Neustrelitz - Residenzstadt der Herzöge

Touristinfo - Gastgeberverzeichnis

Neustrelitz ist mit über 21.000 Einwohnern eine der größeren Städte im Gebiet der Mecklenburgischen Seenplatte und liegt etwa zwanzig Kilometer östlich der Müritz. Es ist eigentlich eine sehr junge Stadt. Die Gründung geht auf die dritte mecklenburgische Hauptlandesteilung zurück, bei der das Herzogtum Mecklenburg-Strelitz neu entstand. Es benötigte eine fürstliche Residenz und Hauptstadt, und da sich die Bürger des größeren Neubrandenburg nicht dazu hergeben wollten, verfügte Herzog Adolf Friedrich II. kurzerhand, dass in Strelitz eine neue Residenz gebaut werden sollte. Das neue Strelitz, das heutige Neustrelitz, entstand einige Kilometer nördlich des alten Strelitz, das heute neben 15 weiteren Ortschaften in der Umgebung Teil von Neustrelitz ist.

Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern? Urlaub im Mecklenburgischen Seengebiet? Urlaub in Neustrelitz? Warum eigentlich nicht? Denn hier finden Sie nicht nur ländliche Ruhe, sondern auch städtische Infrastruktur.

Neustrelitz ist Bahnstation und somit gut zu erreichen. Für die Anreise mit dem Auto empfiehlt sich die A 19 – die Anschlussstelle Leizen liegt etwa 50 km westlich – oder die A 20 im Nordosten über Neubrandenburg.



Aktivitäten

Eine Stadtbesichtigung sollte zwar nicht fehlen. Doch bietet Neustrelitz genug Raum für weitere Aktivitäten. Nach dem Bau der Bahnlinie zwischen Berlin und Stralsund bevölkerten die Berliner um 1920 die Badeseen rund um Neustrelitz. Seit 1842 ist Neustrelitz über den Kammerkanal mit Berlin und Hamburg verbunden. Kleinere und größere Wasserwanderungen sind also möglich. Dafür verfügt Neustrelitz am Zierker See über einen Hafen mit einer Infrastruktur auch für Wasserwanderer. Natürlich kann man sich auch an Bord eines der Fahrgastschiffe begeben und sich die Landschaft vom Schiff aus ansehen.

Doch auch auf dem Land gibt es genug Möglichkeiten zu einem erholsamen und erlebnisreichen Urlaub. Naturkundliche Lehrpfade zum Beobachten der besonderen Pflanzenwelt sind angelegt, unzählige Wanderstrecken sind ausgeschildert, und auch für die Radfahrer wurde viel getan. Drei Radfernwege treffen sich in Neustrelitz.

Neustrelitz versteht sich als kulturelles Zentrum der Mecklenburgischen Seenplatte. Viele Veranstaltungen und Feste tragen zu diesem Ruf bei. Festspiele im Schlossgarten, Freilicht-Operetteninszenierungen und Tanztheater finden ihre Liebhaber. In der Schlosskirche werden Plastiken präsentiert, das städtische Museum lädt zu Ausstellungen ein, die Alte Kachelofenfabrik bietet Kino und Galerie, und rund um den Zierker See wurde ein Kunstpfad mit modernen Skulpturen angelegt.



Sehenswürdigkeiten

Da wäre zunächst die Stadtanlage, einmalig in Europa: im Mittelpunkt der quadratische Marktplatz und sternförmig darum die Anlage der Stadt in spätbarockem Stil. Die Altstadt ist heute denkmalgeschützt und erinnert überall an die Blütezeit von Neustrelitz im 19. Jahrhundert. Der Schlossgarten bildet eine grüne Oase am Rande der Innenstadt. Skulpturen, Brunnen, alte Bäume beleben die Landschaft. Dazu kommen noch verschiedene Gebäude wie die klassizistische Orangerie, der Marstall, die Gedächtnishalle für Königin Luise von Preußen, der Hebetempel und nicht zuletzt die neugotische Schlosskirche.

Die Stadtkirche am Marktplatz ist ebenfalls eine Besichtigung wert. Der 45 Meter hohe Turm bietet einen fantastischen Rundblick über die Umgebung.

Heimatkundlich Interessierte treffen sich im Karbe-Wagner-Archiv. Die wirklichen Heimatforscher müssen sich aber nach Schwerin begeben, wohin das Neustrelitzer Hauptarchiv 1934 verlegt wurde.


Hotels, Ferienwohnungen, Ferienhäuser und Übernachtungen

Verschiedene Hotels und Pensionen bieten sich nicht nur für den längeren, sondern auch für den Wochenendurlaub an. Fragen Sie nach Pauschalangeboten für das Wochenende! Daneben gibt es natürlich Ferienwohnungen, Appartements und Ferienhäuser in reicher Auswahl, sowohl in städtischer als auch in ländlicher Umgebung. Auch für die Campingfreunde ist gesorgt.

Die Gastronomie bietet Schmackhaftes aus Mecklenburg-Vorpommern, aber auch internationale Gerichte sind im Angebot. Biergarten, Café-Terrasse mit Seeblick, Spezialitäten aus Räucher- und Frischfisch, Gegrilltes, Sonntagsbrunch, vegetarisch – die Auswahl ließe sich noch beliebig verlängern.

zum Seitenanfang


Tourist-Information

Urlaub machen in Neustrelitz und Umgebung. Unterkunft online buchen.

Tourist- und Nationalparkinformation
Strelitzer Straße 1
17235 Neustrelitz
Tel.: 0 39 81 / 253-119
Fax: 0 39 81 / 2 39 68 70


Öffnungszeiten:

Mai bis September:    Montag - Freitag 9-18 Uhr, Samstag/Sonntag 9.30-13 Uhr
Oktober bis April:      Montag - Donnerstag 9-12 Uhr und 13-16 Uhr, Freitag 9-12 Uhr
Am 24. und 31. Dezember ist die Informationsstelle geschlossen.


Die Nationalparkinformation ist von Mai bisOktober personell besetzt, Tel. 0 39 81 / 253 - 106.


Externe Werbung durch Dritte




« Zur Übersicht

Gastgeber

Camping- und Ferienpark Havelberge

Camping- und Ferienpark Havelberge

17237 Userin OT Groß Quassow (Mecklenburgische Seenplatte)

Der Camping- und Ferienpark Havelberge liegt inmitten der Mecklenburgischen Seenplatte, direkt am Woblitzsee und in unmittelbarer Nähe zum Müritz-Nationalpark. Neben Standplätzen für Wohnwagen und Wohnmobile bieten wir Ihnen eine große Auswahl an Ferienhäusern und Mietwohnwagen.

ab 22,40 EUR

Ausflugstipp

Kranich-Informationszentrum Groß Mohrdorf

Das Kranichinformationszentrum Groß Mohrdorf in der Außenansicht. Foto: Dr. Günter Nowald

Die Küstengewässer des Nationalparks „Vorpommersche Boddenlandschaft" wirken wie ein Magnet auf Zugvögel, weil sie hier ruhige Schlafgewässer und vielfältige Nahrungsräume vorfinden. Alljährlich verweilen im Frühjahr und im Herbst an ihrem größten mitteleuropäischen Rastplatz, der so genannten „Rügen-Bock-Region", auch Tausende von Kranichen.

Weiterlesen ›