Ryck in Flammen

Ryck in Flammen. Foto: Werner FrankeDas Finale zum Fischerfest Gaffelrigg "Ryck in Flammen" kann in diesem Jahr trotz des umfangreichen Baugeschehens am Sperrwerk nochmals stattfinden. Dank der Kooperation des Bauunternehmens gelingt es auch, dass die Gäste wie in den Vorjahren auf der Nord- und Südmole das Geschehen verfolgen können.

Die multimediale Show im Wiecker Hafen verspricht Gänsehautfeeling. Im Mittelpunkt der Multimediashow stehen das Flagschiff der Stadt Greifswald, die GREIF und das Traditionsschiff VORPOMMERN. Beide Schiffe kehren wie von großer Fahrt kommend in ihren Heimathafen zurück. In den Rahen winkt die Crew der GREIF mit blauen Lichtern, die Segel angestrahlt. Auf der Vorpommern beginnt eine Feuershow, dazu das Licht von 300 bengalischen Fackeln die auf 20 Begleitbooten und auf den Hafenmolen zeitgleich gezündet werden und das Wasser im Hafen tiefrot glitzern lassen.

Illumination und Feuerwerk begleiten die Darbietung von Tänzern und Artisten auf den Schiffen. Welthits erklingen. KARAT singt  den Kulthit "Über sieben Brücken".
Rund 10.000 Gäste werden das Ereignis miterleben, so hoffen die Veranstalter und Organisatoren.

Ryck in Flammen - Sonntag, 17. Juli 22:30 Uhr

Foto: Werner Franke


« Zur Übersicht

Gastgeber

Villa Seebaer in Rerik - Ferienwohnung Nelson

Villa Seebaer in Rerik - Ferienwohnung Nelson

18230 Ostseebad Rerik (Ostseeküste Mecklenburg)

Die Fewo NELSON im EG ist gefliest und hochwertig eingerichtet. Sie verfügt über ein Schlafzimmer, einen großen ebenerdigen Duschbereich sowie eine große Südterrasse - ein Urlaub mit Haustier ist auf Anfrage möglich. Die Ferienwohnung liegt direkt im Herzen vom Ostseebad Rerik. Die Ostsee ist ca. 200 Meter und das Salzhaff mit Hafen und Promenadenbereich ist ca. 450 Meter entfernt.

ab 40,00 EUR

Ausflugstipp

Tauchen in der Ostsee

Tauchen in der Ostsee wird immer beliebter. Entdecken Sie die schöne Unterwasserwelt der Ostsee z.B. mittels Unterwasserlehrpfad in Rerik. Wracktauchen ist sehr gut in Nienhagen möglich - auch auf dem aufwendig gestalteten künstliche Riff bestehen gute Möglichkeiten die Schönheiten unter Wasser zu entdecken. Natürlich sind Kiter und Surfer zahlenmäßig deutlich mehr als Taucher, aber die Anhänger des Tauchsports nehmen stetig zu. Dieses kann auch an dem Sendebericht vom NDR liegen

Weiterlesen ›