Besonderes Osterei im OZEANEUM Stralsund

Museum erwartet erneut Nachwuchs bei den Humboldt-Pinguinen

Foto-von-OZEANEUM-Humboldt-Pinguin-Ostern-2012Kurz vor Ostern haben Tierpfleger im OZEANEUM Stralsund ein Pinguin-Ei entdeckt. Die Eltern sind den Mitarbeitern bestens bekannt. Für Apollonia und Roscoe ist es nicht der erste Nachwuchs. Schon im Juni des vergangenen Jahres brütete das verliebte Pinguinpaar eifrig und sorgte für den ersten Pinguin-Nachwuchs im OZEANEUM. Ende April wird voraussichtlich das zweite Küken in einer der Bruthöhlen auf dem Pinguinfelsen schlüpfen. Bis dahin wechseln sich die Pinguineltern fleißig beim Brüten im Nest ab.

Besucher des OZEANEUMs können den angehenden Eltern täglich während der öffentlichen Fütterung um 11:30 Uhr einen Besuch abstatten. Das Pinguinpaar ist gut an seiner grünen Flügelmarkierung zu erkennen. Einen Blick auf das weiße, rund zehn Zentimeter große Ei zu werfen, ist da schon schwieriger. Das Nest wird von den Pinguineltern keine Sekunde aus den Augen gelassen und von mindestens einem Elternteil gewärmt.

Über das „Osterei“ freuen sich derweil nicht nur die Mitarbeiter des OZEANEUMs. Auch die Paten der beiden „Frackträger“ reagierten positiv überrascht auf die guten Nachrichten. Im März übernahm Schriftsteller Frank Schätzing die Patenschaft für Pinguindame Apollonia. Futterpate für Pinguin-Männchen Roscoe ist Rechtsanwalt Christian Langhoff. Dessen Töchter übernahmen im vergangenen Jahr die Patenschaft für „Cieco“, das erste Humboldt-Pinguinküken, das im OZEANEUM schlüpfte.

Text: OZEANEUM Stralsund

Bild: Ach du dickes Ei…dachten sich die Tierpfleger, als sie das zehn Zentimeter große Pinguin-Ei in der Bruthöhle entdeckten. (OZEANEUM Stralsund)



Stichworte: ozeaneum, stralsund, pinguin, ostern, ei, pinguinei, humboldt-pinguine

« Zur Übersicht

Gastgeber

Villa Seebaer - Ferienwohnung Störtebeker

Villa Seebaer - Ferienwohnung Störtebeker

18230 Ostseebad Rerik (Ostseeküste Mecklenburg)

Die Fewo Störtebeker ist gefliest und hochwertig eingerichtet. Sie verfügt über einen großen ebenerdigen Duschbereich und über einen Südbalkon. Die Ostsee ist ca. 200 Meter und das Salzhaff mit Hafen und Promenadenbereich ca. 450 Meter entfernt.

ab 45,00 EUR

Ausflugstipp

Mecklenburgisches Eisenbahn- und Technikmuseum Schwerin

Die Kö5752 und eine V100 im Mecklenburgischen Eisenbahn - und Technikmuseum.

Das Mecklenburgische Eisenbahn- und Technikmuseum beherbergt eine umfangreiche Sammlung zur Geschichte und zur Entwicklung des Transportsystems Eisenbahn und wird durch den Verein Mecklenburgische Eisenbahnfreunde Schwerin e.V. geführt. Die Arbeit aller Mitarbeiter erfolgt ausschließlich in der Freizeit und ehrenamtlich. Das Museum wurde 2006 gegründet und befindet sich auf dem Gelände des ehemaligen Bahnbetriebswerk Schwerin. Das Hauptgebäude der Ausstellung bildet die

Weiterlesen ›