2. Kunstsymposium Prerow 2009

Im September 2008 fand sehr erfolgreich das 1. Kunstsymposium im Ostseebad Prerow statt an dessen Erfolg mit der diesjährigen, derzeit laufenden, Veranstaltung angeknüpft werden soll. Noch bis Samstagmittag arbeiten die Bildhauer Regine Hawellek und Tim Weigelt an zwei Holzplastiken, die zukünftig das Gartengelände rund um den Kulturkaten verschönern werden. Vor Ort werden Werke geschaffen, die einen eindeutigen Bezug zu Prerow und seinen kulturellen Gegebenheiten haben.

Diese künstlerischen Reflexionen werden eine interessante Ergänzung der Kulturlandschaft sein. Die Arbeit vor Ort ermöglicht Urlaubern und Einwohnern von Prerow die Gelegenheit, das gesamte künstlerische Werk kennen zu lernen und sich mit den Künstlern und ihrer Arbeit auseinander zu setzen.

Am kommenden Samstag, den 20. Juni um 16 Uhr werden die Plastiken dem Kur- und Tourismusbetrieb offizielle übergeben. Zu diesem Termin sind alle Interessierten herzlich eingeladen.


Stichworte: prerow, kunstsymposium, regine, bildhauer, angeknüpft, hawellek, samstagmittag, weigelt, ort, arbeit

« Zur Übersicht

Gastgeber

Hotel Hanseatic Rügen und Villen

Hotel Hanseatic Rügen und Villen

18586 Ostseebad Göhren (Insel Rügen)

Das auf dem höchsten Punkt einer ins Meer ragenden Landzunge gelegene „Vier-Sterne Superior“ Hotel mit den Villen „Fortuna“ und „Felicitas“ ist im hanseatischen Stil eingerichtet. Die große Wellnesswelt mit chlorfreiem Schwimmbad, Saunen, Fitnessraum, Beauty-Studio und Vital-Center laden zur Erholung ein.

ab 69,50 EUR

Ausflugstipp

Tierpark Ueckermünde

Infofütterung bei den Kattas im Tierpark Ueckermünde

Tiere erleben – das ist Programm für den Tierpark Ueckermünde. Täglich werden während der Saison Schaufütterungen für Fischotter, Papageien, Löwen und Berberaffen durchgeführt. Nur am Freitag haben die Tiere eine Pause. Im Tierpark Ueckermünde leben fast 400 Tiere aus etwa 100 Arten in naturnah und großzügig gestalteten Gehegen.
Für einen Besuch sollte man zwei bis drei Stunden Zeit einplanen, damit man möglichst viel auf dem

Weiterlesen ›