Insel Rügen

Urlaub am Meer

Sehenswürdigkeiten - Touristinfo - Gastgeberverzeichnis

Die Kreidekueste der Insel Ruegen Foto: Dieter LindemannUrlaub auf Insel Rügen: Baden, Planschen, Sonne tanken, 574 Kilometer Küste und durchschnittlich neun Sonnenstunden täglich – dass gerade die Sommermonate auf Rügen bei Urlaubern so beliebt sind, hat schon seine Gründe. Über eine Millionen Besucher zieht es jährlich auf Deutschlands größte Insel – die meisten davon kommen im Sommer, um das Strandleben zu genießen. Gesunde Seeluft, idyllische Landschaften und abwechslungsreiche Freizeitangebote bieten gute Bedingungen für erholsame Sommerferien. An den langen, feinsandigen oder naturbelassenen Stränden von Ostsee und Bodden finden Urlauber Erfrischung und Erholung.

Schmalspurbahn Rasender Roland auf der Insel Rügen Foto: Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern/KliemAbends, wenn die Luft noch lau ist, spielt sich das Leben unter freiem Himmel ab auf der Insel Rügen: Urlauber und Einheimische flanieren auf den belebten Promenaden der Ostseebäder oder genießen Tage und Nächte in den kleinen Straßencafés. Auf Veranstaltungen wie Seebrückenfesten und Sommerpartys, Hafenfesten, Musikfestspielen oder den Störtebeker Festspielen tummeln sich Urlauber ebenso wie Einheimische. Jeden Tag „ist was los“ – Rügen feiert den Sommer. Kein Wunder also, dass die Balken in den Statistik-Grafiken in den Sommermonaten nach oben schnellen (rund zwei- bis sechsmal so viele Besucher wie in anderen Monaten verzeichnet das Statistische Amt Mecklenburg-Vorpommern für Rügen im Juli und August). Für die meisten Urlauberauf der Insel Rügen ist offenbar der Sommer die schönste Jahreszeit für Ferien auf Rügen. Vielleicht liegt das aber auch einfach nur daran, dass sie noch nie im Frühjahr, Herbst oder Winter an der Ostsee waren?! Denn Rügen ist mehr als ein Sommermärchen…

Die Leuchttürme am Kap Arkona auf der Insel Rügen im Sonnenschein Foto: Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern/MesserschmidtIm Herbst zeigt die Natur auf Rügen ihr ungestümes Gesicht: Während Stürme die See aufwühlen, färben sich die Laubbäume in den Wäldern der Stubnitz und der Granitz gelb und rot und bieten ein prächtiges Farbenspiel. Das Bild bestimmen nun nicht länger Badende, Sandburgen und Strandkörbe, sondern Spaziergänger, Radfahrer, Wanderer, die - je nach Witterung – ihre Kräfte mit denen der Natur messen oder die Seele baumeln lassen. Der Herbst ist Erntezeit auf der Insel Rügen. Allerhand Kulinarisches bestimmt nun das Inselgeschehen: so überraschen zahlreiche Restaurants während der traditionellen Rügener Kohlwochen ihre Gäste mit regionalen und internationalen Spezialitäten aus dem schmackhaften Gemüse, das auf der Halbinsel Wittow hervorragend gedeiht. Mit den kürzer werdenden Tagen, die oft mit schaurig-schönem Nebel beginnen, sammeln sich auf den Boddenwiesen im Westen von Rügen tausende Kraniche. „Vögel des Glücks“ nennt sie der Volksmund. Auf dem Weg in ihre Winterquartiere machen Sie regelmäßig an der Ostsee Rast, um Energie zu tanken für ihre kräftezehrende Reise in den Süden. Die Tiere sind sehr scheu – doch nicht nur Naturliebhaber sind vom Anblick der Kranich-Schwärme fasziniert. Geduld und Ruhe verlangt die Beobachtung der scheuen Vögel. Der Lohn: ein unvergessliches Naturschauspiel. Die Chancen, einen Blick auf die langbeinigen Kraniche zu erhaschen, stehen bei einem (Schiffs-)Ausflug entlang der Küste oder von einem der ausgewiesenen Beobachtungsposten recht gut. Die Weiße Flotte bietet im Herbst regelmäßig geführte Kranichtouren per Ausflugsboot an.

Jagdschloss Granitz auf Rügen Foto: Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern/EisenackDie ersten Flocken kommen oft schon im November – meistens ein kurzes Intermezzo. Doch wenn Schnee und Eis Einzug halten, verwandelt sich die Insel in eine weiße Winterlandschaft. Kristallklare Luft oder eine frische würzige Brise vom Meer laden zu Spaziergängen ein. Die können manchmal – wenn die Boddengewässer gefrieren - sogar auf Ostsee und Bodden hinaus und zu Rügens kleinen vorgelagerten Inseln führen. Zum Aufwärmen bieten sich Cafés, Gaststuben, die hoteleigene Sauna oder ein anheimelndes Restaurant mit Kamin an… Wenn das nicht dazu einlädt, Körper und Seele einmal so richtig verwöhnen zu lassen?! Im Winter ist eben Wellness-Zeit, gerade auf Rügen. Zu Weihnachten und zum Jahreswechsel zieht es noch einmal besonders viele Gäste auf die Insel. Festliche Arrangements in Hotels, die Ruhe der Insel, weihnachtliche Veranstaltungen und besondere Silvesterangebote erwarten Besucher: Weihnachtsmärkte im Gutshaus, auf der Strandpromenade, Silvester im Strandkorb oder unter Leuchttürmen und lange Strandspaziergänge.

Spätestens wenn die ersten kräftigeren Sonnenstrahlen die kalte Jahreszeit vertrieben haben, erwacht die Insel aus ihrem Winterschlaf. Mit einem Festival der Farben hält der Frühling Einzug auf Rügen: zuerst bedecken weiße Anemonen teppichgleich den Waldboden, wenig später schmücken sich die Bäume mit einem unvergleichlich zarten, frischen Grün. Rügens Alleen gleichen zunehmend grünen Tunneln. Und dann: euchtendes Gelb, soweit das Auge reicht. Riesige Rapsfelder strahlen etwa ab Mai mit der Sonne um die Wette – spätestens jetzt ist die Frühjahrsmüdigkeit passé. Und je näher der Sommer rückt, umso mehr Rot kommt ins (Farben-)Spiel auf Rügen. Der Mohn blüht. Doch noch bevor es soweit ist, wagen sich die ersten Urlauber oder Einheimischen in die noch recht kühle Ostsee, deren Strände immer mehr Spaziergänger und erste Sonnenanbeter bevölkern. Es ist immer mehr los auf Rügen: Die Menschen entdecken Promenaden, Straßencafés und Wanderwege wieder. Die Spargelsaison beginnt und Rügens Köche und Gastronomen feiern die Ankunft von Hering und Hornfisch mit eigenen Festwochen.

Urlaub auf Insel Rügen ist sehr beliebt. Buchen Sie daher rechtzeitig Ihre nächste Unterkunft, egal ob Hotel, Ferienhaus oder Ferienwohnung.

Quelle: Tourismuszentrale Rügen GmbH
Fotos: Dieter Lindemann (1), TMV/Kliem (1), TMV/Messerschmidt (1), TMV/Eisenack (1)

zum Seitenanfang


Sehenswürdigkeiten der Insel Rügen

Kap Arkona Insel Rügen

Die bis zu 45 Meter hohe Steilküste aus Kreide und Geschiebemergel befindet sich im Norden der Insel Rügen auf der Halbinsel Wittow. Zu besichtigen am Kap Arkona sind hier die beiden Leuchttürme, ein Peilturm, die Überreste der Jaromarsburg, der Militärbunker sowie die Königstreppe mit 230 Stufen und die Veilchentreppe, die beide hinunter zum Strand führen.

Kreidefelsen Insel Rügen

Der markanteste Kreidefelsen der Insel Rügen ist der 118 Meter hohe Königsstuhl. Besonders imposant sind auch die Wissower Klinken. Hier erhalten Sie weitere Informationen zu den Kreidefelsen auf der Insel Rügen.

Seebad Prora Insel Rügen

Das Seebad Prora wurde von 1935 bis 1939 geplant und zum Teil auch errichtet. Nach seiner geplanten Fertigstellung sollten hier einst 20.000 Menschen der Organisation Kraft durch Freude (KdF) gleichzeitig Urlaub machen. Die Bauarbeiten wurden jedoch nach dem Beginn des Zweiten Weltkrieges eingestellt, so dass heute der Koloss von Prora den Kern des Komplexes bildet.
Im Dokumentationszentrum Prora wird neben Sonderausstellungen u. a. die Dauerausstellung „MACHTUrlaub – Das KdF-Seebad Rügen und die deutsche Volksgemeinschaft“ gezeigt. Thematisiert werden dabei sowohl die Hintergründe des Projekts als auch seine Vereinnahmung durch die nationalsozialistische Propaganda.

Jagdschloss Granitz Insel Rügen

Das von 1838 bis 1846 erbaute Jagdschloss Granitz liegt mitten in einem ca. 1000  Hektar großen Waldgebiet, in der Nähe vom Ostseebad Binz. Es ist das meistbesuchte Schloss in Mecklenburg-Vorpommern. Das Schloss zeigt auch mehrere Ausstellungen.

klassizistischen Bauwerke von Putbus

In Putbus sind jede Menge klassizistische Bauwerke wie z. B. der Park mit Marstall und Orangerie, die Schlosskirche, das Residenztheater, das Schloss Putbus, der Circus sowie das ehemalige Pädagogium zu Putbus zu bestaunen.

Schmalspurbahn Rasender Roland

Eine der Hauptattraktionen der Insel Rügen ist der 1895 in Betrieb genommene Rasende Roland. Die Schmalspurbahn mit einer Spurweite von 750 Millimetern verbindet die Orte Putbus, Binz, Sellin, Baabe und Göhren auf einer Strecke von knapp 24 Kilometern miteinander.

Störtebeker-Festspiele

Deutschlands erfolgreichstes Open-Air-Theater, die Störtebeker-Festspiele. Seit 1993 finden die Störtebeker-Festspiele immer von Ende Juni bis Anfang September in Ralswiek am Ufer des Großen Jasmunder Boddens statt. Erzählt wird hier die Geschichte vom Seeräuber Klaus Störtebecker und seinen Vitalienbrüdern, die im 14. Jahrhundert die Ostsee befuhren.

Nationalpark Jasmund & Königsstuhl

Der auf der Halbinsel Jasmund im Nordosten Rügens gelegene Nationalpark hat eine Fläche von knapp 3000 Hektar und ist somit der kleinste Nationalpark Deutschlands.
Der Nationalpark Jasmund beherbergt auch das Nationalpark-Zentrum am Königsstuhl.
Weitere Informationen zum Nationalpark Jasmund.

Der Königsstuhl ist der berühmteste Kreidefelsenvorsprung im Nationalpark Jasmund auf der Insel Rügen. Der Königsstuhl liegt 118 Meter über NN und ist über den 11 Kilometer langen Hochuferweg oder dem 3 Kilometer entfernten Großparkplatz in Hagen/Lohme erreichbar. Weitere Informationen zum Nationalpark-Zentrum KÖNIGSSTUHL.

zum Seitenanfang


Touristeninformation Insel Rügen

Die Touristeninformation der Insel Rügen bietet Ihnen eine Vielzahl von Leistungen an, die Ihren Aufenthalt auf der Insel noch schöner machen. Alle Informationen für einen Urlauf auf Insel Rügen

Tourismuszentrale Rügen GmbH
Markt 25
18528 Bergen auf Rügen

Tel.: (0 38 38) 80 77 80
Fax: (0 38 38) 25 44 40

E-Mail: info@ruegen.de
Internet: www.ruegen.de

Öffnungszeiten:

Montag - Freitag:8.00 - 18.00 Uhr
Samstag:9.00 - 15.00 Uhr

zum Seitenanfang



Karte von der Insel Rügen einschließlich Insel Hiddensee

Auf dieser Karte von Rügen sehen sie neben den Ostseebädern alle Orte auf Insel Rügen sowie Insel Hiddensee und können diese nach Belieben zoomen. Kartenausschnitte und Satellitenbilder interaktiv bestimmen.


Größere Kartenansicht

Putbus auf Rügen

Putbus-Circus-MV-Travel-CIMG5084Der Ort Putbus ist die jüngste Stadt der Insel Rügen. 1810 wurde die Stadt von Fürst zu Putbus gegründet. Im Zentrum - dem Circus - befinden sich die ringförmig angeordneten weissen Häuser, die der Stadt auch den Namen "Weisse Stadt" einbrachte. Auch der Name "Rosenstadt" wurde für Putbus gewählt für die vielen Rosenstöcke vor den herrschaftlichen Gebäuden.

» Weiterlesen


Breege-Juliusruh auf Rügen

Das Ostseebad Breege-Juliusruh ist bereits seit mehr als einhundert Jahren für Urlauber in Mecklenburg-Vorpommern ein Erlebnis zwischen Bodden und Meer. Zu Breege-Juliusruh gehört der größte Teil des schmalen Zugangs zur Halbinsel Wittow mit einem kilometerlangen Ostseestrand, einem der längsten Sandstrände auf Rügen. Auf der anderen Seite liegt der Breeger Bodden, der zum Großen Jasmunder Bodden gehört. Breege bietet also beides: Ferien an der Ostsee und Ferien am Bodden.

» Weiterlesen


Lohme auf Rügen

MV-Travel-CIMG4130Das Ostseebad Breege-Juliusruh ist bereits seit mehr als einhundert Jahren für Urlauber in Mecklenburg-Vorpommern ein Erlebnis zwischen Bodden und Meer. Zu Breege-Juliusruh gehört der größte Teil des schmalen Zugangs zur Halbinsel Wittow mit einem kilometerlangen Ostseestrand, einem der längsten Sandstrände auf Rügen. Auf der anderen Seite liegt der Breeger Bodden, der zum Großen Jasmunder Bodden gehört. Breege bietet also beides: Ferien an der Ostsee und Ferien am Bodden.

» Weiterlesen


Wiek auf Rügen - Halbinsel Wittow

maritimes Dorf - Kiten und MeerWiek auf Rügen wurde schon 1165 urkundlich erwähnt und ist damit einer der älteren Orte. Wie die Herkunft der Einwohner änderte sich auch die Schreibweise des Namens im Laufe der Zeit. Die Gemeinde Wiek umfasst heute neben dem Hauptort noch sieben weitere Ortschaften. Westlich von Wiek liegt der Wieker Bodden, der durch die Halbinsel Bug von der Ostsee abgetrennt wird und so einen großen Naturhafen bildet. Der Hafen war unter anderem um 1453 einer der Standorte der Vitalienbrüder unter Klaus Störtebecker und Gödeke Michels, die sich als Seeräuber gegen die Hanse auflehnten.

» Weiterlesen


Ostseebad Baabe auf Rügen - Glücksmomente erleben

Sonnenuntergang_6Das kleine Kurbad Baabe liegt im Südosten der Insel Rügen am Eingang zur Halbinsel Mönchgut, dem Südostzipfel von Rügen. Baabe ist stolz auf sein Umweltmanagement und den sauberen Strand. Schon zum 15. Mal wurde dies durch die Auszeichnung mit der Blauen Flagge dokumentiert. Das über 750 Jahre alte Baabe erst seit gut 100 Jahren als Badeort bekannt.

» Weiterlesen


Ostseebad Thiessow - Hawaii der Ostsee

Ostseebad-Thiessow-Ruegen-IMG 3419Auf dem südöstlichen Zipfel der größten deutschen Insel, Rügen, finden wir das Ostseebad Thiessow. Es liegt auf der Halbinsel Mönchgut. Hier wechseln sich die Steil- und Flachküsten ab. Fantastische Ausblicke bieten sich von den über 60 m hohen Kreidefelsen.



» Weiterlesen


Halbinsel Mönchgut - Zicker auf Rügen

Moenchgut-Ruegen-IIMG 3422Mönchgut ist der Südwestzipfel von Rügen, eine Halbinsel. Größtenteils gehört sie zum Naturschutzgebiet Mönchgut und ist Teil des Biosphärenreservates Südost-Rügen. Im 13. und 14. Jahrhundert kam die Halbinsel in den Besitz des Klosters Eldena bei Greifswald, das zum Zisterzienserorden gehörte. Aus dieser Zeit stammt der Name Mönchgut.



» Weiterlesen


Glowe an der Schaabe

Restaurant "Ostseeperle" (1), Glowe, Ruegen July 2009Der staatlich anerkannte Erholungsort Glowe auf der deutschen Ostsee-Insel Rügen wurde bereits im Mittelalter als Fischerdorf gegründet. Seit dem 20. Jahrhundert hat Glowe sich aufgrund der guten Luft und seinem langen Sandstrand zu einem beliebten Kurort entwickelt. Glowe liegt in einer Bucht die komplett von einem acht Kilometer langen flachen Sandstrand gesäumt wird.

» Weiterlesen


Dranske - Im Norden der Insel Rügen

Der Schiffsanleger von Dranske. Foto: Fremdenverkehrsamt Dranske

Dranske liegt auf der Halbinsel Wittow im Nordwesten der Insel Rügen. Die Gemeinde Dranske bietet ca. 6000 Gästebetten, vom modernen Doppelzimmer über Komfortferienwohnungen bis zur einfachen Campinghütte im Küstenwald. Der echte Camper findet bei uns den größten Campingplatz der Insel Rügen in Nonnevitz sowie mehrere Caravanplätze. Dranske ist umgeben von der Ostseeküste im Westen, von der aus beeindruckende Sonnenuntergänge im Blickfeld der vorgelagerten Insel Hiddensee zu

» Weiterlesen


Sassnitz auf Rügen

Die Altstadt von Sassnitz Foto: Ulrich Lußky

Schneeweiße Kreidefelsen vor türkisblauem Meer, Märchenwälder und Museen, Villen im Stil der Bäderarchitektur in der historischen Altstadt und Hafen-Idylle mit dem Flair vom Mittelmeer – Sassnitz, die nördlichste Stadt der Insel Rügen, ist staatlich anerkannter Erholungsort mit vielen zauberhaften Gesichtern. Wer in Sassnitz Urlaub macht, sucht nicht das pralle Badeleben. Obwohl die Stadt schon

» Weiterlesen


Ostseebad Sellin - dichter am Horizont!

Das Ostseebad Sellin mit Seebrücke und Steilküste aus der Luft betrachtet. Foto: Gemeinde Sellin

Zielstrebig führt die Selliner Wilhelmstraße zum Hochufer der Ostsee hinauf. Strahlend öffnet sich der Blick auf das Meer und die historische Seebrücke, die fast 400 Meter weit in die offene See hinaus ragt. Das erste Traumschloss am Meer wurde 1906 erbaut. Seit 1998 ist die Seebrücke wieder ein Wahrzeichen der Insel Rügen – und weil es sie gibt, ist man in Sellin einfach … dichter am Horizont!

» Weiterlesen


Ostseebad Göhren - das Ostseebad mit den zwei Stränden

Blick von der Seebrücke auf das Ostseebad Göhren Foto: KV Göhren

Göhren, das drittgrößte Seebad der Insel Rügen, kann auf eine mehr als 130-jährige Tradition als Seebad zurückblicken und liegt im Zentrum der Halbinsel Mönchgut, inmitten des Biosphärenreservates Südost-Rügen.

Durch die besondere Halbinsellage des Ortes am östlichsten Zipfel Rügens bietet Göhren zwei feinsandige, kilometerlange Strände, die durch die Hochuferwege der waldreichen Landzunge Nordperd

» Weiterlesen


Ostseebad Binz

Herbststrand von Binz Foto: Kurverwaltung Ostseebad Binz

Binz, 1318 als kleines Fischerdorf Byntze erstmals urkundlich erwähnt, zählt heute ca. 6.000 Einwohner. Das größte Seebad der Insel Rügen liegt an einer der zauberhaftesten Buchten der Insel, der Prorer Wiek. Flankiert von den weitläufigen Waldgebieten der Schmalen Heide und der Granitz, schmiegt sich der Ort im Westen an das schilfumsäumte Ufer des Schmachter Sees, während er im Osten der Ostsee

» Weiterlesen


Bergen auf Rügen - Wo das Herz der Insel schlägt

Das Rathaus der Stadt Bergen Foto: Stadt Bergen auf Rügen

Bergen auf Rügen, die kleine Kreisstadt im Herzen der Insel gelegen, zählt ca. 14.500 Einwohner und ist nicht nur das Verwaltungszentrum Rügens, sondern auch der wichtigste Knotenpunkt für alle Bus- und Bahnverbindungen auf der Insel Rügen.
Die Stadt Bergen macht ihrem Namen alle Ehre - aus welcher Himmelsrichtung man in das Zentrum gelangt, es ist immer ein kleiner „Aufstieg“ notwendig.

» Weiterlesen




Gastgeber

Villa Seebaer - Wohnung Eric

Villa Seebaer - Wohnung Eric

18230 Ostseebad Rerik (Ostseeküste Mecklenburg)

Urlaub in Villa Seebaer. Die Villa Seebaer Baujahr 2010 mit 6 Ferienwohnungen befindet sich im Zentrum von Rerik und steht Ihnen für Ihren Urlaub an der Ostsee zur Verfügung. Alle Dinge des täglichen Bedarfes sind in Rerik vorhanden, so dass Sie Ihren PKW nicht benutzen brauchen. Die Ostsee ist nur ca. 200 Meter entfernt.

ab 45,00 EUR

Ausflugstipp

Hanse Sail 2016 - Rostock und Warnemünde

Hanse Sail - Eine Flotte mittelalterlicher Koggen erreicht den Rostocker Stadthafen. Foto: Lutz Zimmerman

Die Hanse Sail 2016 gehört zu den großen Windjammertreffen der Welt. Jedes Jahr, zum zweiten Wochenende im August, zieht es mehr als 250 Segler und Museumsschiffe sowie mehr als eine Million Besucher zur Hanse Sail nach Rostock und Warnemünde. Gleichzeitig ist die Hanse Sail in Rostock und Warnemünde auch das größte maritime Volksfest in Mecklenburg-Vorpommern.

Weiterlesen ›

Nach oben scrollen