phanTECHNIKUM - Technikgeschichte Mecklenburg-Vorpommerns

Öffnungszeiten - Eintrittspreise - Kontakt

 Phantastische Ideen aus Technik und Natur in Wismar

Am 1. Dezember 2012 eröffnete das Technische Landesmuseum Mecklenburg-Vorpommern (TLM) ein neues Ausstellungshaus – das phanTECHNIKUM. An der Lübschen Burg in Wismar entstand auf einem ehemaligen Kasernengelände ein Erlebniszentrum, das Technik und die Technikgeschichte des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern präsentiert.

So soll es einmal aussehen - das phanTECHNIKUM in Wismar

Lufthalle TLM-Foto-phantechnicum




Die bisherigen Ausstellungen des TLM im Schweriner Marstall und in der Technikschau im Bürgerpark Wismar wurden in neuer Umgebung zusammengeführt und erweitert. In einer interaktiven Ausstellung werden Groß und Klein viele Modelle, Originale und Experimentierstationen gezeigt, die zum Ausprobieren, Anfassen und Mitmachen einladen.

Entwurf der Lufthalle im phanTECHNIKUM



Die Ausstellung, die sich über eine Fläche von ca. 2.500 Quadratmeter erstreckt, ist durch die vier klassischen Elemente Wasser, Luft, Feuer und Erde (ab 2016) gegliedert. Die einzelnen Bereiche zeigen die spannenden Eigenschaften der Elemente, dabei stehen Erfinder und Erfindungen aus Mecklenburg-Vorpommern im Vordergrund.  Die Besucher des phanTECHNIKUM können u.a. Wissenswertes, Interessantes und Erstaunliches zu folgenden Themen erleben:

Aussenansicht mit Schwungrad_8261_PeterLueck






  • Wasser trägt - Schifffahrt und Schiffbau sowie Antriebssysteme auf dem Wasser

  • Feuer verbindet - Schweißtechnik (in Zusammenarbeit mit dem DVS - Deutscher Verband für Schweißen und verwandte Verfahren)

  • Luft bewegt - Die Dampfmaschine in Mecklenburg-Vorpommern

  • Ab 2016: Erde ist formbar - Konstruktive Abteilung zum Experimentieren und Konstruieren

Einige Highlights sind:   

  • Seifenblasenstation

  • Schweißtrainer

  • Propellerkarussell

  • Heißluftballon

  • Segeltisch

  • Erfinderfabrik

Spass am Propellerkarussell im phanTECHNIKUM






Die Ausstellung wird durch Sonderausstellungen, verschiedene Veranstaltungen sowie Sonderprogrammen an Feiertagen oder in den Ferien (in Mecklenburg-Vorpommern) begleitet. Das Museumscafé lädt nach oder während des Ausstellungsbesuchs zu einem Stück Kuchen und Kaffee ein und der Museumsshop hält Erinnerungsstücke zum Verkauf bereit.

Der Bau des phanTECHNIKUM wurde in zwei Bauabschnitte gegliedert. Im Dezember 2012 wurden die Ausstellungsbereiche Luft, Wasser und Feuer I eröffnet. Die Teile Feuer II und Erde werden bis voraussichtlich 2016 fertiggestellt.

Fotos: TLM Betriebs GmbH

Weitere technische Attraktionen in Mecklenburg-Vorpommern finden Sie hier.

zum Seitenanfang


Öffnungszeiten

 

Juni - August

Dienstag bis Sonntag: 10 – 18 Uhr, montags geschlossen

September - Mai

Dienstag bis Sonntag: 10 – 17 Uhr, montags geschlossen

Über Sonderöffnungszeiten an Feiertagen informieren Sie sich bitte unter www.phanTECHNIKUM.de

zum Seitenanfang


Eintrittspreise

Stand 01/2014

Erwachsene (auch Rentner)

7,00 €

Kinder (6-17 Jahre) und Ermäßigt

5,00 €

Kinder unter 6 Jahren

Eintritt frei

Familien (2 Erwachsene & 1 Kind)

14,00 €

Jedes weitere Kind

3,50 €

zum Seitenanfang


Weitere Informationen

Postanschrift: 

Technisches Landesmuseum Mecklenburg-Vorpommern
gemeinnützige Betriebsgesellschaft mbH
Postfach 1122
23951 Wismar

Tel.: +49 (0) 38 41 - 25 78 11 oder 03841.3045711
Fax: +49 (0) 38 41 - 25 78 12

E-Mail: info@phanTECHNIKUM.de 
Internet: www.phanTECHNIKUM.de

Lage phanTECHNIKUM:

Zum Festplatz 3
23966 Wismar

zum Seitenanfang


Externe Werbung durch Dritte




« Zur Übersicht

Gastgeber

Villa Seebaer in Rerik - Ferienwohnung Noah

Villa Seebaer in Rerik - Ferienwohnung Noah

18230 Ostseebad Rerik (Ostseeküste Mecklenburg)

Die Fewo NOAH im EG ist gefliest und hochwertig eingerichtet. Sie verfügt über 2 Schlafzimmer, einen großen ebenerdigen Duschbereich sowie eine große Südterrasse - ein Urlaub mit Haustier ist hier auf Anfrage möglich. Die Ostsee ist ca. 200 Meter und das Salzhaff mit Hafen und Promenadenbereich ist ca. 450 Meter entfernt.

ab 45,00 EUR

Ausflugstipp

Biosphärenreservat Schaalsee

Blick auf den Lassahner See im Biosphärenreservat Schaalsee. Foto: H.P. AndersEin buntes Mosaik aus Wäldern, Seen, Wiesen und Feldern, dazwischen kleine Dörfer, alte Alleen und malerische Städtchen – das ist die Schaalseelandschaft. Bis 1989 war sie durch die innerdeutsche Grenze geteilt. Im Jahre 2000 wurde der Mecklenburger Teil durch die UNESCO als internationales Biosphärenreservat ausgewiesen. Der Schaalsee ist der Mittelpunkt des Biosphärenreservates und gibt ihm seinen Namen.

Weiterlesen ›