Sandskulpturen-Festival lockt auf die Sonneninsel Usedom

Sandskulpturen-Festival lockt auf die Sonneninsel Usedom
In den weißen Zelten, auf dem Grenzparkplatz zwischen der polnischen Stadt Swinemünde und dem Ostseebad Ahlbeck, beeindrucken beimdiesjährigen Usedomer Sandskulpturen-Festival Kulturen und Sehenswürdigkeiten aller fünf Kontinente.

Noch bis zum 06. November 2016 können die Skulpturen aus Sand hier täglich von 10 bis 18.00 besucht werden. Auf einer überdachten Ausstellungsfläche von insgesamt 4.000 Quadratmetern werden traditionelle, architektonischeund kulturelle Highlights aus dem Mittleren Osten, Asien, Europa, Australien, Afrika, Eurasien, Nord- und Südamerika gezeigt.

Ein fünfzig köpfiges Team, aus internationalen Künstlern und Helfern hatim Vorfeld aus 9.500 Kubikmetern Spezialsand und Wasser bis zu 7 Meter hohe Sandskulpturen erschaffen. Der besonders scharfkantige Sand wird unter hohem Druck mit viel Wasser vorweg in Blöckegestampft, bis die Künstler diese von oben nach unten in filigrane  Skulpturen verwandeln.

Alle Informationen und Anreisemöglichkeiten gibt es auch online auf
www.sandskulpturen-usedom.de

PM von Usedom Tourismus GmbH
Foto: Sebastian John

Stichworte: Insel Usedom, Sandskulpturen, Festival

« Zur Übersicht

Gastgeber

Mercure Hotel Schwerin Altstadt

Mercure Hotel Schwerin Altstadt

19053 Schwerin (Mecklenburg-Schwerin)

In zentraler, ruhiger Lage direkt an der Fußgängerzone der schönen Altstadt Schwerins begrüßen wir Sie in unserem Mercure Hotel Schwerin Altstadt. In nur wenigen Fußminuten erreichen Sie alle Schweriner Sehenswürdigkeiten und den Schweriner See. Freuen Sie sich auf unsere persönliche und herzliche Atmosphäre.

ab 73,00 EUR

Ausflugstipp

Großsteingräber in und um Rerik

Grosssteingrab Rerik. Foto: MV-Travel.deGroßsteingräber im Ostseebad Rerik. An mehreren Stellen in Rerik und der nahen Umgebung von Rerik finden Sie 8 gut erhaltene Bodendenkmäler.
Alle sind beschildert mit den wichtigsten Informationen über die Bauform und dessen Besonderheiten. Die Großsteingräber in Rerik zählen zu den ältesten Bauwerken in Mecklenburg-Vorpommern.
Die Entstehung ist wahrscheinlich in der Jungsteinzeit im Bereich 3500 bis 2800 vor Christus gewesen.

Weiterlesen ›