Alte Arbeitssegler auf dem Greifswalder Bodden

„Mindestens 50 weitere Traditionsschiffe, zumeist alles rund 100 jährige gaffelgetakelte Arbeitsegler erwarten wir in diesem Jahr zur Gaffelrigg.“ Der Vorsitzende des Greifswalder Museumshafenvereins Volker Pesch ist zufrieden über den Zuspruch für die kleine Schwester der Rostocker Hanse Sail. Der Organisator der diesjährigen Gaffelrigg hat Schiffe aus Holland, Dänemark, Schweden, Flensburg und Kiel eingeladen. Gemeinsam mit den Greifswalder Traditionsschiffen segeln die Gastschiffe am Sonnabend, dem 18. Juli hinaus auf den Bodden.

Diese Ausfahrt der alten Segler ist seit 22 Jahren ein Höhepunkt des Fischerfestes Gaffelrigg. Jedes der teilnehmenden Schiffe hat eine ganz besondere Geschichte. Volker Pesch erzählt sie, während die Tjalks, Kutter, Zeesboote, Ketschen, Ewer und Schoner durch die Brücke hinaus auf den Bodden segeln. Etwa eine Stunde lang wird die Brücke am Sonnabend 18, Juli ab 13 Uhr geöffnet bleiben, bis alle Schiffe ausgelaufen sind.

Die Schiffsplätze zur Gaffelrigg und zu weiteren Tagestörns können ab sofort gebucht werden in der Greifswald-Information Fax 03834 521381 oder per E-Mail greifswald-Information@t-online.de

Erstmals lädt auch der Greif anlässlich des Fischerfestes Gaffelrigg zum Schnuppertörn ein. Am Sonntag segelt das Schiff von 10 bis 15 Uhr bis vor die Küste Rügens und zurück. Auch hier haben 50 segelsportbegeisterte, die Chance, den Törn zu buchen. Der Törn ist direkt zu buchen unter www.ssgreif.de, Telefon 03834 841424, Fax 03834 34 841423
Die Preise liegen pro Person zwischen 30 bis 50 Euro, je nach Schiff und Dauer des Törns.

Erstmals sollte in diesem Jahr eigentlich auch die schwedische Baltic Beauty nach Greifswald kommen. Die Veranstalter mussten dem Kapitäne jedoch nun absagen, denn es gab einfach zu wenige, die mit diesem schönen Schiff fahren wollten.


Stichworte: gaffelrigg, greifswalder, schiffe, segeln, pesch, schiff, volker, greifswald, traditionsschiffen, gastschiffe

« Zur Übersicht

Gastgeber

Hotel Hanseatic Rügen und Villen

Hotel Hanseatic Rügen und Villen

18586 Ostseebad Göhren (Insel Rügen)

Das auf dem höchsten Punkt einer ins Meer ragenden Landzunge gelegene „Vier-Sterne Superior“ Hotel mit den Villen „Fortuna“ und „Felicitas“ ist im hanseatischen Stil eingerichtet. Die große Wellnesswelt mit chlorfreiem Schwimmbad, Saunen, Fitnessraum, Beauty-Studio und Vital-Center laden zur Erholung ein.

ab 69,50 EUR

Ausflugstipp

Kranich-Informationszentrum Groß Mohrdorf

Das Kranichinformationszentrum Groß Mohrdorf in der Außenansicht. Foto: Dr. Günter Nowald

Die Küstengewässer des Nationalparks „Vorpommersche Boddenlandschaft" wirken wie ein Magnet auf Zugvögel, weil sie hier ruhige Schlafgewässer und vielfältige Nahrungsräume vorfinden. Alljährlich verweilen im Frühjahr und im Herbst an ihrem größten mitteleuropäischen Rastplatz, der so genannten „Rügen-Bock-Region", auch Tausende von Kranichen.

Weiterlesen ›