Besonderes Osterei im OZEANEUM Stralsund

Museum erwartet erneut Nachwuchs bei den Humboldt-Pinguinen

Foto-von-OZEANEUM-Humboldt-Pinguin-Ostern-2012Kurz vor Ostern haben Tierpfleger im OZEANEUM Stralsund ein Pinguin-Ei entdeckt. Die Eltern sind den Mitarbeitern bestens bekannt. Für Apollonia und Roscoe ist es nicht der erste Nachwuchs. Schon im Juni des vergangenen Jahres brütete das verliebte Pinguinpaar eifrig und sorgte für den ersten Pinguin-Nachwuchs im OZEANEUM. Ende April wird voraussichtlich das zweite Küken in einer der Bruthöhlen auf dem Pinguinfelsen schlüpfen. Bis dahin wechseln sich die Pinguineltern fleißig beim Brüten im Nest ab.

Besucher des OZEANEUMs können den angehenden Eltern täglich während der öffentlichen Fütterung um 11:30 Uhr einen Besuch abstatten. Das Pinguinpaar ist gut an seiner grünen Flügelmarkierung zu erkennen. Einen Blick auf das weiße, rund zehn Zentimeter große Ei zu werfen, ist da schon schwieriger. Das Nest wird von den Pinguineltern keine Sekunde aus den Augen gelassen und von mindestens einem Elternteil gewärmt.

Über das „Osterei“ freuen sich derweil nicht nur die Mitarbeiter des OZEANEUMs. Auch die Paten der beiden „Frackträger“ reagierten positiv überrascht auf die guten Nachrichten. Im März übernahm Schriftsteller Frank Schätzing die Patenschaft für Pinguindame Apollonia. Futterpate für Pinguin-Männchen Roscoe ist Rechtsanwalt Christian Langhoff. Dessen Töchter übernahmen im vergangenen Jahr die Patenschaft für „Cieco“, das erste Humboldt-Pinguinküken, das im OZEANEUM schlüpfte.

Text: OZEANEUM Stralsund

Bild: Ach du dickes Ei…dachten sich die Tierpfleger, als sie das zehn Zentimeter große Pinguin-Ei in der Bruthöhle entdeckten. (OZEANEUM Stralsund)



Stichworte: ozeaneum, stralsund, pinguin, ostern, ei, pinguinei, humboldt-pinguine

« Zur Übersicht

Gastgeber

Fewo SPEICHERSTADT im Lotsenhus in der Hansestadt Wismar

Fewo SPEICHERSTADT im Lotsenhus in der Hansestadt Wismar

23966 Hansestadt Wismar (Ostseeküste Mecklenburg)

Die Fewo SPEICHERSTADT befindet sich in der Belle Etage (1. OG) und ist mit ca. 65 m² für eine 2-Zimmer Ferienwohnung großzügig bemessen. Die Einbauküche im Wohnzimmer ist mit Geschirrspüler, Herd und Ceranfeld ebenso akkurat ausgestattet wie das innenliegende Duschbad. Fabelhafter Hafenblick.

ab 59,00 EUR

Ausflugstipp

Biosphärenreservat Schaalsee

Blick auf den Lassahner See im Biosphärenreservat Schaalsee. Foto: H.P. AndersEin buntes Mosaik aus Wäldern, Seen, Wiesen und Feldern, dazwischen kleine Dörfer, alte Alleen und malerische Städtchen – das ist die Schaalseelandschaft. Bis 1989 war sie durch die innerdeutsche Grenze geteilt. Im Jahre 2000 wurde der Mecklenburger Teil durch die UNESCO als internationales Biosphärenreservat ausgewiesen. Der Schaalsee ist der Mittelpunkt des Biosphärenreservates und gibt ihm seinen Namen.

Weiterlesen ›