Familienforschertag im Müritz-Nationalpark

Am Samstag, den 5. September 2009 steht beim Familienforschertag das Thema Boden im Mittelpunkt. Von 10 bis ca. 13 Uhr können die neugierigen, großen und kleinen Gäste rund um das Jugendwaldheim Steinmühle bei Carpin (Landkreis Mecklenburg-Strelitz) alles untersuchen, was zu ihren Füßen liegt. Ausgestattet mit Lupen begleitet die Praktikantin für die Umwelt Jana Morche die Interessierten bei der Suche nach Bodenlebewesen. Außerdem bietet sie Spiele an, die die Zusammenhänge im Boden verdeutlichen.

Bitte ausreichend Verpflegung, Getränke und festes Schuhwerk für die Wanderung sowie dem Wetter entsprechende Kleidung mitbringen.

Nach der Exkursion kann im Umfeld des Jugendwaldheims gepicknickt werden und die neuen Spielgeräte laden zum Balancieren, Schaukeln oder einer kleinen Seilbahnfahrt ein.

Die Familienforschertage im Müritz-Nationalpark stehen jeden Samstag unter einem neuen Thema und finden bis einschließlich 26. September 2009 statt.

Weitere Informationen gibt es telefonisch unter der Nummer 039821/40370.


Stichworte: familienforschertag, september, boden, samstag, thema, müritz, untersuchen, füßen, strelitz, mecklenburg

« Zur Übersicht

Gastgeber

Villa Elisabeth - Meerblick-Ferienwohnung in Börgerende

Villa Elisabeth - Meerblick-Ferienwohnung in Börgerende

18211 Börgerende-Rethwisch (Ostseeküste Mecklenburg)

Urlaub in Börgerende. Die Villa Elisabeth liegt in der 1. Strandreihe nur ca. 80 Meter zur Ostsee. Die 2-Zimmer-Ferienwohnung MEERESBLICK im 1.OG hat ca. 60 m² Wohnfläche und verfügt über 2 Balkone. Durch die 3 Außenseiten und großen Fenster ist die Ferienwohnung sehr lichtdurchflutet. Vom sehr großen Nord-Westbalkon mit Strandkorb können Sie bequem die Sonnenuntergänge genießen.

ab 55,00 EUR

Ausflugstipp

Kranich-Informationszentrum Groß Mohrdorf

Das Kranichinformationszentrum Groß Mohrdorf in der Außenansicht. Foto: Dr. Günter Nowald

Die Küstengewässer des Nationalparks „Vorpommersche Boddenlandschaft" wirken wie ein Magnet auf Zugvögel, weil sie hier ruhige Schlafgewässer und vielfältige Nahrungsräume vorfinden. Alljährlich verweilen im Frühjahr und im Herbst an ihrem größten mitteleuropäischen Rastplatz, der so genannten „Rügen-Bock-Region", auch Tausende von Kranichen.

Weiterlesen ›