Neukloster

Touristinfo

Neukloster-IMG 2093Neukloster liegt im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern etwa 45 Kilometer von Rostock und rund 20 Kilometer von Wismar. Das Städtchen an der Ostsee mit rund 4000 Einwohnern zählt zu den kleinen aber feinen Geheimtipps für Besucher dieser malerischen Region. Ländlicher Charme und die Nähe zu großen Städten wie Schwerin, Wismar und Rostock, unberührte Natur und eine bewegte Geschichte bieten den Gästen Erholung, Entspannung und erlebnisreiche Urlaubstage. Was hat die Region um Neukloster zu bieten? Werfen wir einen Blick auf die spannende Geschichte der Stadt, die Freizeitmöglichkeiten, die Anreise, Unterbringung und vieles mehr.


 Wissenswertes zu Unterkünften und zur Anreise

Neukloster ist bequem mit dem Auto zu erreichen, z. b. über die Autobahn A 20 oder die Bundesstraße B192. Mit dem Zug sind die nahegelegenen Bahnhöfe Hornstorf und Blankenberg erreichbar, von dort geht es mit Regionalbussen direkt nach Neukloster. Es gibt eine große Auswahl an attraktiven Unterkünften wie Pensionen und Ferienwohnungen, aber auch Hotels im nahen Umland. Für Camper stehen ein Campingplatz und ein Wohnmobilpark bereit. Regionale gastronomische Angebote sichern das leibliche Wohl.
Geschichte bis ins Mittelalter


In dieser Region reicht die Geschichte vieler Städte und Ortschaften bis weit ins Mittelalter zurück. So auch Neukloster. Dort wo heute Neukloster steht, befand sich bereits im 12. Jahrhundert die Kussiner Burg, deren Standort in der heutigen Innenstadt vermutet wird.


Der Mecklenburger Fürst Heinrich Borwin I. gilt als Gründer von Kloster Sonnenkamp, das um 1200 nach Neukloster verlegt wurde. 1219 wurde die Siedlung um das Kloster erstmals in einer Urkunde erwähnt. Die Region und das Kloster entwickelten sich zu einem kleinen kulturellen und wirtschaftlichen Zentrum. 1555 wurde das Kloster aufgelöst und sämtliche Ländereien und der Besitz des Klosters fielen an die Landesfürsten von Mecklenburg. Mit dem Ende des 30-jährigen Krieges im Jahr 1648 wurde Neukloster und die damalige Hansestadt Wismar den Schweden zugeteilt. Es folgten schwierige Jahre mit Kriegen und Verpfändungen bis 1803. Schweden entschied sich damals, Neukloster an das Herzogtum Schwerin zu verpachten. Neukloster und andere Ländereien der Region im schwedischen Besitz fielen wieder an Mecklenburg.


Regionale Bedeutung erlangte Neukloster im Jahr 1862, als das Lehrerseminar von Ludwigslust hierher verlegt wurde. Kurz darauf folgte auch die Landesblindenanstalt. Somit konnte sich Neukloster Besitzer eine der ersten Turnhallen Mecklenburgs nennen. Damit zogen mehr und mehr Menschen nach Neukloster, es entstand im bescheidenen Maß ein florierendes Zentrum für Gewerbe und Handwerk. Auch mit dem Anschluss Neuklosters an die Eisenbahn und die Bahnstrecke Wismar-Karow blühte die Stadt auf. 1938 erhielt die Stadt ihr Stadtrecht und die Einwohnerzahlen stiegen weiter an.


Die Jahre der DDR machten aus Neukloster eine Kleinstadt mit neuem Stadtbild. Viele Häuser bestimmen auch nach einer umfangreichen Sanierung das Stadtbild. Neukloster erhielt eine Bibliothek, ein Altersheim, ein Kino, neue Schulen, ein eigenes Stadion, einen Kindergarten, einen Campingplatz, das Probsteigebäude der Katholischen Kirche und den Marktplatz. Wie erwähnt wurde das Stadtzentrum in den 90er Jahren saniert.

Neukloster Heute

Heute gehört Neukloster zum Landkreis Nordwestmecklenburg und ist Verwaltungssitz der Stadt und einiger benachbarter Gemeinden. Bis heute prägen Teile der Klosteranlage wie Kreuzkirche, Propstei, der Glockenturm und einstige Wirtschaftsgebäude das Stadtbild. In der Klosterkirche sind noch zahlreiche mittelalterliche Glasmalereien erhalten. Heute prägt der Mittelstand, Handel, Gewerbe und Dienstleistungsunternehmen das Wirtschaftsleben der Stadt. Nicht zu vergessen sei natürlich der Tourismus. Die ausgebaute Infrastruktur, ein reges Vereinsleben und dem Bau einer Stadthalle sowie attraktive Einkaufsmöglichkeiten werten die Kleinstadt auf. Nicht zu vergessen sind bis heute zahlreiche Bildungseinrichtungen und Rehabilitationszentren vor Ort.

Freizeitangebote für die ganze Familie in Neukloster

Besucher können sich über ein reichhaltiges Kultur- und Freizeit-Angebot freuen und die Stadt über ein reges Vereinsleben mit über zwanzig Vereinen. Dabei sind z. b. der VfL Neukloster als Sportverein, der Brieftaubenzüchterverein, Musikvereine, ein Imkerverein, ein Schützenverein und viele mehr zu nennen. Das Waldstadion sowie der Neuklostersee mit Liegewiese, Volleyballplatz und gastronomischen Angeboten. Außerdem wird hier ein Bootsverleih angeboten. In der Stadthalle finden häufig Veranstaltungen wie Konzerte oder Ballett und vieles mehr statt. Im Stadtmuseum im alten Torwächterhaus der Klosteranlage befindet sich eine umfangreiche Ausstellung zur Stadtgeschichte und dem regionalen Handwerk mit viel Wissenswertem zur Region. So erfahren Besucher alles über die Herstellung von Korbwaren, das Seiler-Handwerk und vieles mehr. Hier finden regelmäßig Veranstaltungen wie Kirchenkonzerte, Strandfeste, Schützenfest, Faschingsveranstaltungen, Open Air Kino und vieles mehr statt. Kinder, Jugendliche und Erwachsene erleben im Hochseilgarten Action und Kletter-Abenteuer.

Die Natur entdecken

Wer hierher kommt, kann noch eine weitgehend unberührte Natur, Landschaftsschutzgebiete mit weitläufigen Höhen und Tälern, einem dichten Waldbestand und einer malerischen Seenlandschaft genießen. Die Landschaft wurde in der Eiszeit durch Gletscher geformt und gehört heute zum Norddeutschen Tiefland. Wanderwege um den Neuklostersee und eine ausgeprägte, reichhaltige Tier- und Pflanzenwelt sind für Groß und Klein sehenswert. Hier lassen sich verschiedene Entenarten, Rohrdommel, Eisvögel, Eidechsen, Waldspitzmäuse, Fisch- und Seeadler, Blindschleichen und Ringelnattern, aber auch seltene Pflanzen bestaunen. Diese unberührte Landschaft und Artenvielfalt ist nicht nur für Naturfreunde attraktiv, sondern auch für Hobbyfotografen. Uralter Baumbestand und weitere Arten aus Flora und Fauna bieten viele attraktive und teils seltene Motive. Die Region lädt daher zum Wandern, Radfahren, Reiten, Angeln und Baden ein.

zum Seitenanfang


Stadt Neukloster Tourist- und Kulturinformation

Hauptstraße 27
23992 Neukloster

+49 (0)38422 44030
www.neukloster.de

zum Seitenanfang



« Zur Übersicht

Gastgeber

Villa Seebaer - Wohnung Sindbad

Villa Seebaer - Wohnung Sindbad

18230 Ostseebad Rerik (Ostseeküste Mecklenburg)

Urlaub in Villa Seebaer. Die Villa Seebaer Baujahr 2010 mit 6 Ferienwohnungen befindet sich im Zentrum von Rerik und steht Ihnen für Ihren Urlaub an der Ostsee zur Verfügung. Alle Dinge des täglichen Bedarfes sind in Rerik vorhanden, so dass Sie Ihren PKW nicht benutzen brauchen. Die Ostsee ist nur ca. 200 Meter entfernt.

ab 50,00 EUR

Ausflugstipp

Naturerlebniswelt Heringsdorf - Wunderwelt der Natur

Hier ist die Naturerlebniswelt Heringsdorf zu Hause Foto: Naturerlebniswelt Heringsdorf

Natur in anderen Dimensionen erleben können Besucher seit Mai in der Naturerlebniswelt im Ostseebad Heringsdorf. Einen Streifzug durch 500 Millionen Jahre Natur beginnt bereits im Themenpark der 6000 qm großen Anlage. Ein lebensgroßer Torosaurus wirkt verblüffend echt. Durch einen herrlichen Garten vorbei an Löwen, dem uralten chinesischen Wasserrad, einen wundervollen Wasserfall zum entspannen bis zum Bambuskarree kommen kleine sowie große Gäste in Stimmung. Sitzplätze auch im Parkbereich laden

Weiterlesen ›

Nach oben scrollen