Binz Veranstaltungen für den Zeitraum 12.-18.07.2012

++ Kabarett mit dem Duo Schäfers Stündchen am 12. Juli um 20 Uhr
„Sind Frauen die besseren Männer?“ Das Kabarett-Duo Schäfers Stündchen mit Namensgeber Alexander g. Schäfer und Schauspielschwergewicht Susanna Sandvoss stellt sich dieser Frage am 12. Juli ab 20 Uhr im Binzer Haus des Gastes. Sind Frauen die besseren Politiker, Autofahrer, Sportler - einfach schöner und erfolgreicher? Und sind Männer nur die besseren Esser, damit sie mehr Diäten bekommen? Auf diese und viele weitere Fragen hat Schäfers Stündchen zwar keine Antworten, aber die witzigeren Versprechungen. Und da mit Schäfer, Sohn des berühmten Gerd E. Schäfer, und Sandvoss ein Ur-Berliner auf eine Bayerin trifft, wird niemand geschont. Ohne Atempause beleuchten sie Gegenwärtiges und Vergangenes aus Politik, Sport und der Welt der Prominenten. Der Eintritt kostet 13 Euro mit Kurkarte und 15 Euro ohne Kurkarte.

++ Kreativkurs: Bastelwilli kommt am 13. Juli um 10 Uhr

 Am 13. Juli um 10 Uhr können große und kleine Bastelfreunde Bastelwilli im Binzer Haus des Gastes treffen. Er bringt Holz-Bastelsätze mit, aus denen ein Leuchtturm angefertigt werden kann. Der Eintritt ist frei, es werden Materialkosten erhoben.

++ Märchenstunde für Kinder mit der Puppenbühne Rabatz am 15. Juli um 10:30 Uhr

Die Puppenbühne Rabatz gibt am 15. Juli ein Gastspiel im Binzer Haus des Gastes und zeigt das Märchen „Rumpelstilzchen“. Beginn der Vorstellung ist um 10:30 Uhr. Der Eintritt kostet vier Euro für Kinder ab 3 Jahren und Erwachsene.

++ Schmachter See Lounge am 15. Juli ab 17 Uhr

Was gibt es Schöneres, als einen Tag entspannt mit einem leckeren Cocktail, guter Musik und dem Blick auf den Sonnenuntergang ausklingen zu lassen. Am 15. Juli lädt die Schmachter See Lounge erstmalig zu einem Abend der besonderen Art ein. Ab 17 Uhr empfängt die Gäste am Ufer des Schmachter See eine gemütliche Lounge mit Cocktailtresen und entspannter Musik. Die amerikanische Sängerin Mckinley Black sorgt ab 20 Uhr mit ihrem charismatischen Gesang zwischen Rock, Blues, Soul und Country für eine tolle Live-Atmosphäre zum Tagesausklang.

++ Gregorianika – Gregorianische Chormusik am 15. Juli um 20 Uhr
Sieben Männer in schlichten Mönchskutten, deren kräftige Stimmen den Raum erfüllen - das ist Gregorianika. Das aktuelle Live-Programm des Chores umfasst klassische Choräle und eigene Hits aus den beliebten Werken des Chores. Ihre musikalische Vielfältigkeit und enorme Stimmgewalt zeigen die Sänger am 15. Juli um 20 Uhr im Binzer Haus des Gastes. Die Chormitglieder begleiten ihre spirituellen Gesänge auf der Querflöte. Die schlichte Präsentation in Verbindung mit der mystischen Atmosphäre entführt den Zuhörer in längst vergangene Zeiten. Die Chormitglieder haben eine klassische Gesangsausbildung absolviert und lernten sich 2002 in Lwiv (Ukraine) am Gesangskonversatorium kennen. Dort entdeckten sie auch ihre gemeinsame Leidenschaft für gregorianischen Gesang. Dieser stellt im Ursprung das gesungene Wort Gottes als einstimmigen liturgischen Gesang der römisch-katholischen Kirche in lateinischer Sprache dar. Karten sind im Vorverkauf (17 Euro) und an der Abendkasse (19 Euro) erhältlich. Zwei Euro Rabatt gibt es für Schüler, Studenten und Behinderte (Begleitperson frei).


Info & Kartenvorverkauf: Kurverwaltung der Gemeinde Ostseebad Binz, Heinrich-Heine-Straße 7, Tel. 038393/ 148 148, Fax 038393/ 148 145.


Gemeinde Ostseebad Binz
Eigenbetrieb Kurverwaltung

Heinrich-Heine-Straße 7
D-18609 Ostseebad Binz

Tel. +49 38393 148 270


« Zur Übersicht

Gastgeber

Villa Seebaer in Rerik - Ferienwohnung Noah

Villa Seebaer in Rerik - Ferienwohnung Noah

18230 Ostseebad Rerik (Ostseeküste Mecklenburg)

Die Fewo NOAH im EG ist gefliest und hochwertig eingerichtet. Sie verfügt über 2 Schlafzimmer, einen großen ebenerdigen Duschbereich sowie eine große Südterrasse - ein Urlaub mit Haustier ist hier auf Anfrage möglich. Die Ostsee ist ca. 200 Meter und das Salzhaff mit Hafen und Promenadenbereich ist ca. 450 Meter entfernt.

ab 45,00 EUR

Ausflugstipp

Kranich-Informationszentrum Groß Mohrdorf

Das Kranichinformationszentrum Groß Mohrdorf in der Außenansicht. Foto: Dr. Günter Nowald

Die Küstengewässer des Nationalparks „Vorpommersche Boddenlandschaft" wirken wie ein Magnet auf Zugvögel, weil sie hier ruhige Schlafgewässer und vielfältige Nahrungsräume vorfinden. Alljährlich verweilen im Frühjahr und im Herbst an ihrem größten mitteleuropäischen Rastplatz, der so genannten „Rügen-Bock-Region", auch Tausende von Kranichen.

Weiterlesen ›