Sommersonnenwende Insel Rügen

Um die Sommersonnenwende bleibt es auf der Ostseeinsel bis in die Nacht hell

17-Stunden-Tage und Nächte, in denen es kaum richtig dunkel wird – die Sommersonnenwende macht die Nacht auf der Ostseeinsel Rügen zum Tag. Rund um den 21. Juni vergehen hier zwischen Sonnenuntergang und Sonnenaufgang nur etwa sieben Stunden; und selbst um Mitternacht leuchtet noch ein silbriger Streif am Horizont über der Ostsee.

Die Selliner Seebrücke in der Abenddämmerung. Foto: Dieter Lindemann

Rügen-Urlauber und Einheimische können diese außergewöhnlich langen Tage unter anderem bei Mittsommerfesten in Bergen und Baabe, beim Mittsommerfeuer in Sassnitz oder bei den Sommersonnenwendfeiern bei Bauer Lange in Lieschow, im Leuchtturmwärtergarten am Kap Arkona oder im Surfhostel in Suhrendorf feiern.

Veranstaltungskalender, Urlaubsinformationen und Buchung im Internet unter www.ruegen.de

Foto: Dieter Lindemann


Stichworte: nacht, ostseeinsel, sommersonnenwende, dunkel, vergehen, juni, nächte, rügen, bleibt, stunden

« Zur Übersicht

Gastgeber

Villa Seebaer in Rerik - Ferienwohnung Noah

Villa Seebaer in Rerik - Ferienwohnung Noah

18230 Ostseebad Rerik (Ostseeküste Mecklenburg)

Die Fewo NOAH im EG ist gefliest und hochwertig eingerichtet. Sie verfügt über 2 Schlafzimmer, einen großen ebenerdigen Duschbereich sowie eine große Südterrasse - ein Urlaub mit Haustier ist hier auf Anfrage möglich. Die Ostsee ist ca. 200 Meter und das Salzhaff mit Hafen und Promenadenbereich ist ca. 450 Meter entfernt.

ab 45,00 EUR

Ausflugstipp

Rasender Roland

Die Dampflok 99 1784-0 kurz vor dem Beladen mit Wasser und Kohlen

Wenn Sie für Ihren nächsten Urlaub an der Ostsee einen Aufenthalt auf Rügen ins Auge gefasst haben, so sollten Sie auf jeden Fall einen oder sogar mehrere Tage für Fahrten mit einer der Hauptattraktionen der größten deutschen Insel einplanen: Dem so genannten Rasenden Roland, der seit 1895 bis zum heutigen Tage mit Dampflokomotiven betriebenen Kleinspureisenbahn zwischen den Ortschaften Putbus

Weiterlesen ›