Gaffelrigg - Traditionsschiffe auf dem Greifswalder Bodden

Ausfahrt zur Gaffelrick - Foto: LilienthalRund 50 gaffelgetakelte Schiffe kreuzen zur Gaffelrigg am Sonnabend, 16. Juli bei gutem Wind vor der Küste Rügens. Wer sie unter Segeln erleben möchte, sollte eine Fahrt auf der Stubnitz oder an Bord eines Traditionsschiffes buchen. Wer sich eher für die Details der Schiffe und die alte Kunst des Bootsbaus interessiert, findet um 13 Uhr an der Wiecker Brücke in Greifwald Informationen aus erster Hand. Während die Traditionssegler aufgereiht wie an einer Perlenkette durch die historische Zugbrücke laufen, stellen der Vorsitzende des Greifswalder Museumshafenvereins Volker Pesch und Moderator Horst Marx die Schiffe vor. Eine knappe Stunde dauert die Brückendurchfahrt der Tjalks, Haikutter, Gaffelketsch, Briggs, Schoner, Plattbodenschiffe und Frachtensegler. Dann verlassen sie unter Führung des Greifswalder Segelschulschiffes GREIF den Wiecker Hafen.

Auch wenn es den Anschein hat, dass das Segeln der Traditionsschiffe nur Muße sei, so trügt der Schein. Die Crews und helfende Mitsegler müssen sich mit Kraft in die  Tampen hängen, um die schweren Segel zu setzen. Dann jedoch, wenn die hundertjährigen Arbeitsegler unter Vollzeug in Fahrt sind, fühlen sich Zuschauer und Mitsegler in die Blütezeit der Segelschifffahrt auf den Boddengewässern zurückversetzt.

Gegen 17 Uhr kehren sie die Traditionsschiffe  zurück, um den Brückenzug um 17:30 Uhr in den Museumshafen zu nehmen. Einige der schönen alten Schiffe - zumeist klassische Yachten - machen in Wieck fest. Sie nehmen auch am Abend und am Sonntag Mitsegler mit zu einem Boddentörn. Wer eine Fahrt  buchen möchte,  bekommt alle Informationen dazu beim Fremdenverkehrsverein Greifswald unter der Rufnummer 03834 521380 oder kann sie anfordern unter greifswald-information@t-online.de.


« Zur Übersicht

Gastgeber

Villa Seebaer - Ferienwohnung Störtebeker

Villa Seebaer - Ferienwohnung Störtebeker

18230 Ostseebad Rerik (Ostseeküste Mecklenburg)

Die Fewo Störtebeker ist gefliest und hochwertig eingerichtet. Sie verfügt über einen großen ebenerdigen Duschbereich und über einen Südbalkon. Die Ostsee ist ca. 200 Meter und das Salzhaff mit Hafen und Promenadenbereich ca. 450 Meter entfernt.

ab 45,00 EUR

Ausflugstipp

Kap Arkona - Kreidesteilküste auf der Halbinsel Wittow

Blick vom Dorf Vitt zum Kap Arkona

Rügen: Von Putgarten gen Norden fährt man zu einem der nördlichsten Flecken der Insel. Kap Arkona mit seinen zwei Leuchttürmen die festverwurzelt am Rande der ca. 43 Meter hohen Steilküste stehen. Von hier aus genießt man den Blick auf die zur meist sonnengebadeten Ostsee

Weiterlesen ›