Binz - Veranstaltungen für den Zeitraum 28.06.-04.07.2012


++ Binzer Filmsommer: „Extrem laut & unglaublich nah“ am 28. Juni um 20 Uhr


binz_baederarchitekturOstseebad Binz, Juni 2012 (kv) „Film ab!“ heißt es wieder am 28. Juni um 20 Uhr im Haus des Gastes. Im Rahmen des Binzer Filmsommers ist diesmal der amerikanische Film „Extrem laut und unglaublich nah“ von Regisseur Stephen Daldry zu sehen. Der elfjährige Oskar Schell, dessen Vater bei den Anschlägen des 11. Septembers ums Leben kam, steht im Mittelpunkt dieses Dramas aus dem Jahr 2011. Ein geheimnisvoller Schlüssel im Nachlass des Vaters führt den Jungen bei einer aufregenden Suche quer durch New York. In den Hauptrollen sind unter anderem Tom Hanks, Sandra Bullock und Max von Sydow zu sehen. Der Film dauert 124 Minuten und ist frei für Zuschauer ab zwölf Jahren. Der Eintritt kostet drei Euro mit Kurkarte und fünf Euro ohne Kurkarte.

++ Kreativkurs: Bastelwilli kommt am 29. Juni um 10 Uhr


Ostseebad Binz, Juni 2012 (kv) Am 29. Juni um 10 Uhr können große und kleine Bastelfreunde Bastelwilli im Binzer Haus des Gastes treffen. Er bringt Holz-Bastelsätze mit, aus denen ein Segelboot angefertigt werden kann. Der Eintritt ist frei, es werden Materialkosten erhoben.

++ ADAC Deutschland Klassik – Stopp in Binz am 29. Juni


Ostseebad Binz, Juni 2012 (kv) Rund 100 klassische und historische Automobile und etwa 40 verschiedene Automobilmarken werden vom 28. bis 30. Juni zur ADAC Deutschland Klassik 2012 erwartet. Während der dreitägigen Ausfahrt entlang der vorpommerschen Küste legen die Oldtimer am 29. Juni einen Zwischenstopp im Ostseebad Binz ein. Zwischen 14:30 und 16:30 Uhr werden die historischen Gefährte in der Binzer Hauptstraße zu sehen sein und den Zuschauern präsentiert. Ausführliche Informationen zur ADAC Deutschland Klassik unter www.adashansa.de.

++ „Sehn `se das ist Berlin“ – Ein Abend mit Lothar Wolf am 30. Juni um 20 Uhr


Ostseebad Binz, Juni 2012 (kv) Endlich gibt es mal wieder etwas zum Lachen – mit Lothar Wolf. Worüber Sie lachen können? Über Berlin. Über die Berliner auch. Und wer kann – sogar über sich selbst. Der Entertainer Lothar Wolf verspricht mit seiner One-Man-Show ein modernes Berlin-Programm. Die berüchtigte „Kodderschnauze“ lebt und bringt immer neue Gags und Überraschungen hervor – kurz und knapp und treffend. Dass dabei auch das alte Berlin mitspielt, liegt nur daran, dass die Couplets von Otto Reutter so aktuell sind wie nie. Zu einem humorvollen und kurzweiligen Abend mit Lothar Wolf lädt die Kurverwaltung der Gemeinde Ostseebad Binz am 30. Juni um 20 Uhr in das Haus des Gastes ein. Der Eintritt kostet sechs Euro mit Kurkarte und acht Euro ohne Kurkarte.

++ Theater Fahrendes Volk: „Max und Moritz“ am 1. Juli um 15 Uhr


Ostseebad Binz, Juni 2012 (kv) Max und Moritz diese beiden… trieben so manchen Schabernack. Ihre sieben Streiche aus der Feder von Wilhelm Busch präsentiert am 1. Juli um 15 Uhr das Theater Fahrendes Volk auf der Bühne im Binzer Haus des Gastes. So gibt es ein Wiedersehen mit Witwe Bolte, Schneider Böck, Lehrer Lämpel, und Onkel Fritze. Das temporeiche und humorvolle Spiel von Nils Adam und Stephan Boden machen das Theaterstück zu einem kurzweiligen Vergnügen für Jung und Alt. Der Eintritt kostet vier Euro mit Kurkarte und sechs Euro ohne Kurkarte. Kinder zahlen zwei Euro.

Foto Binz (1): Kurverwaltung Ostseebad Binz




Info Kartenvorverkauf:
Gemeinde Ostseebad Binz - Kurverwaltung
Heinrich-Heine-Straße 7
Tel. 038393 148148


« Zur Übersicht

Gastgeber

Villa Seebaer - Ferienwohnung Störtebeker

Villa Seebaer - Ferienwohnung Störtebeker

18230 Ostseebad Rerik (Ostseeküste Mecklenburg)

Die Fewo Störtebeker ist gefliest und hochwertig eingerichtet. Sie verfügt über einen großen ebenerdigen Duschbereich und über einen Südbalkon. Die Ostsee ist ca. 200 Meter und das Salzhaff mit Hafen und Promenadenbereich ca. 450 Meter entfernt.

ab 45,00 EUR

Ausflugstipp

Schmetterlingsfarm Trassenheide

Foto: Schmetterlingsfarm Trassenheide

Gemeint ist die 5.000 m² große Anlage im Ostseebad Trassenheide. Im Sommer 2005 eröffnete das tropische Paradies, dessen Freiflughalle sich in der Zwischenzeit zu einem wahren Dschungel entwickelt hat. In dieser Halle können die wundervollen Schmetterlinge und deren Entwicklung beobachtet werden: vom Ei zur Raupe, von der Raupe zum Kokon und schließlich zum fertigen Insekt.
Die günstigste Zeit für den Schmetterlingsschlupf ist 10 Uhr morgens. Die familiengeführte Anlage

Weiterlesen ›