Urlaub und Erholung in Malchin

Sehenswürdigkeiten - Touristinfo

Urlaub in Malchin. Die 1236 gegründete Stadt Malchin mit heute ca. 8000 Einwohnern liegt zwischen dem Malchiner - und Kummerower See im Herzen der Mecklenburgischen Schweiz.

Zu den sehenswerten Schätzen Malchins gehören die St. Johannis Kirche aus dem 15. Jahrhundert mit der in ihrem Klang einzigartigen Frieseorgel und dem um 1430 entstandenen Marienaltar, der Rathaussaal mit seinen farbenprächtigen Zunftzeichen, die zwei restaurierten Stadttore, der Wasser- und Fangelturm sowie die Stadtmauer, das Heimatmuseum in der Stadtmühle mit einer Dauerausstellung über „Siegfried Marcus“.

Yachthafen in Malchin. Foto: Thomas Koch

Orgel in der St. Johannis Kirche Foto: Thomas KochDer am 18.09.1831 in Malchin geborene Siegfried Marcus, einer der Miterfinder des ersten mit Benzin betriebenen  Straßenfahrzeuges der Welt, war ein großes Genie des 19. Jahrhunderts. Er galt im wissenschaftlichen Wien nicht nur als „Pionier der Elektrizität“, er war auch auf vielen anderen wissenschaftlichen Gebieten erfolgreich.

Ideal für Wassersportfreunde sind die neuen Häfen und Wasserwanderrastplätze.
Direkt in der Stadt befinden sich der Sportboothafen Marina Borchert sowie der Wasserwanderrastplatz und Hafen „Koesters Eck“. Beide sind über die Peene mit dem Kummerower See verbunden. In Salem, direkt am Kummerower See, befindet sich ein weiterer Hafen und Wasserwanderrastplatz.

Wasserwanderrastplatz in Malchin. Foto: Thomas KochSowohl der Wasserwanderrastplatz in Malchin als auch der Salemer Hafen sind mit der „Gelben Welle ausgezeichnet, ein Markenzeichen für die Qualität dieser Anlegeplätze.

Bademöglichkeiten in Malchin gibt es in der Region nicht nur am Malchiner -und Kummerower See. Die Stadt Malchin betreibt ein modernes Freibad mit Badeattraktionen für Alt und Jung.

„Feste“ feiern kann man alljährlich in Malchin beim Mecklenburger Motorrad- und Oldtimertreffen sowie beim Altstadtfest mit seinem traditionellen Festumzug. Golfen können Sie in der Nähe von Malchin auf dem Golfplatz von Teterow / Teschow.

Fotos (3): Thomas Koch

zum Seitenanfang


Sehehswürdigkeiten

St. Johannis Kirche Frieseorgel/Marienaltar

Die Anfang des 15. Jahrhundert errichtete Kirche wurde als Basilika im Stil der Backsteingotik erbaut. In der Kirche sind die Frieseorgel und der Marienaltar besonders sehenswert. Der Kirchturm mit einer Höhe von 67 Metern kann bestiegen werden um von oben den Ausblick über die Stadt und das Umland zu genießen.

Rathaus

Das ursprünglich bereits 1842 errichtete Rathaus wurde nach einem Brand von 1925 - 1927 neu aufgebaut. Im Rathaus beeindrucken besonders die Wandmalereien sowie die Zunftzeichen im Rathaussaal. Der Rathausturm wird als Aussichtsturm genutzt und kann ebenfalls bestiegen werden um die Stadt von oben zu sehen.

Kalensches Tor, Steintor und Fangelturm

Alle drei Gebäude sind Reste der ehemaligen Stadtmauer von Malchin. Sie wurde alle mitte des 16. Jahrhunderts errichtet und ab 1996 umfassend saniert. Der Fangelturm ist 35 Meter hoch und hat seinen Namen von der früheren Verwendung als Gefängnis.

Museum in der Stadtmühle

Das Museum in der Stadtmühle liegt direkt an der B104, der Ortsdurchfahrt von Malchin. Hier können Sie insbesondere Originalexponate aus der Werkstatt des Erfinders Siegfried Marcus besichtigen.


Weitere Ausflugsziele in der Umgebung von Malchin sind das Schloss Basedow mit Lenne’-Park und der Kirche mit Barockorgel, die Liepen Wasserburg, die Sternwarte in Remplin, die Fischereiorte Salem und Faulenrost sowie der Kummerower- und der Malchiner See.

zum Seitenanfang


Touristinformation

Die Touristinformation der Stadt Malchin bietet Ihnen eine Vielzahl von Leistungen an, die Ihren Aufenthalt in der Stadt noch angenehmer machen.

Stadtinformation Malchin
Am Markt 1
17139 Malchin

Tel: 039946 40111

E-Mail: stadtinfo@malchin.de
Internet: www.malchin.de

Öffnungszeiten
Mo.- Fr. 10.00 Uhr -12.00 Uhr und 13.00 Uhr - 16.00 Uhr
im Juli und August zusätzlich Samstag von 9.00 Uhr – 11.00 Uhr

zum Seitenanfang


« Zur Übersicht

Gastgeber

Kur- und Wellness Hotel Mönchgut

Kur- und Wellness Hotel Mönchgut

18586 Ostseebad Göhren (Insel Rügen)

Herzlich Willkommen im AKZENT Waldhotel Rügen im Ostseekneippkur- und Ferienort Göhren in Herrlicher Lage, das Meer liegt Ihnen bei uns zu Füßen. Klares Wasser, reine Luft, grüne Wiesen und Wälder, unverfälschte Natur- Sie erleben zu jeder Jahreszeit einen gesunden Urlaub.

ab 55,00 EUR

Ausflugstipp

Störtebeker Festspiele

Wenn Sie planen, Ihren nächsten Ostsee Urlaub in der Zeit zwischen Ende Juni und Anfang September auf der Insel Rügen zu verbringen, dann sollten Sie sich auf jeden Fall Karten für eines der sehenswertesten Open-Air-Spektakel Deutschlands sichern. Die Störtebeker Festspiele auf der Freilichtbühne in Ralswiek locken jedes Jahr Tausende von Besuchern in das bundesweit erfolgreichste Freilichttheater. Seit 1993 wird jedes Jahr ein neues, auf historischen Vorbildern basierendes Stück aufgeführt, das stets einen bestimmten Abschnitt aus dem Leben des legendären Seeräubers Klaus Störtebeker zum Inhalt hat.

Weiterlesen ›