Leuchtturm in Flammen 2011

Leuchtturm in Flammen 2011 im Ostseebad WarnemündeAm 1. Januar 2011 war es wieder soweit - Leuchtturm in Flammen - bereits zum zwölfen Mal erstrahlte das Warnemünder Wahrzeichen, der Leuchtturm, in einem Meer aus Lasershow und Feuerwerk. Bereits um 15 Uhr begann das bunte Programm auf der Bühne am Leuchtturm, bevor dann kurz nach 18 Uhr die Lasershow mit dem imposanten Feuerwerk startete.
Die Organisatoren hatten auch in diesem Jahr wieder ganze Arbeit geleistet und ein einmaliges Programm auf die Beine gestellt. Das Motto der diesjährigen Show hatte den Titel "Lebe deinen Traum". Und so wurde das Feuerwerk auch von der entsprechenden Musik von Nazareth, Roy Orbison oder Frank Sinatra untermalt.

Rund 80.000 begeisterte Urlauber und Einheimische fanden den Weg an den Warnemünder Strand und auf die Promenade, die vom Leuchtturm bis zum Hotel Neptun kurzerhand zur Partymeile umgestaltet wurde.

Warnemünde hat mit diesem Spektakel einen würdigen Jahreseinklang gefeiert. Und auch 2012 wird es wieder heißen - Leuchtturm in Flammen!


Stichworte: leuchtturm in flammen, warnemünde, ostseebad, strand, video

« Zur Übersicht

Gastgeber

Villa Seebaer in Rerik - Ferienwohnung Nelson

Villa Seebaer in Rerik - Ferienwohnung Nelson

18230 Ostseebad Rerik (Ostseeküste Mecklenburg)

Die Fewo NELSON im EG ist gefliest und hochwertig eingerichtet. Sie verfügt über ein Schlafzimmer, einen großen ebenerdigen Duschbereich sowie eine große Südterrasse - ein Urlaub mit Haustier ist auf Anfrage möglich. Die Ferienwohnung liegt direkt im Herzen vom Ostseebad Rerik. Die Ostsee ist ca. 200 Meter und das Salzhaff mit Hafen und Promenadenbereich ist ca. 450 Meter entfernt.

ab 40,00 EUR

Ausflugstipp

Biosphärenreservat Schaalsee

Blick auf den Lassahner See im Biosphärenreservat Schaalsee. Foto: H.P. AndersEin buntes Mosaik aus Wäldern, Seen, Wiesen und Feldern, dazwischen kleine Dörfer, alte Alleen und malerische Städtchen – das ist die Schaalseelandschaft. Bis 1989 war sie durch die innerdeutsche Grenze geteilt. Im Jahre 2000 wurde der Mecklenburger Teil durch die UNESCO als internationales Biosphärenreservat ausgewiesen. Der Schaalsee ist der Mittelpunkt des Biosphärenreservates und gibt ihm seinen Namen.

Weiterlesen ›