Tourist-Information Markgrafenheide öffnet für Saison 2011

Ab 17. Juni 2011 ist die Tourist-Information in Markgrafenheide bis 13. September wieder täglich von 9.30 bis 15.00 Uhr geöffnet. Im Heidehaus in der Warnemünder Straße 3 können sich Gäste umfassend über ihren Urlaubsort informieren. Neben Informationsmaterial und Broschüren der Tourismuszentrale Rostock & Warnemünde steht auch ein kleines Sortiment an Fahrradkarten, Ansichtskarten und Briefmarken zur Verfügung.

„Besonders für Campinggäste, Wanderer und Radfahrer ist die Tourist-Information am Rande der Rostocker Heide ein beliebter Anlaufpunkt geworden“, sagt Matthias Fromm, Tourismusdirektor und Geschäftsführer von Rostock Marketing. „Aber natürlich auch alle anderen Urlauber werden hier am östlichen Warnowufer bei Fragen zu Ausflugstipps oder zur Zimmerreservierung von den beiden Mitarbeitern kompetent und freundlich beraten.“

Selbst die kurzfristige Buchung einer Unterkunft vor Ort ist möglich, die Interessenten werden telefonisch mit den Zimmervermittlungen in Rostock oder Warnemünde verbunden. Erstmalig werden in diesem Jahr die RostockCard für 24 oder 48 Stunden sowie Fahrscheine der RSAG verkauft.
Telefonisch ist die Tourist-Information Markgrafenheide unter (0381) 63 72 93 44 zu erreichen.


Stichworte: tourist-information, markgrafenheide, rostock, warnemünde

« Zur Übersicht

Gastgeber

Villa Seebaer - Ferienwohnung Störtebeker

Villa Seebaer - Ferienwohnung Störtebeker

18230 Ostseebad Rerik (Ostseeküste Mecklenburg)

Die Fewo Störtebeker ist gefliest und hochwertig eingerichtet. Sie verfügt über einen großen ebenerdigen Duschbereich und über einen Südbalkon. Die Ostsee ist ca. 200 Meter und das Salzhaff mit Hafen und Promenadenbereich ca. 450 Meter entfernt.

ab 45,00 EUR

Ausflugstipp

Naturpark Sternberger Seenland

Idyllischer Feldweg im Naturpark Sternberger Seenland. Foto: Dr. F. Schubert

Der Naturpark Sternberger Seenland wurde 2005 festgesetzt und ist damit einer der jüngsten deutschen Naturparke. Er liegt östlich des Schweriner Sees zwischen Schwerin, Güstrow und Wismar. Geprägt ist die Landschaft durch bewaldete Sanderflächen, Endmoränenzüge, Moore, Schmelzwasserseen, Quellbäche und tiefeingeschnittene Flusstäler. Malerisch liegen die Kleinstädte Neukloster, Warin, Brüel

Weiterlesen ›