Fliegender Teppich und Sommermärchen zur 74. Warnemünder Woche

74. WARNEMÜNDER WOCHE mit Neptun und Frauenfußball, Handicap-Sport und viel Kultur

"Schön, dass es uns immer wieder gelingt, noch mehr Firmen und Institutionen zum Mitmachen zu bewegen", freut sich Inge Regenthal von der Geschäftsstelle des Warnemünde Vereins über den großen Zuspruch zum 10. Niegen Ümgang. Das Defilee eröffnet traditionell das Sommerfest und somit die 74. WARNEMÜNDER WOCHE am Sonnabend, 2. Juli ab 9 Uhr im Ostseebad Warnemünde. Ein besonderer Hingucker werden in diesem Jahr der fliegende Teppich und die schwebenden Figuren der Märchen- und Sagenstraße aus Mecklenburg-Vorpommern sein. Auch das Miniland Göldenitz, die Fuchsbar aus Diedrichshagen und die Warnemünder Bau GmbH sind erstmalig dabei. Der SV Warnemünde haut in diesem Jahr ganz besonders auf die Pauke: schließlich begeht er am selben Tag noch das 100-jährige Jubiläum des Fußballs in Warnemünde (Feierlichkeiten ab 14 Uhr auf der Sportanlage Parkstraße). "Wir rechnen zum Niegen Ümgang mit insgesamt rund 2.500 Teilnehmern, drei Orchestern, neun Pferden und zwei Kutschen, natürlich wird auch der dänische König durch die Dünen einreiten", ist sich Inge Regenthal sicher.

Um 10 Uhr setzt sich der Zug in Bewegung und wird pünktlich zur offiziellen Eröffnung der WARNEMÜNDER WOCHE auf der Bühne am Leuchtturm um 11.15 Uhr durch den Schirmherren der Veranstaltung, Minister des Landes Mecklenburg-Vorpommern für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus MV, Jürgen Seidel, sowie durch den Oberbürgermeister der Hansestadt Rostock, Roland Methling, wieder eintreffen.

Pünktlich zur WARNEMÜNDER WOCHE steigt auch Neptun wieder aus den Fluten und sorgt mit seinen Nixen für Aufsehen beim Ümgang: um 13 Uhr schwimmt seine Glitschigkeit dann am südlichen Ende des Alten Stroms ein und eröffnet das Rostocker Pilsener Waschzuberrennen. Zwölf Teams aus ganz Deutschland haben sich dafür angemeldet und treten mit viel Spaß beim Geschwindigkeitsrennen, dem Showteil und auf dem berüchtigten Geschicklichkeitspacours gegeneinander an. Die Bahnhofsbrücke wird dabei zur großen Waschzuber-Arena. Fußballstadion. Zu Ehren der Frauenfußball-WM ist auch eine weibliche Hansa Kogge am Start. Desweiteren wird auch Showmaster Thomas Gottschalk mit "Wetten dass..." von der Partie sein!

Unberührt vom Defilee mit dänischem König und anderen historischen Persönlichkeiten aus Warnemündes Geschichte starten die Beachhandballer am Strand in Höhe des Leuchtturms das größte Freiluftsandturnier Deutschlands: Auf zehn Courts spielen 64 Mannschaften im Rahmen der AOK MV Beach Tour 2011. Start ist hier um 10 Uhr, die Finalspiele finden am Sonntag statt.

Mit einem klassischen Konzert in der Warnemünder Kirche neigt sich der erste Tag der 74. WARNEMÜNDER WOCHE dem Ende. Es spielt das Concertino Ensemble der Hochschule für Musik und Theater Rostock (HMT), Beginn ist 20 Uhr.

Beste Unterhaltung auf der Bummelmeile, am Beach und der Promenade

Insgesamt 70 Gruppen (rund 630 Einzelpersonen!) sind beim Bühnenprogramm auf der Hauptbühne am Leuchtturm im Einsatz. Das erste Wochenende steht dabei ganz im Zeichen von Medienpartner NDR 1 Radio MV: Dörthe Graner sorgt mit der Berliner Band "Princess Cut" für beste Unterhaltung. Während der Woche startet das Programm auf der Bühne täglich um 15 Uhr. Höhepunkt ist u.a. das 7. Rock-Open-Air direkt am Meer "Rauch auf dem Wasser" unter dem Titel "Manch´ Tage" mit anschließendem Leuchtturm Rock.

Erstmalig präsentiert sich in diesem Jahr auch der Verband für Behinderten- und Rehabilitationssport aus MV. Neben einem Demospiel im Elektro-Rollstuhlhockey und einer Präsentation der Rollstuhlfechter werden sie das Infoprojekt "die Aufklärer" vorstellen.
Die Bummelmeile unter dem Leuchtturm, auf der Promenade und am Alten Strom ist wieder mit einer Mischung aus internationalem Handel, Gastronomie und Kunsthandwerk bestückt und öffnet täglich um 10 Uhr. Der Beachclub unterhalb des Teepotts lädt täglich ab 12 Uhr zu kühlen Getränken im Sand und bestem Ausblick auf die Segelwettbewerbe ein.

Festival für Kruzenshtern und Kreuzliner, Drachenboote, Trachten und Shanties

Insgesamt zwölf Kreuzfahrtschiffe machen während der WARNEMÜNDER WOCHE im Ostseebad fest. Sieben davon allein am zweiten Wochenende! Getoppt wird das ganze noch von vier Masten: die Kruzenshtern geht am 8. Juli am Warnemünder Passagierkai längsseits und feiert in Rostock den 85. Jahrestag der Inbetriebnahme des russischen Segelschulschiffes. Eine Portparty am Freitagabend krönt den maritimen Besuch.

Lautstark werden unterdessen die Teilnehmer des 16. Warnemünder Drachenbootfestivals im südlichen Ende des Alten Stroms angefeuert. Am Sonnabend starten die vom LT-Club Rostock in Zusammenarbeit mit dem Sportverein Breitling e.V. Rostock organisierten Rennen. Auf dem Programm stehen der LT-Cup über 280 Meter und der Coca-Cola Sprint-Cup über 100 Meter. Alle Rennen werden in der Klasse Mixed gefahren. Das heißt, pro Boot sind mindestens acht Frauen als Paddlerinnen erforderlich. Insgesamt steigen rund 1800 Aktive in die Boote, 90 Mannschaften sind am Start. Einen traditionellen Ausgleich bietet dazu das Programm auf der Bühne am Leuchtturm mit Shantychor- und Trachtentreffen oder dem Abschlusskonzert der 74. WARNEMÜNDER WOCHE.


« Zur Übersicht

Gastgeber

Villa Seebaer in Rerik - Ferienwohnung Eric

Villa Seebaer in Rerik - Ferienwohnung Eric

18230 Ostseebad Rerik (Ostseeküste Mecklenburg)

Die Fewo ERIC ist gefliest (Spitzboden Laminat) und hochwertig eingerichtet. Sie verfügt über 3 Schlafzimmer, einen großen ebenerdigen Duschbereich sowie einen Südbalkon. Die Ostsee ist ca. 200 Meter und das Salzhaff mit Hafen und Promenadenbereich ist ca. 450 Meter entfernt

ab 45,00 EUR

Ausflugstipp

Mecklenburgisches Eisenbahn- und Technikmuseum Schwerin

Die Kö5752 und eine V100 im Mecklenburgischen Eisenbahn - und Technikmuseum.

Das Mecklenburgische Eisenbahn- und Technikmuseum beherbergt eine umfangreiche Sammlung zur Geschichte und zur Entwicklung des Transportsystems Eisenbahn und wird durch den Verein Mecklenburgische Eisenbahnfreunde Schwerin e.V. geführt. Die Arbeit aller Mitarbeiter erfolgt ausschließlich in der Freizeit und ehrenamtlich. Das Museum wurde 2006 gegründet und befindet sich auf dem Gelände des ehemaligen Bahnbetriebswerk Schwerin. Das Hauptgebäude der Ausstellung bildet die

Weiterlesen ›