Kaiserbad Heringsdorf - "Nizza der Ostsee"

Sehenswürdigkeiten - Touristinfo

Heringsdorf: ein wenig Geduld und eine gute Portion Unternehmergeist waren gefragt, um aus dem 1819 angelegten Fischerdorf das "Nizza der Ostsee" zu machen. Köchelte das Geschäft mit den Touristen in den Anfängen noch auf bescheidener Flamme, so sicherte das Jahr 1872 den endgültigen Aufschwung. Die Brüder Adelbert und Hugo Delbrück gründeten die "Aktiengesellschaft Seebad Heringsdorf" und ebneten den Weg für eine echte Erfolgsgeschichte. Heringsdorf war schon bald eine ganz und gar exklusive Ferienadresse. Das Lieblingskind von Aristokratie und Hochfinanz.

Die Heringsdorfer Seebrücke Foto: www.usedom.de

Heringsdorf auf der Insel Usedom Foto: www.usedom.deDie bessere Gesellschaft kam nach Heringsdorf, um sich zu erholen, um zu sehen und gesehen zu werden. Doch damit nicht genug. Sie ließ sich für den Sommer traumhafte Residenzen errichten - mondäne Villen inmitten großzügiger Parkanlagen, die auch im 21. Jahrhundert noch das Ortsbild von Heringsdorf bestimmen. Kur- und Badeanlagen gab es, eine Seebrücke und manches mehr. Heringsdorf ist geblieben, was es war: ein pulsierender Ort mit noblem Anstrich. Geadelt durch eine Vielzahl touristischer Highlights. Wie der neuen, mit 508 Metern längsten Seebrücke Deutschlands, die, bestückt mit Läden und Lokalen, 1995 zum Leben erwachte.

Heringsdorf verfügt auch über einen Flugplatz, über den man anreisen kann.

Quelle: Usedom Tourismus GmbH
Fotos (2): www.usedom.de

zum Seitenanfang


Sehenswürdigkeiten

Seebrücke

Mit 508 Metern befindet sich im Seeheilbad Heringsdorf die längste Seebrücke Deutschlands. Sie wurde von 1994 bis 1995 neu errichtet, da die ursprüngliche Kaiser-Wilhelm-Brücke von 1953 bis 1958 durch mehrere Brände zerstört wurde.
Im Landgebäude der Brücke finden Sie eine Reihe von Geschäften, ein Kino, eine Pizzeria, ein Muschelmuseum und im Obergeschoss mehrere Appartements. Im Brückengebäude befinden sich zwei Restaurants.

Bäderarchitektur

An der Strandpromenade befinden sich viele Bäderarchitektur-Villen wie z. B. die Villa Oppenheim, die Villa Delbrück, die Villa Diana oder die Villa Oechsler.

Ostseetherme

Die zwischen Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin liegende Ostseetherme wurde 1996 eröffnet. Das Schwimmbad ist für viele Touristen ein beliebtes Ziel.

zum Seitenanfang


Touristeninformation

Die Touristeninformation der Insel Usedom bietet Ihnen eine Vielzahl von Leistungen an, die Ihren Aufenthalt auf der Insel und im Seeheilbad Heringsdorf noch schöner machen.

Usedom Tourismus GmbH

Infotelefon und Prospekte: 038378 477 110

E-Mail: info@usedom.de

zum Seitenanfang



« Zur Übersicht

Gastgeber

Villa Seebaer in Rerik - Ferienwohnung Nelson

Villa Seebaer in Rerik - Ferienwohnung Nelson

18230 Ostseebad Rerik (Ostseeküste Mecklenburg)

Die Fewo NELSON im EG ist gefliest und hochwertig eingerichtet. Sie verfügt über ein Schlafzimmer, einen großen ebenerdigen Duschbereich sowie eine große Südterrasse - ein Urlaub mit Haustier ist auf Anfrage möglich. Die Ferienwohnung liegt direkt im Herzen vom Ostseebad Rerik. Die Ostsee ist ca. 200 Meter und das Salzhaff mit Hafen und Promenadenbereich ist ca. 450 Meter entfernt.

ab 40,00 EUR

Ausflugstipp

Biosphärenreservat Schaalsee

Blick auf den Lassahner See im Biosphärenreservat Schaalsee. Foto: H.P. AndersEin buntes Mosaik aus Wäldern, Seen, Wiesen und Feldern, dazwischen kleine Dörfer, alte Alleen und malerische Städtchen – das ist die Schaalseelandschaft. Bis 1989 war sie durch die innerdeutsche Grenze geteilt. Im Jahre 2000 wurde der Mecklenburger Teil durch die UNESCO als internationales Biosphärenreservat ausgewiesen. Der Schaalsee ist der Mittelpunkt des Biosphärenreservates und gibt ihm seinen Namen.

Weiterlesen ›