AGRONEUM Alt Schwerin

Eingebettet in das Gebiet der Mecklenburgischen Seenplatte und des Naturparks Nossentiner-Schwinzer Heide liegt das Dorf Alt Schwerin. Bereits 1963 entschloss man sich aus dem beschaulichen Örtchen ein Museum der besonderen Art zu machen. Die Struktur des Dorfes bot das passende Umfeld für ein agrargeschichtliches Freilichtmuseum. Das AGRONEUM befasst sich mit der Guts- und Landwirtschaftsgeschichte von 1848 bis heute und stellt das „Leben und Arbeiten auf dem Land“ dar.

Bereits im gläsernen Eingangsgebäude begrüßt Sie unsere Dampfpfluglokomobile (Bj. 1915) der Firma Heucke. Hier befindet sich ein touristisches Informationszentrum für die Region. Unser Museumsshop bietet den Besuchern ein umfangreiches Angebot an saisonalen und regionalen Produkten an. Zum Verweilen lädt unser Bistro mit Café-Terrasse zu ein. Für unsere kleinen Besucher bieten sieben thematisch angeordnete Spielplätze viel Freiraum für Fantasien.

Argroneum Eingangsgebäude

Einzigartig in Mecklenburg ist die Katenzeile, die das Wohnen auf dem Lande im Wandel der Zeit zeigt:
- Landarbeiterkaten um 1870
- Landarbeiterwohnungen um 1910 und 1942
- Neubauerngehöft 1949/1950
- original belassene Wohnung eines LPG-Bauern (1965)
- ritterschaftliche einklassige Dorfschule um 1910

Zwei Steinbacköfen, die unsere Gäste in der Saison zu besonderen Veranstaltungen mit Brot und Kuchen versorgen, sowie verschiedene Bauern- und Schaugärten runden die Thematik ab.


Argroneum-Spielplatz EingangAußerdem finden Sie in der Schnitterkaserne eine Original-DDR-Ausstellung zum Thema „5000 Jahre Landwirtschaft in Mecklenburg“, die weder in den Texten noch in der Präsentation verändert wurde. Sie spiegelt als „Museum im Museum“ die politisch-gesellschaftliche Situation Ende der Achtziger Jahre wider.


Argroneum-Mühle mit LanzBei einem Streifzug durch das Freigelände begegnen Sie alter und neuer Technik auf beeindruckende Weise. Vom Holzhaken (einem einfachen Pflug) bis zum Großtraktor, von der Trog- zur Windmühle: Der technische Fortschritt ist deutlich erkennbar. Neue Ausstellungsgebäude geben den Raum, der einen Besuch im AGRONEUM zum Erlebnis werden lässt. Blicken Sie in die Traktorenpavillons, ins Schaudepot, in die Flugzeughalle oder in die Präsentationshalle. Staunen Sie über das große Sägegatter und erkunden Sie die Mühle, die als Wahrzeichen unsere Gäste schon von der Autobahn aus begrüßt.



Das AGRONEUM Alt Schwerin bietet ständig wechselnde Sonderausstellungen und eine Reihe von thematischen Aktionen und Veranstaltungen an.

Weitere Museen in MV finden Sie hier.

 Alle Fotos + Texte von AGRONEUM Alt Schwerin


AGRONEUM Alt Schwerin
Achter de Isenbahn 1
17214 Alt Schwerin
Telefon 039932 47450
Internet: http://www.agroneum-altschwerin.de/

Öffnungszeiten:
April – Oktober, täglich 10 – 18 Uhr geöffnet
November – März, auf Anfrage


Lage und Anreise:


Alt Schwerin ist mit Bus und Bahn erreichbar. Wer mit dem Auto anreist, erreicht uns am besten über die Autobahn. Das AGRONEUM Alt Schwerin liegt direkt an der A19. Nehmen Sie die Ausfahrt Malchow und dem Straßenverlauf der B192 in Richtung Karow.


Externe Werbung durch Dritte




« Zur Übersicht

Gastgeber

Fewo SPEICHERSTADT im Lotsenhus in der Hansestadt Wismar

Fewo SPEICHERSTADT im Lotsenhus in der Hansestadt Wismar

23966 Hansestadt Wismar (Ostseeküste Mecklenburg)

Die Fewo SPEICHERSTADT befindet sich in der Belle Etage (1. OG) und ist mit ca. 65 m² für eine 2-Zimmer Ferienwohnung großzügig bemessen. Die Einbauküche im Wohnzimmer ist mit Geschirrspüler, Herd und Ceranfeld ebenso akkurat ausgestattet wie das innenliegende Duschbad. Fabelhafter Hafenblick.

ab 59,00 EUR

Ausflugstipp

Societät Rostock maritim

Das ehemalige Schifffahrtsmuseum wird heute vom Verein Societät Rostock maritim e.V. betrieben. Foto: Verein Societät Rostock maritim e.V.

Der Verein Societät Rostock maritim e.V. hat sich im Jahr 2006 gegründet, um das Gebäude des ehemaligen Schifffahrtsmuseum der Hansestadt Rostock in der August-Bebel-Straße als Bildungs- und Begegnungsstätte zu öffnen.Im Hause werden auf rund 1200 Quadratmetern Ausstellungen mit faszinierenden Schiffsmodellen zum maritimen Standort Rostock „Damals und Heute“ gezeigt.

Weiterlesen ›