Hansestadt Wismar - UNESCO Weltkulturerbe & Hafenstadt

Sehenswürdigkeiten - Touristinfo

Hansestadt Wismar - Urlaub am Wasser. Gehen Sie auf Entdeckungsreise in eine direkt am Meer gelegene Stadt Wismar, die Geschichte bewahrt und die Zukunft willkommen heißt. Erkunden Sie die architektonischen und kulturellen Schätze der historischen Altstadt Wismars, die seit Juni 2002 gemeinsam mit Stralsund zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört. Die Hansestadt Wismar.

Alter Hafen von Wismar. Foto: MV-Travel.de

Neben der mittelalterlichen Grundrissstruktur des Stadtkerns von Wismar ist es in besonderer Weise das Stadtbild, das den Charakter Wismars als Flächendenkmal ausmacht und es als herausragendes Beispiel hansischer Stadtbaukunst ausweist. Die überlieferte Bausubstanz zeugt von der politischen und wirtschaftlichen Bedeutung sowie dem außerordentlichen Reichtum Wismars im Mittelalter.

Feste feiern in Wismar. Foto: MEERmitBAER.deKulturelle Vielfalt in Wismar: Geschichte, Museen, Ausstellungen, Konzerte, Feste, Theater. Kulturdenkmale faszinieren: die Backsteingotik der Kirchen, liebevoll restaurierte Bürgerhäuser, die „Wasserkunst“, ein Brunnenhaus im Renaissancestil mitten auf dem Marktplatz von Wismar - einem der schönsten und größten im Norden Deutschlands, das imposante klassizistische Rathaus, die barocken Festungsbauten aus schwedischer Zeit ... wohin man sich wendet – lebendige Geschichte überall. Der Wismarer Rathauskeller, eine gotische Gewölbehalle, beherbergt die Ausstellung „Wismar – Bilder einer Stadt“, Hanse und Stadtentwicklung können erkundet werden ... In den Galerien kommen die Freunde der Kunst auf ihre Kosten. Zum festen Bestandteil kulturellen Lebens in Wismar gehören auch die ständig wechselnden Ausstellungen im Baumhaus am Alten Hafen, Veranstaltungen der Festspiele des Musiklandes Mecklenburg-Vorpommern; das jährliche Hafenfest ist mittlerweile eine gute Tradition geworden.

Altes Gewölbehaus von Wismar. Foto: MV-Travel.deIm August begeht die Stadt mit einem Fest die Rückgabe Wismars an Mecklenburg; an die ehemalige Zugehörigkeit zu Schweden wird hiermit erinnert. Im Dezember zieht der Weihnachtsmarkt über Wismars Grenzen hinaus Menschen auf den Marktplatz, der mit dem illuminierten Rathaus eine eindrucksvolle Kulisse bietet. Am 3. Advent findet alljährlich der Kunstmarkt statt – so manches Unikat kann dort erworben werden.

Ein interessantes kulturelles Angebot, das die Stadt Wismar ihren Besuchern bietet ... die Stadt empfiehlt sich zu jeder Jahreszeit. Zu Gast sein in dieser Stadt? Wismar ist wahrhaft reich an Restaurants, Cafés, Ausflugslokalen, romantischen Hafenkneipen und gemütlichen Hotels.

Die Nähe zur Ostsee und zu dem Ostseebad Insel Poel und dem Ostseebad Rerik mit FKK-Stränden erhöhen die Attraktivität der Hansestadt Wismar. Anreisen mit dem Flugzeug sind ebenfalls möglich über den nahegelegenen Flugplatz.

Fotos (3): MV-Travel.de

zum Seitenanfang


Sehenswürdigkeiten

Rathaus und Marktplatz

Marktplatz mit dem Alten Schweden in Wismar. Foto:MV-Travel.deDer Marktplatz in Wismar ist mit 10.000 m2 Fläche einer der größten in Norddeutschland. Auf der Nordseite des Marktplatzes befindet sich das Rathaus. Im Jahre 1807 stürzte der linke Flügel des spätgotischen Vorgängerbaus ein. Nach Plänen des Ludwigsluster Hofund Landbaumeisters Johann Georg Barca wurde das Rathaus im klassizistischen Stil in der Zeit von 1817 bis 1819 wiederaufgebaut. Dabei wurden die noch brauchbaren gotischen Gebäudereste u. a. im Kellerbereich in den Neubau miteinbezogen. Im Rathauskeller befindet sich heute die ständige Ausstellung „Wismar - Bilder einer Stadt“, in der man Interessantes zur Stadtgeschichte erfährt.

St.-Nikolai-Kirche

St. Nicolai Kirche in Wismar. Foto: MV-Travel.de

Das 37 Meter hohe Mittelschiff von der St.-Nikolai Kirche in Wismar ist das vierthöchste Kirchenschiff Deutschlands. Mit dem Bau der heutigen Kirche wurde im 14. Jahrhundert begonnen. Ursprünglich hatte der Turm einen schlanken Dachreiter, der 1703 einem Orkan zum Opfer fiel. Durch den Einsturz des Turmes wurden auch große Teile der Inneneinrichtung zerstört, die man danach im Barockstil ersetzte. St. Nikolai war die Kirche der Schiffer und Fahrensleute.




Wassertor

Das Wassertor ist das letzte von fünf Stadttoren in Wismar, die in einer 4 Meter hohen Stadtmauer eingebunden waren. Das um 1450 einem Vorgängerbau folgende Tor wurde im spätgotischen Stil errichtet. Während das Tor zur Stadtseite hin noch einen typischen spätgotischen Stufengiebel aufweist, zeigt sich der um 1600 umgebaute Nordgiebel in Form eines Dreiecks. Beide Giebelfassaden sind mit Blenden und je zwei Wappen geschmückt.

Heiligen-Geist-Kirche

Die rechteckige gotische Saalkirche entstand in ihrer heutigen Gestalt im 15. Jahrhundert unter Einbeziehung einiger Teile aus dem Vorgängerbau. Der Innenraum wird von einer bemalten Holzdecke abgeschlossen. Die barocke Deckenmalerei aus dem Jahre 1687 zeigt alttestamentarische Szenen. Einen besonders schönen Blick auf die Kirche hat man von der Hofseite. An die Kirche unmittelbar angebaut ist das so genannte „Lange Haus“. Ursprünglich als Hospital erbaut, diente es lange Zeit als Altersheim.

St.-Georgen-Kirche

St. Georgen Kirche Wismar. Foto: MV-Travel.deDie St.-Georgen-Kirche ist eine der drei großen Hauptkirchen Wismars und ein hervorragendes Baudenkmal norddeutscher Backsteingotik. Einst war sie das Gotteshaus der Handwerker und Gewerbetreibenden. Die Ursprünge der St.-Georgen-Kirche liegen in der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts. Ihre Errichtung fällt somit in die bewegte Zeit des späten Mittelalters und der Reformation. In einer jahrhundertelangen Bautätigkeit wurde die Kirche mehrfach verändert und 1594 fertig gestellt. Im zweiten Weltkrieg wurde das Gebäude schwer beschädigt. Seit 1990 findet der Wiederaufbau statt.




Fürstenhof

Der Fürstenhof war der Sitz der mecklenburgischen Herzöge. Seine jetzige Gestalt setzt sich aus zwei fast rechtwinklig zueinander stehenden Flügeln zusammen. Der westliche Flügel, das so genannte „Alte Haus“, entstand 1512/13. Er ist noch den spätgotischen Gestaltungsprinzipien verhaftet. Das „Neue Haus“ entstand in den Jahren 1553 bis 1555 im Stil der italienischen Renaissance. Es ist mit plastischem Kalkstein- und Terrakottaschmuck reich verziert. Die drei Geschosse werden durch figürliche Friese voneinander geschieden. Eine reiche plastische Ausgestaltung weisen auch die Portale der Tordurchfahrt auf. Nach der Abtretung Wismars an die schwedische Krone 1648 wurde von 1653 bis 1802 das höchste schwedische Gericht für die schwedischen Besitzungen in Norddeutschland, das so genannte Tribunal, im Fürstenhof eingerichtet. Nach umfangreichen Sanierungsarbeiten ist heute der Fürstenhof Sitz des Amtsgerichtes Wismar.

Marienkirchturm

St. Marien Kirche Wismar. Foto: mv-travel.deDer 80 Meter hohe Turm der Marienkirche ist ein weithin sichtbares Wahrzeichen von Wismar. Im 2. Weltkrieg wurde die Kirche beschädigt und 1960 gesprengt. Bis dahin galt sie als eine der schönsten Backsteinkirchen im norddeutschen Raum. Die ehemalige Ratskirche wurde wahrscheinlich in der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts erbaut. Über die bereits vorhandene Kirche wurde Anfang des 14. Jahrhunderts eine doppelt so große und doppelt so hohe Kirche errichtet. Die Zifferblätter der Turmuhr haben einen
Durchmesser von 5 Metern. Das Uhrwerk lässt jeweils um 12.00 Uhr, 17.00 Uhr und 19.00 Uhr über das Glockenspiel einen der vierzehn Choräle erklingen.


Tierpark

Foto: Tierpark Wismar Der Tierpark Wismar. Dort gibt es neben Straußen und Präriehunden auch Nasenbären, Frettchenanlage, Hängebauchschweine und viele einheimische Tiere, denen man auf der Streichelwiese näher kommen kann.


zum Seitenanfang

Touristeninformation

Ferienwohnung an der Hafenpromenade von WismarDie Touristeninformation der Hansestadt Wismar bietet Ihnen eine Vielzahl von Leistungen an, die Ihren Aufenthalt in der Hansestadt noch schöner machen. Hansestadt Wismar - Urlaub am Wasser in einer Ferienwohnung am Alten Hafen.




Tourist-Information Wismar
Lübsche Straße 23 a
23966 Wismar

Tel.: 03841 19433
Fax: 03841 251-3091

E-Mail: touristinfo@wismar.de
Internet: www.wismar.de

zum Seitenanfang


Buchung von Ferienunterkünften an der Ostsee

Fragen Sie Ihre Ferienwohnung an der Ostsee bei unserem Partner "Meer mit Baer®" an

 


zum Seitenanfang



« Zur Übersicht

Gastgeber

Villa Seebaer in Rerik - Ferienwohnung Eric

Villa Seebaer in Rerik - Ferienwohnung Eric

18230 Ostseebad Rerik (Ostseeküste Mecklenburg)

Die Fewo ERIC ist gefliest (Spitzboden Laminat) und hochwertig eingerichtet. Sie verfügt über 3 Schlafzimmer, einen großen ebenerdigen Duschbereich sowie einen Südbalkon. Die Ostsee ist ca. 200 Meter und das Salzhaff mit Hafen und Promenadenbereich ist ca. 450 Meter entfernt

ab 45,00 EUR

Ausflugstipp

Piraten Open Air Theater

Piraten Open Air GrevesmühlenBesuchen Sie das Piraten Open Air Theater in Grevesmühlen und erleben Sie live die Abenteuer der Piraten. Die erstmals in 2017 aufgeführte Story: „Execution in Cartagena“ wird auch ein Wiedersehen mit bekannten Schauspielern.

Weiterlesen ›