Halbinsel Mönchgut - Zicker auf Rügen

Mönchgut ist der Südwestzipfel von Rügen, eine Halbinsel. Größtenteils gehört sie zum Naturschutzgebiet Mönchgut und ist Teil des Biosphärenreservates Südost-Rügen. Im 13. und 14. Jahrhundert kam die Halbinsel in den Besitz des Klosters Eldena bei Greifswald, das zum Zisterzienserorden gehörte. Aus dieser Zeit stammt der Name Mönchgut.

Auf Mönchgut liegen die Ostseebäder Baabe, Göhren, Thiessow sowie die größeren Orte Middelhagen und Gager. Daneben gibt es aber noch kleinere Orte und einzelne Hotel- und Ferienanlagen außerhalb der Ortschaften. Zicker auf Rügen, das sind die beiden Dörfchen Groß Zicker etwa zwei Kilometer südlich von Gager sowie Klein Zicker, das so verschwiegen liegt, dass man meint, ans Ende der Welt gelangt zu sein.

Halbinsel Mönchgut auf Rügen. Foto: MV-Travel

Für die Anreise empfiehlt sich das Auto; eine Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln dürfte schon etwas zeitaufwendig sein, insbesondere wenn man von weiter herkommt. Rügen ist direkt über die Straße zu erreichen, die Benutzung einer Fährverbindung ist nicht erforderlich.


Aktivitäten

Halbinsel Mönchgut auf Rügen. Foto: MV-Travel.deAlles, was man sich von einem Urlaub in oft noch unberührter Natur am Meer verspricht, ist hier zu finden. Vor allem natürlich Ruhe, zumal keinerlei Durchgangsverkehr die Idylle stört. Sandstrände zum Baden und Burgen bauen oder für sportliche Aktivitäten wie Beachvolleyball sind natürlich vorhanden. Ausflüge und Wanderungen sind sehr zu empfehlen, etwa auf die Zicker Alpen oder auch ins Binnenland. Auch das Fahrrad oder Mountainbike darf bewegt werden und Möglichkeiten für wassersportliche Aktivitäten wie Segeln oder Surfen sind ebenfalls gegeben, so weit es die örtlichen Verhältnisse gestatten.


Sehenswürdigkeiten

Sehenswert sind besonders die Zicker Alpen – oder besser das Panorama, das man von ihnen aus auf die Mönchguter Boddenlandschaft genießen kann. Diese bis zu 66 m hohen Abhänge sind nicht so überlaufen wie die bekannteren Kalkfelsen an der Ostküste, die natürlich noch einige Meter höher sind. Sie türmen sich gleich hinter dem Dorf auf.

Klein Zicker liegt nahe an der Spitze einer schmalen Landzunge und bildet im Süden das Ende von Mönchgut. Das Minidorf wurde an den Abhängen errichtet. Auch diese bilden vom Gipfel aus einen herrlichen Rundblick über die Ostsee und die Umgebung. Das ist auch im Winter bei völlig verschneiter Landschaft ein Erlebnis besonderen Ranges.

Für Caspar David Friedrich waren sie bereits das Motiv für eines seiner bekanntesten Gemälde, für Millionen von deutschen und auswärtigen Urlaubern sind sie mittlerweile jedes Jahr sehenswertes Ausflugsziel: Die Kreidefelsen auf der Insel Rügen.

In Groß Zicker gibt es noch zwei weitere Sehenswürdigkeiten, deren Besichtigung sich lohnt. Da ist einmal die spätgotische Dorfkirche, die aus dem 14. Jahrhundert stammt, ausgestattet mit einer barocken Kanzel. Und schließlich ist das Pfarrwitwenhaus, das um das Jahr 1720 errichtet wurde, ein gelungenes Beispiel für ein niederdeutsches Hallenhaus, dessen Rohrdach weit auslädt und fast bis zur Erde reicht.


Hotels und Übernachtungen

Wen es in eine so urwüchsige Landschaft zieht, darf allerdings nicht den Komfort eines 5-Sterne-Hotels erwarten. Aber Ferienhäuser und Ferienwohnungen gibt es in einer größeren Anzahl und dies auch recht preiswert. Da sich die Zicker Alpen als Ausflugsziel für die Besucher der größeren Ostseebäder auf Mönchgut anbieten, gibt es auch ausreichend Gelegenheiten, in Restaurants die örtliche Küche zu genießen. Frischer Fisch ist eine der Spezialitäten, die es hier noch in verschiedenen Variationen gibt, mit dem man den Gaumen verwöhnen kann.


Kurverwaltung Ostseebad Thiessow

Hauptstr. 36
18586 Thiessow
Telefon: 03 83 08 / 82 80
Fax:      03 83 08 / 30 191

eMail: ostseebad-thiessow@t-online.de



« Zur Übersicht

Gastgeber

Hotel Hanseatic Rügen und Villen

Hotel Hanseatic Rügen und Villen

18586 Ostseebad Göhren (Insel Rügen)

Das auf dem höchsten Punkt einer ins Meer ragenden Landzunge gelegene „Vier-Sterne Superior“ Hotel mit den Villen „Fortuna“ und „Felicitas“ ist im hanseatischen Stil eingerichtet. Die große Wellnesswelt mit chlorfreiem Schwimmbad, Saunen, Fitnessraum, Beauty-Studio und Vital-Center laden zur Erholung ein.

ab 69,50 EUR

Ausflugstipp

Kap Arkona - Kreidesteilküste auf der Halbinsel Wittow

Blick vom Dorf Vitt zum Kap Arkona

Rügen: Von Putgarten gen Norden fährt man zu einem der nördlichsten Flecken der Insel. Kap Arkona mit seinen zwei Leuchttürmen die festverwurzelt am Rande der ca. 43 Meter hohen Steilküste stehen. Von hier aus genießt man den Blick auf die zur meist sonnengebadeten Ostsee

Weiterlesen ›