Historisch-Technisches Museum Peenemünde Tag der Architektur Sonntag, 24.06.2012

Blick hinter die Kulissen“ im HTM


Aus Anlass des Tages der Architektur erlaubt das Historisch-Technische Museum Peenemünde einen „Blick hinter die Kulissen“.

Foro_HTM_PeenemndeDas im Kraftwerk ,dem größten Industriedenkmal Mecklenburg-Vorpommerns untergebrachte Museum schloss zum Ende des Jahres 2011 die umfangreiche bauliche Sanierung des Kraftwerkes erfolgreich ab, in diesem Rahmen wurde die Ausstellung „Kraftwerk – Gebaut für die Ewigkeit …?“ Ende April eröffnet.

Grund genug für das Museum im Norden der Insel Usedom, dieses einzigartige Großprojekt der Öffentlichkeit vorzustellen.


Kathrin von Einsiedel, die verantwortliche Architektin der inzwischen abgeschlossenen Sanierungsmaßnahme, wird am Tag der Architektur am Sonntag um 10.00 Uhr eine Führung durchführen. Die Führung dauert ca. 1 Stunde.

Im Mittelpunkt stehen hierbei die einzelnen Maßnahmen der Sanierung/Konservierung des Kraftwerkes und seiner technischer Anlagen. Eine Penemünder Besonderheit stellt die Tatsache dar, dass in enger Abstimmung mit den Ämtern für Denkmalpflege sowie dem Restaurator des Museums, Herrn Wolfgang Hofmann, hier konserviert und nicht restauriert wurde.

Auf diesem Wege, so Michael Gericke, Geschäftsführer des HTM, wurden die Gebrauchsspuren des Denkmals hervorgehoben, das Denkmal bildet so eine historische Quelle, die es zu lesen gilt. Mit dieser Methodik hat das HTM bundesweit eine Vorreiterrolle übernommen.

Die normale Eintrittskarte des Museums berechtigt zur Teilnahme an der Führung.



« Zur Übersicht

Gastgeber

Camping- und Ferienpark Havelberge

Camping- und Ferienpark Havelberge

17237 Userin OT Groß Quassow (Mecklenburgische Seenplatte)

Der Camping- und Ferienpark Havelberge liegt inmitten der Mecklenburgischen Seenplatte, direkt am Woblitzsee und in unmittelbarer Nähe zum Müritz-Nationalpark. Neben Standplätzen für Wohnwagen und Wohnmobile bieten wir Ihnen eine große Auswahl an Ferienhäusern und Mietwohnwagen.

ab 22,40 EUR

Ausflugstipp

Schmetterlingsfarm Trassenheide

Foto: Schmetterlingsfarm Trassenheide

Gemeint ist die 5.000 m² große Anlage im Ostseebad Trassenheide. Im Sommer 2005 eröffnete das tropische Paradies, dessen Freiflughalle sich in der Zwischenzeit zu einem wahren Dschungel entwickelt hat. In dieser Halle können die wundervollen Schmetterlinge und deren Entwicklung beobachtet werden: vom Ei zur Raupe, von der Raupe zum Kokon und schließlich zum fertigen Insekt.
Die günstigste Zeit für den Schmetterlingsschlupf ist 10 Uhr morgens. Die familiengeführte Anlage

Weiterlesen ›