Insel Usedom

Kilometerlange Sandstrände, Sonne, Natur – Urlaub auf Usedom

Sehenswürdigkeiten - Touristinfo

Strand beim Seebad Ahlbeck Foto: www.usedom.deMit durchschnittlich 1906 Sonnenstunden im Jahr scheint die Sonne nirgendwo in Deutschland so häufig wie auf der zweitgrößten Insel des Landes – der Sonneninsel Usedom. Neben den Sonnenstunden locken ein 42 Kilometer langer, bis zu 70 Meter breiter, feiner Sandstrand, besondere klimatische Bedingungen, ausgedehnte Wälder, die verträumte Landschaft des Achterwassers, sowie viele Seen und kleine Dörfer, die zusammen Garant für einen erholsamen Urlaub sind.

Schon früh am Morgen begegnet man den ersten Nordic Walkern und Joggern am ausgedehnten, weißen Sandstrand Usedoms. Die klare Morgenluft aktiviert, erfrischt und macht Lust auf mehr … Radeln auf bis zu 150 Kilometern Radwegen der Insel, Reittouren durch das idyllische Achterland, Skaten entlang der längsten Promenade Europas in den „3 Kaiserbädern“, Surfen, Kiten und Segeln im Achterwasser oder direkt auf der Ostsee in Karlshagen, Zinnowitz oder Koserow. Beim Beach-Volleyball am Strand oder Golfen am Balmer See können sich Sportfreaks aller Altersklassen ausleben und nebenbei eine gesunde Urlaubsbräune „erhaschen“. Das Ende sportlicher Möglichkeiten auf Usedom gibt letztlich wohl die eigene Kondition vor…

Nordic Walking auf der Insel Usedom Foto: www.usedom.deDer gesundheitsfördernde Aspekt der See und die einzigartigen natürlichen und klimatischen Bedingungen der Usedomer Seebäder sind der Grundstein ihrer lang anwährenden Badetradition. Von den landschaftlichen und gesundheitlichen Reizen angezogen, erwärmten sich bereits im 19. Jahrhundert Adel und Aristokratie für die Insel. Das wohlhabende Bürgertum promenierte hier und genoss das Leben.

Künstler wie die Gebrüder Mann, Gorki, Tolstoi oder Johann Strauß flanierten hier, atmeten würzige Seeluft und fühlten den Geist eines goldenen Zeitalters, den sie auch in ihren Werken festhielten. Die in dieser Zeit entstandenen Sommerresidenzen im Stil der Bäderarchitektur beeindrucken noch heute und stehen den Gästen liebevoll restauriert als Urlaubsdomizil zur Verfügung (www.baederarchitektur.de). Auch das Wahrzeichen der Insel Usedom - die Seebrücke in Ahlbeck - stammt wie viele der Bäderarchitektur-Villen ebenfalls aus dem vorletzten Jahrhundert. Die »Hundertjährige« mit ihrem roten Dach, den vier grünen Türmen und dem 280 Meter langen Landungssteg ist die einzige noch erhaltene ihrer Art an der deutschen Ostseeküste.

Zempin auf der Insel Usedom Foto: www.usedom.deSchon im 19. Jahrhundert förderte man das ortsgebundene Heilmittel „Heringsdorfer Jodsole“. Prominente Gäste wie Theodor Fontane berichteten von der heilenden Wirkung der Ostsee: „ ... man hat Ruhe und frische Luft und diese beiden Dinge wirken wie Wunder und erfüllen Nerven, Blut, Lungen mit einer stillen Wonne“ (1863, Brief an Frau Emilie).

Heute sind es u.a. die 18 zertifizierten Wellnesshotels die die lange Tradition eines gesundheitsorientierten Urlaubs qualitativ weiterführen bzw. erweitern.

Wellness findet auf Usedom jedoch längst nicht nur in den Wohlfühloasen der Hotels statt. Die Insel an sich, mit ihren natürlichen Ressourcen, stellt das Basispotenzial für den gesundheitsbewussten Gast dar. Der kilometerlange, steinfreie, weiße Sandstrand; die natürliche Synergie von Wasser und Wald und das milde Reizklima mit der durch Brandungsaerosole angereicherten reinen Luft sind das Richtige für alle, die sich etwas besonders Gutes tun wollen. Mit anderen Worten: die unverwechselbarsten Wellnessangebote gibt es auf Usedom gratis unter freiem Himmel.

Das Achterland bei Neppermin Foto: www.usedom.deDie jährlich im Herbst/Winter zu diesem Thema stattfindenden Usedomer Wellnesstage bieten einen Mix aus Veranstaltungen, Vorträgen und Themenabenden, die das Wohlfühlen in den zertifizierten Hotels mit dem Bewusstsein ergänzen, dass Wellness auf Usedom ein natürliches und authentisches Produkt ist.

Darüber hinaus hat Usedom auch kulturell zu jeder Jahreszeit attraktives zu bieten. Hochkarätig inszeniert findet mittlerweile dreimal im Jahr der Modeevent „USEDOM BALTIC FASHION“ im Seebad Heringsdorf statt (www.baltic-fashion-award.de). Auf der Frühjahrsgala werden namhafte Designer/innen aus Dänemark mit ihren Aufsehen erregenden Kreationen bei „USEDOM BALTIC FASHION GUESTS“ im Mittelpunkt stehen. Als Sommerhighlight verwandelt sich die Heringsdorfer Seebrücke zum längsten Catwalk der Welt und zur BRIDGE OF FASHION. Mit der Verleihung des „BALTIC FASHION AWARD“ findet das Modejahr seinen herausragenden Abschluss. Der internationale Modepreis wird von einer hochkarätigen Fachjury an die besten Designer/innen aus den Ostseeanrainerstaaten vergeben.

Brücke von Wolgast nach Usedom Foto: www.usedom.deDas kulinarische Verwöhnprogramm der Insel findet in den Heringswochen im April sowie den Usedomer Wildwochen im Herbst seinen Ausdruck. Im Sommer sind es vor allem die Seebrücken-, Fischer- und Hafenfeste oder Beachpartys, die die Gäste anziehen. Das traditionsreiche Usedomer Musikfestival versetzt die Insel Ende September für drei Wochen in den musikalischen Bann des jeweiligen Partnerlandes. Darüber hinaus runden weitere kulturelle Veranstaltungen, wie die Vineta–Festspiele in Zinnowitz, die Aufführungen im Theaterzelt ,,Chapeau Rouge“ und im Forum Usedom, die „Woche der Bäderarchitektur“ oder die Ausstellungen in der »Villa Irmgard« in Heringsdorf das kulturelle, abwechslungsreiche Angebot der Insel ab. Hinweise zu den aktuellen Veranstaltungen erhalten Sie jederzeit unter www.usedom.de.

Wenn Schnee und Eis die Insel in ein bizarres Märchenland verwandeln, lassen Fahrten mit dem Pferdeschlitten, Besuche der mittelalterlichen Backsteinkirchen oder der zahlreichen Museen den Urlaub auf Usedom zu einem unvergesslichen Erlebnis werden. Usedom bietet dem Gast rundum, an 365 Tagen im Jahr Urlaub voller Abwechslung.

Sonneninsel Usedom - Paradiesische Bedingungen für Drahtesel und Radler

Der Kölpinsee auf Usedom Foto: www.usedom.deVon der „Küstentour“ über die „Vineta-“, „Kreebssee-„ oder „Vier Seebrücken-Tour“ bis hin zur „Kleinen Usedom-Reise“ lässt sich die Insel Usedom auf unterschiedlichsten Strecken mit dem Rad entdecken.

Die 42 Kilometer lange Küste mit ihrem bis zu 70 Meter breiten, feinen Sandstrand, die mondäne Bäderarchitektur der Gründerzeit, ausgedehnte Wälder, die verträumte Landschaft des Achterwassers, viele Seen und kleine Dörfer machen die Insel zu einem landschaftlich reizvollen und besonders abwechslungsreichen Radparadies.

Immer mehr Aktivurlauber haben die Sonneninsel mittlerweile für sich entdeckt - zu jeder Jahreszeit sieht man unentwegte Radler. Besonders beliebt ist der 40 Kilometer lange Küstenradwanderweg zwischen dem historisch bedeutsamen Peenemünde im Inselnorden und den mondänen „3 Kaiserbädern“ am anderen Ende der Insel. Allein, in Gruppen, mit Tandem, Kinderanhänger, gemütlich oder sportlich – jeder radelt nach seiner Fasson. Sollte unterwegs die Kondition nachlassen, kann man jederzeit mit dem Rad auf die Usedomer Bäderbahn umsteigen und sich bequem an sein Ziel bringen lassen.

Steckelsberg auf der Insel Usedom Foto: www.usedom.deDie Insel bietet insgesamt ca. 150 Kilometer Radwege, die zum großen Teil dem Ostseeküstenradweg, Mecklenburgischen Seen-Radweg und dem Stettiner Haff-Rundweg angehören. An den Strecken gibt es diverse Möglichkeiten zum Verweilen, sei es um Energie in einem einladenden Café zu tanken, zwischendurch Abkühlung in der Ostsee zu finden, historische Kirchen und Museen zu entdecken oder einfach die Natur zu genießen.

Auf geführten Radwanderungen, die von den Touristinformationen angeboten werden, lässt sich zudem so mancher Geheimtipp Usedoms erschließen. Kurzentschlossene und Gäste, die ihre Räder bewusst zu Hause lassen, werden bei den diversen Fahrradverleihen fündig. Ebenso bieten viele der Urlaubsquartiere Räder mit in ihrem Urlaubspaket an.

Fotos (7): www.usedom.de - Quelle: Usedom Tourismus GmbH

zum Seitenanfang


Die Sehenswürdigkeiten der Insel Usedom

Seebrücken

Usedom zählt insgesamt vier Seebrücken in Ahlbeck, Bansin, Heringsdorf und Zinnowitz. Dabei sind vor allem die längste Seebrücke Europas (Heringsdorf) und die älteste Seebrücke (Ahlbeck) Deutschlands Besuchermagneten.

Das Kraftwerk im HTM - hier befindet sich das Historisch-Technische Museum Foto: HTMHistorisch-Technisches Informationszentrum

Das Historisch-Technische Museum Peenemünde, kurz HTM, ist ein Museum, das seit 1991 in der Bunkerwarte und dem Areal des ehemaligen Kraftwerks in Peenemünde untergebracht ist. Es befasst sich mit der Geschichte der Heeresversuchsanstalt Peenemünde und der Erprobungsstelle der Luftwaffe "Peenemünde-West" und den dort von 1936 bis 1945 entwickelten Raketen und Flugkörpern.
Foto: HTM

U-Boot Museum

Im Hafen von Peenemünde liegt das ausgediente U-Boot U-461. Das dieselgetriebene U-Boot der Baltischen Flotte kann natürlich auch besichtigt werden.

Atelier "Otto Niemeyer-Holstein" in Koserow

Das Atelier ist einer der besonders beliebten Anziehungspunkte der Insel Usedom. Auf dem Anwesen mit der eigenwilligen Archtiktur des Gartens und den Skulpturen, begegnen sich Kunst und Natur.

Tauchgondel in Zinnowitz

Die Tauchgondel wurde am 21. Juli 2006 an der Seebrücke von Zinnowitz auf Usedom eröffnet. 3,50 Meter unter der Wasseroberfläche kann das Leben von Pflanzen und Tieren aus dem rundum verglasten Besucherraum beobachtet werden.

Volkssternwarte in Heringsdorf

1960 wurde die Volkssternwarte östlich der Seebrücke in Heringsdorf auf einer Düne erbaut. In den Sommermonaten können Sie hier an Führungen mit Himmelsbeobachtung und Vortägen teilnehmen.

Phänomenta in Peenemünde

Die Phänomenta in Peenemünde ist eine von fünf Ausstellungen dieser Art in Deutschland. Hier werden Ihnen die Gesetze und Phänomene der Physik nähergebracht. Die meisten Experimente können dabei komplett selbst durchgeführt werden.

Salzhütte

Salzhütten sind die am Ostseestrand von Usedom stehenden alten reetgedeckten Hütten, in denen Salz gelagert wurde. Die Koserower Salzhütten an der Seebrücke sind ein mit insgesamt 15 Hüten aufbereiteter touristischer Komplex, der ein Museum, Räucherfischbuden, Fischrestaurants und Souvenirgeschäfte umfasst.

Streckelsberg in Koserow

Der Streckelsberg ist eine ca. 58 Meter hohe Kliffranddüne auf Usedom. Er befindet sich ca. einen halben Kilometer südöstlich des ehemaligen Fischerdorfes und heutigen Ostseebades Koserow direkt am Ostseeufer. Der Streckelsberg ist nach dem Golm und dem Kückelsberg die dritthöchste Erhebung der Insel.

Tropenhaus Bansin

Das Tropenhaus Bansin ist ein Kleinzoo mit einem Tierbestand von rund 150 vorwiegend exotischen Tieren wie Leguane, Schlangen, Vögel und Affen, die in zwei Hallen sowie in einigen Außengehegen untergebracht sind.

Eisenbahnhubbrücke Karnin Foto: www.mv-travel.deEisenbahnhubbrücke Karnin

Die Hubbrücke Karnin wurde 1933 eröffnet und 1945 zerstört. Die Eisenbahnbrücke über den Peenestrom war Bestandteil der Eisenbahnlinie Ducherow–Swinemünde. Seit dem Kriegsende steht das Hubteil der Brücke als unverändertes Fragment und als technisches Denkmal mitten im Peenestrom.
Foto: www.mv-travel.de

zum Seitenanfang


Touristeninformation Insel Usedom

Die Touristeninformation der Insel Usedom bietet Ihnen eine Vielzahl von Leistungen an, die Ihren Aufenthalt auf der Insel noch schöner machen. Urlaub auf Insel Usedom.

Usedom Tourismus GmbH
Infotelefon und Prospekte:
(+49 3 83 78) 47 71 10

Buchungshotline:
(0 18 05) 58 37 83 (14 Cent/Min ; mobil ggf. abw.)

E-Mail: info@usedom.de
Internet: www.usedom.de




Hotels buchen


Planen Sie einen längeren Aufenthalt, finden Sie diverse Hotels in Usedom wie Familienhotels, Stadthotel oder Luxushotels. Unter anderem finden Sie auch in der Umgebung von Usedom komfortable Hotels, um einen erholsamen Urlaub zu genießen. Mit dem Hotelportal trivago lässt sich die Suche nach einem Hotel vereinfachern, wobei die Hotelpreise von unterschiedlichen Reservierungssystemen verglichen werden. Alle relevanten Informationen finden Sie unter http://www.trivago.de/usedom-13262/hotel.

zum Seitenanfang



Karte Insel Usedom

Alle Orte auf Usedom interaktiv mittels Zoomfunktion der Karte sicher finden.

Größere Kartenansicht

Seebad Ückeritz - zwischen süß und salzig

An der Stelle, an der Ostsee und Achterwasser fast zusammentreffen und nur durch einen schmalen Streifen Land getrennt sind, liegt das Waldreichste Seebad der Insel Usedom ...  Ückeritz.
Hier, abseits vom Trubel der bekannten Kaiserbäder, finden Sie Ruhe und Entspannung, denn unser Seebad hat sich den Charakter des einstigen Fischer- und Bauerndorfes noch erhalten.

» Weiterlesen


Seebad Loddin - Der Geheimtip der Insel Usedom

Hier ist der Garten Eden für Jene, die in absoluter Ruhe und Nähe zur Natur ihre Urlaubstage verbringen möchten. Um den, unmittelbar hinter der Düne idyllisch gelegenen Kölpinsee, führt ein naturbelassener Wanderweg. Die Uferzone des Sees ist ein reichhaltiges Biotop mit Brutplätzen vieler Wasservögel. Unser Seebad bietet zwangloses Strandleben, eine Vielzahl an Freizeitangeboten, moderne Ferienwohnungen und anspruchsvolle Hotels, in denen vor allem Kinder gern gesehene Gäste sind.

» Weiterlesen


Seebad Zempin

Urlaub im Seebad Zempin. Im Ostseebad Zempin erleben Sie den Kontrast am intensivsten, der ehemalige Fischerort mit über 40 rohrgedeckten Häusern, liegt an der schmalsten Stelle der Insel Usedom. Der Ort ist mit der Usedomer Bäderbahn erreichbar.
Noch heute können Sie den Fischern bei ihrer Arbeit zusehen. Sie finden hier Fischräuchereien, Gaststätten mit pommerschen Fischgerichten und Angestellten.

» Weiterlesen


Inselstadt Usedom

Die Stadt Usedom Foto: www.usedom.de

Wenn Sie durch das Anklamer Tor - Wahrzeichen der im 13. Jahrhundert gegründeten Stadt Usedom - kommen, wenn Sie weiter gehen zum liebevoll restaurierten Marktplatz mit dem Rathaus und der imposanten Marienkirchedann wird das Mittelalter vor Ihren Augen lebendig.
Wenn Sie dann mehr über die Geschichte erfahren wollen, besuchen Sie die Heimatstube im Anklamer

» Weiterlesen


Ostseebad Zinnowitz - Urlaub für die Sinne

Bäderarchitektur in Zinnowitz Foto: www.usedom.de

Das fast 700 Jahre alte Zinnowitz, mit seinem über 150jährigen Badeleben, gehört zu den schönsten Seebädern auf der Insel Usedom.
Zu Beginn des 20. Jahrhunderts entstanden Hotels und Pensionen in beeindruckender Architektur, die liebevoll restauriert wurden und gemeinsam mit der großzügig angelegten Promenade ein einmaliges Bild ergeben.

» Weiterlesen


Ostseebad Koserow - Usedomer Bernsteinbad

Ein Fischkutter am Strand bei Koserow Foto: www.usedom.de

Er übt eine Faszination aus – der Bernstein als Zeuge urzeitlicher Vorgänge, als beliebtes Sammelobjekt früh am Morgen nach heftigen Sturmnächten, als einer der beliebtesten Schmuck- und Heilsteine mit unterschiedlicher Farbgebung. Bernstein fühlt sich sinnlich und warm an, und er ist überraschend leicht. Sein Umfang ist sehr unterschiedlich, von kaum sichtbar bis hin zur Größe einer Kinderfaust.
Das Usedomer Bernsteinbad Koserow befindet sich in der Mitte der Insel Usedom, aber auch an ihrer

» Weiterlesen


Ostseebad Trassenheide

Trassenheide auf Usedom Foto: www.usedom.de

Genießen Sie ausgedehnte Spaziergänge am Strand, atmen Sie die frische Meeresluft, erholen Sie sich, wo niemand Sie stört... Herzlich Willkommen in Trassenheide!
Es gibt 4 Kilometer Strand, weite Wiesen und Wälder zu Fuß oder auf dem Rad zu erkunden - Natur pur, allein oder mit Ihrer Familie.
Flanieren Sie den neuen Weg die Küste entlang. Oder lassen Sie Ihren sportlichen Ambitionen auf dem

» Weiterlesen


Peenemünde - historischer Ort auf Insel Usedom

Peenemünde ist einer der spannendsten Schauplätze deutscher Geschichte und heute der international wohl bekannteste Ort des Landes Mecklenburg-Vorpommern.
An kaum einer anderen historischen Stätte sind Nutzen und Risiken technischen Fortschritts offensichtlicher miteinander verwoben als in Peenemünde. Das Museum Peenemünde stellt sich der Ambivalenz dieser technischen Entwicklung mit den zwei Ausstellungsabschnitten "Die Enden der Parabel" und "Das Raketenerbe von Peenemünde".

» Weiterlesen


Ostseebad Karlshagen

Ostseebad Karlshagen auf der Insel Usedom Foto: www.usedom.de

Ganz im Norden der Insel Usedom findet man Karlshagen. Ein Seebad, das wie gemacht ist für Familien, Camper, für Radfahrer, Wanderer und Wassersportler. Da ist die Ostsee auf der einen Seite - der Peenestrom auf der anderen. Direkt am traumhaften Ostseestrand und doch mitten im Wald finden Urlauber das Fünf-Sterne-Dünencamp – ein erstklassiger Campingplatz zu jeder Jahreszeit. Auch unter Wassersportlern hat Karlshagen einen Namen. Der Yachthafen hat sich zum größten Anlegeplatz im

» Weiterlesen


Seeheilbad Heringsdorf - Kaiserbad

Die Heringsdorfer Seebrücke Foto: www.usedom.de

Ein wenig Geduld und eine gute Portion Unternehmergeist waren gefragt, um aus dem 1819 angelegten Fischerdorf das "Nizza der Ostsee" zu machen. Köchelte das Geschäft mit den Touristen in den Anfängen noch auf bescheidener Flamme, so sicherte das Jahr 1872 den endgültigen Aufschwung. Die Brüder Adelbert und Hugo Delbrück gründeten die "Aktiengesellschaft Seebad Heringsdorf" und ebneten den Weg für eine echte Erfolgsgeschichte. Heringsdorf war schon bald eine ganz und gar exklusive

» Weiterlesen


Seeheilbad Bansin - Kaiserbad

Die Bergstraße in Bansin Foto: www.usedom.de

In Ahlbeck und Heringsdorf genossen die honorigen Gäste längst die Freuden der Sommerfrische, als Bansin anno 1897 gegründet wurde und damit die Riege der kaiserlichen Drei komplettierte. Es war Seebad von Anfang an.
Elegante Villen in der verschwenderischen Weite schöner Parks sucht man hier vergebens, aber eine Gestaltung à la Heringsdorf war auch nie geplant. Die prachtvollen Zeugnisse der Bäderarchitektur

» Weiterlesen


Seeheilbad Ahlbeck - Kaiserbad

Die Seebrücke in Ahlbeck Foto: www.usedom.de

Sie ist schon eine Augenweide, mit ihrem roten Dach und den vier grün behelmten Türmen. Und wer sie sieht, der weiß, er ist in Ahlbeck. Denn die über hundert Lenze zählende Seebrücke mit dem Gaststättenpavillon ist das unverkennbare Wahrzeichen des Seebads. Dem Humoristen Loriot gefiel sie immerhin so gut, dass er vor der fotogenen Kulisse mit seiner kuriosen Filmfamilie fürs Kinopublikum agierte. Und da war er nicht der einzige, denn die historische Rarität übernam mehr als einmal eine

» Weiterlesen




Gastgeber

Ferienwohnungen am Schweriner See

Ferienwohnungen am Schweriner See

19069 Seehof (Mecklenburg-Schwerin)

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit Ihren Urlaub in einer unseren schönen Ferienwohnungen zu verbringen. Die FeWos sind in einer ruhigen Dorflage am Schweriner See. Neben den gut ausgestatten Ferienwohnungen stehen Ihnen u.a. ein Sportplatz, Grillmöglichkeiten und eine Liegewiese mit Gartenmöbeln zur Verfügung.

ab 0,00 EUR

Ausflugstipp

Schmetterlingsfarm Trassenheide

Foto: Schmetterlingsfarm Trassenheide

Gemeint ist die 5.000 m² große Anlage im Ostseebad Trassenheide. Im Sommer 2005 eröffnete das tropische Paradies, dessen Freiflughalle sich in der Zwischenzeit zu einem wahren Dschungel entwickelt hat. In dieser Halle können die wundervollen Schmetterlinge und deren Entwicklung beobachtet werden: vom Ei zur Raupe, von der Raupe zum Kokon und schließlich zum fertigen Insekt.
Die günstigste Zeit für den Schmetterlingsschlupf ist 10 Uhr morgens. Die familiengeführte Anlage

Weiterlesen ›

Nach oben scrollen