Technik Mecklenburg-Vorpommern

technische Highlights von MeckPomm erkunden

In Mecklenburg-Vorpommern gibt es eine Vielzahl von technischen Bauwerken und Einrichtungen, die Sie erkunden sollten - Kultur eben hautnah erleben. Dampfloks wie die Molli in Kühlungsborn oder der Rasende Roland auf Insel Rügen sind nur 2 Beispiele von dem Reiz vergangener Tage.

Der Molli bei der Bahnhofseinfahrt. Foto: www.mv-travel.de

Das Kultur- und Urlaubsland Mecklenburg-Vorpommern hat aber auch viele bemerkenswerte technische Museen mit interessanten, festen und wechselnden Ausstellungen zu bieten. Ebenfalls sind die begehbaren Leuchttürme in Warnemünde und Bastorf Denkmäler der vergangenen Epoche.

Landschaftliche Schönheit, die Kultur und der technische Fortschritt müssen sich nicht zwingend ausschließen. Mecklenburg-Vorpommern ist dafür ein schönes Beispiel. Das Land an der Ostseeküste beeindruckt seine Besucher nicht nur mit herrlichen Stränden, imposanten Felsformationen, kulturellen Leckerbissen und interessanten Städten, auch die technische Seite des Bundeslands hoch im Norden hat einiges zu bieten.


Leuchttürme und Eisenbahnen

Wie funktioniert eigentlich ein Leuchtturm, der in früheren Zeiten, wo an GPS und Navigationsgeräte noch nicht zu denken war, den Seeleuten den sicheren Weg in den Hafen möglich gemacht hat? Wer das wissen will, der sollte die begehbaren Leuchttürme in Warnemünde oder Bastorf besuchen. Den Besuchern wird aber nicht nur die Funktionsweise der Leuchttürme anschaulich vermittelt, auch der Panoramablick über die weite Ostsee ist atemberaubend schön.
Wer kennt ihn, nicht den rasenden Roland, der auf der größten deutschen Insel Rügen unterwegs ist. Der Rasende Roland ist aber nicht die einzige Bahn, die von einer historischen Dampflok gezogen wird, auch die Bäderbahn Molli bietet die perfekte Gelegenheit, sich Kühlungsborn einmal näher anzusehen.

Museen und Maritimes

Alle Eisenbahn- und Technikfans kommen im Mecklenburgischen Eisenbahn- und Technikmuseum in der Landhauptstadt Schwerin auf ihre Kosten. Das Museum, das ehrenamtlich geführt wird, zeigt unter anderen historische Dampflokomotiven, die das Herz eines jeden Bahnfreundes höherschlagen lassen.
Ein schönes Beispiel für die technischen Errungenschaften in Mecklenburg-Vorpommern ist auch das U-Bootmuseum auf der Sonneninsel Rügen. Das U-Boot, das im Rügener Hafen Sassnitz vor Anker liegt, kann besichtigt werden und vermittelt den Besuchern hautnah, wie das Leben der Matrosen und Offiziere an Bord eines U-Boots ist.

Das Land der Seefahrer

Mecklenburg-Vorpommern ist ein Land am Meer mit einer langen Seefahrergeschichte. Es ist daher nicht weiter verwunderlich, dass das Maritime immer noch eine große Rolle spielt. Wer mehr über die Seefahrertradition des Landes erfahren will, der kann das in der Societät Rostock maritim. Besucher erfahren dort alles über den Marinestandort Mecklenburg-Vorpommern, über die Bedeutung der stolzen Hansestadt Rostock in der Geschichte der Seefahrt vor allem zur Zeit der Hanse, zudem sind auch Schiffsmodelle in diesem einzigartigen Museum ausgestellt. Sie vermitteln einen Eindruck über die große Vielfalt des maritimen Mecklenburg Vorpommern, denn vom Handelsschiff über den eleganten Windjammer ist alles dabei.
Ein Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern ist für Strandläufer ebenso interessant wie für Badenixen und auch Technikfans oder alle, die sich für die lange Geschichte der Seefahrt interessieren, werden sich während ihres Urlaubs keine Minute langweilen. Mecklenburg-Vorpommern beweist mit seinen technischen Errungenschaften, wie vielseitig die Region ist und dass sich Schönheit und Technik nicht ausschließen müssen.

phanTECHNIKUM - Technikgeschichte Mecklenburg-Vorpommerns

PhanTechnikum: Lilienthalgleiter_und_Jung_Mecklenburg_PeterLck

Im Herbst 2012 eröffnet das Technische Landesmuseum Mecklenburg-Vorpommern (TLM) ein neues Ausstellungshaus – das phanTECHNIKUM. An der Lübschen Burg in Wismar entsteht auf einem ehemaligen Kasernengelände ein Erlebniszentrum, das Technik und die Technikgeschichte des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern präsentiert.

» Weiterlesen


Mecklenburgisches Eisenbahn- und Technikmuseum Schwerin

Die Kö5752 und eine V100 im Mecklenburgischen Eisenbahn - und Technikmuseum.

Das Mecklenburgische Eisenbahn- und Technikmuseum beherbergt eine umfangreiche Sammlung zur Geschichte und zur Entwicklung des Transportsystems Eisenbahn und wird durch den Verein Mecklenburgische Eisenbahnfreunde Schwerin e.V. geführt. Die Arbeit aller Mitarbeiter erfolgt ausschließlich in der Freizeit und ehrenamtlich. Das Museum wurde 2006 gegründet und befindet sich auf dem Gelände des ehemaligen Bahnbetriebswerk Schwerin. Das Hauptgebäude der Ausstellung bildet die

» Weiterlesen


Bäderbahn Molli - Dampflok Molli

Der Molli bei der Bahnhofseinfahrt. Foto: www.mv-travel.de

Nord-Westlich von Rostock im schönen Mecklenburg-Vorpommern liegt in der Mecklenburger Bucht das Ostseebad Kühlungsborn. Zwischen dem malerischen direkt an der Ostsee gelegenen Luftkurort und dem nicht minder ansehnlichen, etwas weiter im Landesinneren liegenden Bad Doberan ist nicht nur der seit dem bundesdeutschen G8-Treffen allseits bekannte Ort Heiligendamm zu finden, sondern auch die

» Weiterlesen


Rasender Roland - Rügens Dampflok

Die Dampflok 99 1784-0 kurz vor dem Beladen mit Wasser und Kohlen

Wenn Sie für Ihren nächsten Urlaub an der Ostsee einen Aufenthalt auf Rügen ins Auge gefasst haben, so sollten Sie auf jeden Fall einen oder sogar mehrere Tage für Fahrten mit einer der Hauptattraktionen der größten deutschen Insel einplanen: Dem so genannten Rasenden Roland, der seit 1895 bis zum heutigen Tage mit Dampflokomotiven betriebenen Kleinspureisenbahn zwischen den Ortschaften Putbus

» Weiterlesen


H.M.S. OTUS

Die HMS Otus im Sassnitzer Hafen. Foto: Erlebniswelt U-Boot GmbH

Auf der größten und sonnenreichsten Insel Deutschlands, der Insel Rügen erwartet die Besucher ein interessanter Anziehungspunkt im Stadthafen Sassnitz – das britische U-Boot H.M.S. OTUS der „Oberon-Class“.
Her Majesty’s Submarine OTUS hat 28 Jahre lang im ersten U-Boot Geschwader der Royal Navy seinen Dienst versehen und war mit 68 Mann Besatzung u. a. vor den Falkland Inseln und im Persischen

» Weiterlesen


Societät Rostock maritim - Alles rund um Marine

Das ehemalige Schifffahrtsmuseum wird heute vom Verein Societät Rostock maritim e.V. betrieben. Foto: Verein Societät Rostock maritim e.V.

Der Verein Societät Rostock maritim e.V. hat sich im Jahr 2006 gegründet, um das Gebäude des ehemaligen Schifffahrtsmuseum der Hansestadt Rostock in der August-Bebel-Straße als Bildungs- und Begegnungsstätte zu öffnen.Im Hause werden auf rund 1200 Quadratmetern Ausstellungen mit faszinierenden Schiffsmodellen zum maritimen Standort Rostock „Damals und Heute“ gezeigt.

» Weiterlesen




Gastgeber

Villa Elisabeth - Meerblick-Ferienwohnung in Börgerende

Villa Elisabeth - Meerblick-Ferienwohnung in Börgerende

18211 Börgerende-Rethwisch (Ostseeküste Mecklenburg)

Urlaub in Börgerende. Die Villa Elisabeth liegt in der 1. Strandreihe nur ca. 80 Meter zur Ostsee. Die 2-Zimmer-Ferienwohnung MEERESBLICK im 1.OG hat ca. 60 m² Wohnfläche und verfügt über 2 Balkone. Durch die 3 Außenseiten und großen Fenster ist die Ferienwohnung sehr lichtdurchflutet. Vom sehr großen Nord-Westbalkon mit Strandkorb können Sie bequem die Sonnenuntergänge genießen.

ab 55,00 EUR

Ausflugstipp

Hörspielkirche

Die Hörspielkirche in Federow

In einer Kirche Geschichten zu lauschen, ist nichts Ungewöhnliches. Doch hier in der kleinen Gemeinde Federow, dem nördlichsten von sieben Eingangstoren in den Müritz-Nationalpark, hat es damit eine besondere Bewandtnis. Von Ende Juni bis Anfang September ist in der mittelalterlichen Dorfkirche Hörspielsaison. Besucher können auf den alten Kirchenbänken Platz nehmen und Klassikern der Dichtkunst wie Fontanes „Unterm Birnbaum“ oder Collodis „Pinocchio“ lauschen. Die Feldsteinkirche

Weiterlesen ›