Sagard - ein Kurort mit Geschichte

Rügen ist die größte deutsche Insel und hat für alle, die sich den frischen Ostseewind um die Nase wehen lassen möchten, einiges zu bieten. Neben den bekannten Seebädern wie Binz, Sassnitz oder Kap Arkona, gibt es auf der Insel mit den markanten Kreidefelsen auch malerische kleine Orte, wie zum Beispiel Sagard. Sagard ist rund sieben Kilometer von Sassnitz entfernt und liegt auf das Halbinsel Jasmund. Für einen ruhigen und erholsamen Urlaub abseits des Trubels der Seebäder ist Sagard genau der richtige Ort.
Sonnenuntergang Insel Rügen: Foto: MV-Travel.de


Ein Kurort mit Geschichte

Sagard wurde bereits im 13. Jahrhundert zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Damals war der Ort, der heute über 2500 Einwohner hat, ein kleines unscheinbares Bauerndorf. Das änderte sich 1750, als Sagard aus seinem Dornröschenschlaf geholt und zu einem Kurort wurde. Zunächst waren es meist die reichen Bürger aus Stralsund und Rostock, die sich an der Küste der Ostsee in Sagard erholen wollten, der professionelle Kurbetrieb begann jedoch erst 1795. Der Landarzt Dr. Moritz von Willich und sein Bruder Heinrich Christoph, ein Pfarrer, eröffneten eine Brunnen-, Bade- und Vergnügungsanstalt. 1830 wurde der Badebetrieb dann ausgebaut und Sagard bekam zahlreiche Brunnen, eine Promenade zum Flanieren und eine Parkanlage mit Badehäusern. Bis heute können die Feriengäste in diesem idyllischen Park spazieren gehen.


Die St. Michael Kirche von Sagard

Eine Stadt mit viel Geschichte hat natürlich auch viele schöne Sehenswürdigkeiten aus mehreren Jahrhunderten. Eines der ältesten Bauwerke ist die St. Michael Kirche aus dem 13. Jahrhundert. Die Backsteinkirche wurde 1210 erbaut und war ursprünglich ohne Turm. Einen Kirchturm bekam die viertälteste Kirche auf Rügen erst im Jahre 1500, der eindrucksvolle Altar im barocken Stil stammt aus dem Jahr 1726. Die Kirche selbst ist ganz in Weiß gehalten. Diese eher schlichte Gestaltung stammt noch aus der Zeit der Besatzung der Insel Rügen durch französische Truppen, die die Kirche als Lazarett genutzt haben.


Der Dobberworth

Eine weitere Sehenswürdigkeit ist der Dobberworth, eines der größten Hügelgräber in Norddeutschland. Wann das Grab entstand, steht bis heute nicht fest, aber vermutlich wurde es in der Bronzezeit angelegt. Der Legende nach war es ein Riese, der eine kleine Furt zwischen dem Großen und dem Kleinen Jasmunder Bodden trockenlegen wollte. Unterwegs verlor er aber die Erde, die er extra mitgebracht hatte und daraus erwuchs ein Hügel, der Dobberworth. In Sagard selbst erzählt man sich bis heute aber noch eine andere Geschichte, und zwar, dass unter dem Dobberworth Zwerge wohnen, die dort einen riesigen Berg Schätze hüten.


Schwimmen und radeln

Die Umgebung von Sagard ist ideal für alle, die in den Ferien Radfahren möchten. Es lohnt sich, mit dem Rad die einzelnen Ortsteile mit ihren architektonischen Schätzen zu besuchen. In Polkevitz, Vorwerk und in Neddesitz gibt es wunderschöne alte Herrenhäuser, die an die Zeit der Großgrundbesitzer erinnern. Im kleinen Ortsteil Neddesitz gibt es zudem eine Therme, die unter anderem einen Strömungskanal, einen Whirlpool und für die Kinder eine riesige Rutschbahn hat. Ein sehr schöner Radweg führt am Dobberworth, dem sagenhaften Hügelgrab entlang, bis zum Waldpark Semper. Wer will, der kann mit dem Rad bis nach Lietzow weiterfahren und das dortige Schloss besuchen. Für alle, die einen Badeurlaub in Sagard verbringen möchten, ist der Bodden wunderbar zum Schwimmen geeignet. Sagard liegt nicht direkt an der Ostsee, aber die Badeorte Glowe und Lohme sowie das Seebad Sassnitz ist nicht weit entfernt. Mit dem Rad dauert es rund eine Stunde bis an die Küste, und da die Region sehr flach ist, fällt das Radeln nicht allzu schwer.

Große Hotels gibt es im kleinen Sagard nicht, dafür aber gemütliche Pensionen und Ferienapartments, die für Familien mit Kindern ideal sind. Wer einen ruhigen Urlaub inmitten einer schönen Landschaft machen möchte, sollte die Ferien in Sagard verbringen.


« Zur Übersicht

Gastgeber

Villa Rerik - Ferienwohnung OSTSEEURLAUB

Villa Rerik - Ferienwohnung OSTSEEURLAUB

18230 Ostseebad Rerik (Ostseeküste Mecklenburg)

Urlaub in Rerik direkt an Ostsee und Salzhaff. Die neu gebaute Villa Rerik - bestehend aus 2 Häusern - liegt im ruhigen Teil von dem Ostseebad Rerik. Die angebotene Ferienwohnung liegt im 2.OG/Spitzboden im Haus 1. Die Ferienwohnung verfügt über 3 Schlafzimmer und 2 Bäder sowie einem Balkon.

ab 45,00 EUR

Ausflugstipp

Bärenwald Müritz

Braunbär Ben Foto: BÄRENWALD Müritz

Braunbären aus ehemals nicht artgerechter Haltung finden im BÄRENWALD Müritz ein neues Zuhause. Im ausgedehnten Waldareal können sie hier zu ihren natürlichen Instinkten zurückfinden - graben, klettern, baden und den Wald entdecken. Besucher können die Tiere auf einem ca. 1 Kilometer langen Besucherrundweg dabei beobachten. An verschiedenen Ausstellungsstationen lässt sich noch viel über

Weiterlesen ›