Kunst erradeln: Feininger-Radweg auf der Insel Usedom

Urlauber können am 23. Mai 2009 um 10.00 Uhr an der Einweihung des Feiniger-Radweges in der Kirche von Benz auf der Insel Usedom teilnehmen.

Vor über 100 Jahren ist der Maler über längere Zeiten Gast auf der Insel Usedom gewesen. Da Lyonel Feininger selbst ein begeisterter Radfahrer war, hat die Gemeinde Benz in Zusammenarbeit mit dem Seebad Heringsdorf eine Feininger-Tour entwickelt.

Die neue Route führt Urlauber zu Orten, an denen der Künstler bei seinen ausgiebigen künstlerischen Ausflügen über die Insel gezeichnet hat - unter anderem nach Benz, Neppermin, Balm und Mellenthin. Bronzefarbene Plaketten weisen auf die entsprechenden Standorte hin. Nach der Einweihung des Radweges in Benz radeln die Gäste nach Heringsdorf.

Im Kunstpavillon des Ostseebades wird es einePräsentation des Radweges und die Vorstellung eines speziellen Wanderführers fürdie Tour geben. Mit zahlreichen Feininger-Bildern, einem Begleittext undaktuellen Fotos soll die Radtour zu einem Erlebnis nicht nur fürKunstinteressierte werden. Weitere Informationen: www.amtusedom-sued.de;Ansprechpartner: Herr Meenke, Tel.: 038372 7501


Stichworte: insel, feininger, benz, usedom, radweges, einweihung, tour, heringsdorf, orten, künstler

« Zur Übersicht

Gastgeber

Villa Seebaer - Ferienwohnung MUSCHEL im Ostseebad Rerik

Villa Seebaer - Ferienwohnung MUSCHEL im Ostseebad Rerik

18230 Ostseebad Rerik (Ostseeküste Mecklenburg)

Die Ferienwohnung MUSCHEL ist komplett gefliest und zeitgemäß eingerichtet. Das Urlaubsquartier ist für 1 Person ideal eingerichtet und obendrein sehr preiswert gegenüber einem Hotelzimmer. Die Ostsee ist ca. 200 Meter und das Salzhaff mit Hafen und Promenadenbereich ist ca. 450 Meter entfernt.

ab 30,00 EUR

Ausflugstipp

Zoo Schwerin der Artenschutz-Zoo

Im südlichen Teil der mecklenburgischen Landeshauptstadt Schwerin liegt der Schweriner Zoo. Hier residieren zurzeit rund 2400 Tiere auf einer 25 ha großen Fläche. Durch das bestreben des Zoos wurde hier die Natur, südlich vom Schweriner See, nicht beiseite geschoben, sondern erfolgreich integriert. Das Gelände umfasst 25 ha und wird auch Zoologischer Garten Schwerin genannt. Besonders ist auch, dass bei der Lage die Natur berücksichtigt wurde.

Weiterlesen ›