81. Warnemünder Woche 2018

Kontakt

Die Warnemünder Woche 2018 gehört wie die Hanse Sail jedes Jahr zu den Großereignissen im Ostseebad Warnemünde im Norden der Hansestadt Rostock. Sie wird stets am ersten Juliwochenende mit dem unter dem Namen „De Niege Ümgang“ bekannten traditionellen Umzug eröffnet. Daran nehmen diverse mecklenburgische Trachtengruppen, Schauspieler des Rostocker Theaters in fantasievollen Kostümen und verschiedene Infomobile von ortsansässigen Händlern und Gewerbetreibenden teil. Darüber hinaus muss sich jeder Zuschauer, der noch nicht offiziell eine Neptunstaufe erhalten hat vor dem ebenfalls am Umzug teilnehmenden Meeresgott und seinem Gefolge in Acht nehmen. Dieser ist mit viel Wasser im Gepäck stets auf der Suche nach neuen Täuflingen.

Die schützende Hafeneinfahrt ist gleich erreicht. Foto: WARNEMÜNDER WOCHE / Pepe Hartmann

Die »Rostocker« auf dem Weg zur Wettfahrt. Foto: WARNEMÜNDER WOCHE / Pepe HartmannDie im Jahr 1926 ins Leben gerufene Warnemünder Woche hat sich - nur unterbrochen durch die Wirren des Zweiten Weltkrieges und der unmittelbaren Nachkriegszeit - im Laufe der Jahrzehnte zu einer der bedeutensten Segel-Regatta-Veranstaltungen an der deutschen Ostseeküste entwickelt. Während der Zeit des DDR-Regimes galt sie als das ostdeutsche Pendant zur westdeutschen Kieler Woche. 2010 fand das Ereignis bereits zum 73. Mal statt. Über 2000 Segler aus mehr als 30 Nationen nehmen jährlich in insgesamt 26 verschiedenen Bootsklassen an den Rennen der zehntägigen Veranstaltung teil.

Wie jedes Jahr zur Warnemünder Woche kämpfen die Drachenboote um den Goldpokal. Foto: WARNEMÜNDER WOCHE / Pepe HartmannNeben den Segelregatten haben sich in der Zeit nach der innerdeutschen Wende auch einige andere Rennereignisse während der Warnemünder Woche etabliert. Am Eröffnungssamstag gehen beispielsweise diverse kreativ gestaltete Bootsgefährte beim Waschzuberrennen an den Start. Dabei geht es weniger um Schnelligkeit, als um die farbenfrohe Erscheinung der Boote an sich. Die orginellste Idee wird am Ende von einer Jury gekürt. Am Abschlusswochenende werden außerdem nach den Gewinnern der während der Woche gelaufenen Segelveranstaltungen auch die Sieger des am Sonntag stattfindenden Drachenbootfestivals mit einem Preis geehrt.

Die »Glashäger« kurz vor dem Ziel bei Rund Bornholm. Foto: WARNEMÜNDER WOCHE / Pepe HartmannNeben diesen auf dem Wasser statt findenden Höhepunkten finden am Eröffnungswochende auch die Rostocker Beachhandballtage statt, bei denen sich Mannschaften aus dem gesamten Bundesgebiet miteinander messen. 


Dazu bietet die Warnemünder Woche täglich viele kulturelle und musikalische Veranstaltungen für Groß und Klein. Jährlich werden insgesamt rund 700.000 Besucher bei dem Großereignis rund um den Ostseestrand von Warnemünde gezählt. Auch Sie sind herzlich dazu eingeladen. Kommen Sie mit Ihrer ganzen Familie und lassen Sie sich von dem fröhlichen Trubel und den mitreißenden Rennereignissen begeistern. Warnemünde freut sich auf Ihren Besuch.

Fotos (4): WARNEMÜNDER WOCHE / Pepe Hartmann

Die 81. Warnemünder Woche 2018  findet vom 07. - 15. Juli 2018 statt.

Weitere kulturelle Highlights auf MV-Travel finden Sie hier.

zum Seitenanfang


Informationen zur Warnemünder Woche

WARNEMÜNDER WOCHE
Warnemünder Segel-Club e. V.
Am Bahnhof 3 (Yachthafen Mittelmole)
18119 Warnemünde

Telefon: +49 (0) 381 / 5 23 40
Telefax: +49 (0) 381 / 5 19 35 23

E-Mail: info@warnemuender-woche.com
Internet: www.warnemuender-woche.com

zum Seitenanfang



« Zur Übersicht

Gastgeber

Kur- und Wellness Hotel Mönchgut

Kur- und Wellness Hotel Mönchgut

18586 Ostseebad Göhren (Insel Rügen)

Herzlich Willkommen im AKZENT Waldhotel Rügen im Ostseekneippkur- und Ferienort Göhren in Herrlicher Lage, das Meer liegt Ihnen bei uns zu Füßen. Klares Wasser, reine Luft, grüne Wiesen und Wälder, unverfälschte Natur- Sie erleben zu jeder Jahreszeit einen gesunden Urlaub.

ab 55,00 EUR

Ausflugstipp

Kranich-Informationszentrum Groß Mohrdorf

Das Kranichinformationszentrum Groß Mohrdorf in der Außenansicht. Foto: Dr. Günter Nowald

Die Küstengewässer des Nationalparks „Vorpommersche Boddenlandschaft" wirken wie ein Magnet auf Zugvögel, weil sie hier ruhige Schlafgewässer und vielfältige Nahrungsräume vorfinden. Alljährlich verweilen im Frühjahr und im Herbst an ihrem größten mitteleuropäischen Rastplatz, der so genannten „Rügen-Bock-Region", auch Tausende von Kranichen.

Weiterlesen ›