RostockCard 2011 - Ab sofort an RSAG Automaten

Die RostockCard 2011 ist ab sofort an den Fahrkartenautomaten der Rostocker Straßenbahn AG (RSAG) erhältlich. Als Sonderticket können Besucher die beliebte Kultur- und Nahverkehrskarte so in ganz Rostock und Warnemünde kaufen. Gäste der Hansestadt erhalten mit der RostockCard freie Fahrt in Bussen und Bahnen des öffentlichen Nahverkehrs im Verkehrsverbund Warnow (Gesamtnetz Rostock). Die Stadtführungen durch Rostocks historisches Stadtzentrum oder das Seebad Warnemünde sind dabei bereits inklusive. Zahlreiche Kultur- und Freizeitangebote, darunter Hafen- und Stadtrundfahrten, Konzert- oder Theaterbesuche, Wellness oder Sportangebote werden zu ermäßigten Preisen angeboten. Spezialangebote in Restaurants zum Sonderpreis von 7,77 Euro sorgen für das leibliche Wohl der Gäste.

Die RostockCard wird 2011 erstmals in zwei Varianten, für 24 oder 48 Stunden Gültigkeitsdauer, angeboten.
Die RostockCard24 für 8,- Euro sowie die RostockCard48 für 13,- Euro sind zusätzlich zum Automatenverkauf auch bei den Tourist-Informationen im Stadtzentrum und in Warnemünde, in vielen Hotels sowie bei den Verkaufsstellen des öffentlichen Nahverkehrs erhältlich.

Weitere Informationen zur RostockCard erhalten Sie bei der Tourismuszentrale Rostock & Warnemünde, Telefon: +49 (0)381. 381 22 22 oder im Internet unter www.rostock.de


Stichworte: rostockcard, rsag, straßenbahn, rostock, warnemünde, hansestadt, hotels

« Zur Übersicht

Gastgeber

Villa Rerik - Ferienwohnung OSTSEEURLAUB

Villa Rerik - Ferienwohnung OSTSEEURLAUB

18230 Ostseebad Rerik (Ostseeküste Mecklenburg)

Urlaub in Rerik direkt an Ostsee und Salzhaff. Die neu gebaute Villa Rerik - bestehend aus 2 Häusern - liegt im ruhigen Teil von dem Ostseebad Rerik. Die angebotene Ferienwohnung liegt im 2.OG/Spitzboden im Haus 1. Die Ferienwohnung verfügt über 3 Schlafzimmer und 2 Bäder sowie einem Balkon.

ab 45,00 EUR

Ausflugstipp

Hörspielkirche

Die Hörspielkirche in Federow

In einer Kirche Geschichten zu lauschen, ist nichts Ungewöhnliches. Doch hier in der kleinen Gemeinde Federow, dem nördlichsten von sieben Eingangstoren in den Müritz-Nationalpark, hat es damit eine besondere Bewandtnis. Von Ende Juni bis Anfang September ist in der mittelalterlichen Dorfkirche Hörspielsaison. Besucher können auf den alten Kirchenbänken Platz nehmen und Klassikern der Dichtkunst wie Fontanes „Unterm Birnbaum“ oder Collodis „Pinocchio“ lauschen. Die Feldsteinkirche

Weiterlesen ›