ADAC zeichnet Campingplätze in MV aus

Drei Campingplätze aus Mecklenburg-Vorpommern sind durch den ADAC mit höchsten Prädikaten ausgezeichnet worden. Der Automobilclub hat den "Campingpark Kühlungsborn" und den "Camping- und Ferienpark Havelberge" in Groß Quassow zum Superplatz 2011 erklärt, den Innovationspreis erhielt der Ferienpark Seehof bei Schwerin für sein Kreativ-Zentrum. "Das sind die besten Kategorien, die ein Campinglatz nach den Kriterien des ADAC erhalten kann", sagte Wirtschaftsminister Jürgen Seidel am Dienstag in Schwerin. "Für diese Auszeichnungen muss ein überdurchschnittliches Angebot an Leistungen und Qualität geboten werden."

Mecklenburg-Vorpommern profiliert sich damit weiter erfolgreich in diesem wichtigen Reisesegment. Für 2010 werden in Mecklenburg-Vorpommern bei leichten Rückgängen knapp vier Millionen Übernachtungen erwartet. "Trotzdem liegt das Land in der Bundesstatistik zum ersten Mal ganz vorn", sagte Seidel, "denn auch die Bayern hatten schlechtes Wetter." Derzeit werden in Mecklenburg-Vorpommern 190 Campingplätze mit mehr als 26.000 Stellplätzen betrieben. Der Campingsektor trug 2009 mit 387 Millionen Euro Umsatz etwa 7,5 Prozent zum Gesamtumsatz im Tourismus bei.

"Die ADAC-Bewertung ist derzeit das aussagefähigste Modell auf dem Markt und daher eine der wichtigsten Bewertungen. Das Prädikat ist vergleichbar mit dem Michelin-Stern in der Gastronomie und ist für ein Jahr gültig", sagte Seidel. Europaweit gibt es 79 ausgezeichnete Anlagen, zwei der insgesamt 15 deutschen Superplätze in Mecklenburg-Vorpommern. 2010 hatte der Campingpark Kühlungsborn den Preis erstmals erhalten. Bewertet werden insbesondere die Sanitärausstattung, Standplatzgestaltung, Versorgungsangebote sowie die Freizeiteinrichtungen, deren Gestaltung und Animationsprogramme. In allen Kriterien musste der ausgezeichnete Platz mindestens vier von fünf möglichen Sternen erreichen. Der Ferienpark Seehof bei Schwerin wurde für den Aufbau eines Kreativ-Zentrum ausgezeichnet.

"Die Ansprüche der Campinggäste wachsen. Moderne, umweltbewusste Anlagen bringen zusätzlich Urlauber ins Land", sagte Seidel. "Gefragt sind gut ausgebaute Plätze mit einem vielfältigen Serviceangebote und hervorragender Ausstattung. Die Gäste legen Wert auf Qualität, Sicherheit und Umweltschutz." Auch für ein Kurzurlaub bietet sich ein Campingplatz an.

46 Campingplätze in MV haben sich bisher vom Deutschen Tourismusverband DTV klassifizieren lassen, 13 tragen fünf Sterne (exklusiv), 27 sind mit vier Sternen (erstklassig) und 6 mit drei Sternen (komfortabel) ausgestattet. Von europaweit 223 Campingplätzen wurden zudem 38 Plätze in Mecklenburg-Vorpommern mit dem Gütesiegel ECOCAMPING ausgezeichnet. "In keinem anderen Bundesland gibt es so viele Campingplätze, die sich gleichzeitig für ein hohes Qualitätsniveau und umfangreichen Umweltschutz engagieren", sagte Seidel. 2010 fand jede siebente Übernachtung in Mecklenburg-Vorpommern auf einem Campingplatz statt.



Stichworte: auszeichnung, adac, camping, campingplatz, mecklenburg, vorpommern, schwerin

« Zur Übersicht

Gastgeber

Villa Seebaer in Rerik - Ferienwohnung Noah

Villa Seebaer in Rerik - Ferienwohnung Noah

18230 Ostseebad Rerik (Ostseeküste Mecklenburg)

Die Fewo NOAH im EG ist gefliest und hochwertig eingerichtet. Sie verfügt über 2 Schlafzimmer, einen großen ebenerdigen Duschbereich sowie eine große Südterrasse - ein Urlaub mit Haustier ist hier auf Anfrage möglich. Die Ostsee ist ca. 200 Meter und das Salzhaff mit Hafen und Promenadenbereich ist ca. 450 Meter entfernt.

ab 45,00 EUR

Ausflugstipp

Festspiele MV

Schloss Ulrichshusen Foto: Festspiele Mecklenburg-Vorpommern

Die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern sind das drittgrößte flächendeckende Musikfestival Deutschlands und versprechen einen uneingeschränkten Musikgenuss. Die Festspiele MV bieten im Sommer erstklassige Konzerte, stimmungsvolle Atmosphäre historischer Architektur, malerische Landschaft soweit das Auge reicht und kulinarisches Vergnügen. Bereits seit 1990 sind namhafte Solisten, Dirigenten, renommierte Orchester, Chöre, die internationale „Junge Elite“ sowie die Preisträger

Weiterlesen ›