Zentrum KÖNIGSSTUHL möchte diese Eigenart und Schönheit der Natur für die Besucher unmittelbar erlebbar machen und durch Umweltbildungsprojekte

Weiterlesen ›