Jagdschloss Granitz - meistbesuchtes Schloss in MV

Öffnungszeiten - Eintrittspreise - Kontakt

Jagdschloß Granitz auf Rügen. Wenn Sie einer ihrer nächsten Urlaube auf die flächenmäßig größte deutsche Insel Rügen führen sollte, so müssen Sie auf jeden Fall das Jagdschloss Granitz besuchen, gelegen auf dem Tempelberg zwischen den Ortschaften Binz und Sellin im südöstlichen Teil des Rügener Muttlands. Der Tempelberg ist mit 109 Metern Höhe die höchste Erhebung im Südosten Rügens und so bietet ein Blick vom Mittelturm des 1836 bis 1846 erbauten Schlosses eine hervorragende Aussicht über die gesamte Insel. Das kastellartige Schloss Granitz mit seinen vier runden Ecktürmen und dem 1844 von Karl Friedrich Schinkel entworfenen 38 Meter hohen charakteristischen Mittelturm wurde im Auftrag von Fürst Wilhelm Malte I. zu Putbus nach den Plänen des Berliner Architekten Johann Gottfried Steinmeyer im Stil einer norditalienischen Renaissancekastelle errichtet
Das Jagdschloss Granitz auf der Insel Rügen. Foto: © Michael Eichhorn - Fotolia.com

Jagdschloss Granitz auf Rügen Foto: Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern/EisenackBis zum Jahr 1944 war das Jagdschloß Granitz im Besitz der Fürstenfamilie zu Putbus und war unter den Adeligen Europas ein beliebtes Reiseziel. Nachdem der Fürst durch die Nationalsozialisten enteignet und inhaftiert worden war blieb es im Besitz des Staates, was sich auch nach Kriegsende bedingt durch die ostdeutsche Bodenreform nicht änderte. Im Laufe der Zeit kamen diverse Einrichtungsgegenstände vom Jagdschloß Granitz abhanden oder wurden, sofern es sich um wertvolle Kunstgegenstände handelte, durch die sowjetischen Besatzungsmächte konfesziert und 1953 an das Staatliche Museum Berlin weitergegeben. Der Versuch des Enkels von Malte zu Putbus, das Schloss nach Ende des DDR-Regimes als Familienbesitz zurück zu erlangen scheiterte vor Gericht.

Heute wird das Jagdschloss Granitz als Jagd- und Gemäldemuseum genutzt oder auch für Hochzeiten - Auskünfte erteilt das Standesamt Binz. Rügenbesucher, die auf dem Weg zum Nationalpark Jasmund mit seinen berühmten Kreidefelsen Rügen an seiner Ostküste entlang hinauffahren kommen unweigerlich am Jagdschloss Granitz vorbei. Auch, wenn Sie eine nostalgische Eisenbahnfahrt mit der Rügenschen Kleinbahn – auch Rasender Roland genannt – unternehmen gehört das Schloss Granitz zu einer der von der Bahn angefahrenen Stationen. Möchten Sie auf Kurzreisen Ostsee und Rügen einen Besuch abstatten, so gehören das Jagdschloss Granitz, die Rügener Kreidefelsen und auch die Störtebeker Festspiele zu den beliebtesten Ausflugzielen der Insel dazu und sind damit sozusagen Pflichtprogramm für jeden Rügen begeisterten Ausflügler. Urlaub auf Rügen verbinden sie am Besten mit einem Besuch vom Jagdschloß Granitz. Weitere sehenswerte Burgen und Schlösser finden Sie hier.

Fotos Jagdschloss Granitz: Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern/Eisenack (1), © Michael Eichhorn - Fotolia.com(1)

zum Seitenanfang


Öffnungszeiten


 Stand 2016

bis zum 23. März Dienstag - Sonntag 10 bis 16 Uhr

Ab Ostern (24. März, Gründonnerstag) täglich 10 – 17 Uhr
April und Oktober täglich 10 – 17 Uhr
Mai – September täglich 10 – 18 Uhr
November – März Dienstag – Sonntag 10 bis 16 Uhr

Weihnachten und Jahreswechsel 2016/2017:
24.12. 10 – 14 Uhr
25.12. geschlossen
26.12. (Mo.) 10 – 16 Uhr31.12. 10 – 14 Uhr
01.01. 11 – 16 Uhr


Letzter Einlass - 30 Minunten vor Schluss.

zum Seitenanfang

Eintrittspreise

 Stand 2016


  • 6,00 € Erwachsene
  • 4,00 € ermäßigt (Gruppen ab 10 Personen, Schwerbehinderte, Sozialpassinhaber, Studenten, Auszubildende, Bundesfreiwilligendienst)
  • 0,00 € freier Eintritt für Kinder & Jugendliche bis  18 Jahre
  • 50,00 € Gruppenpreis für angemeldete Gruppen (pro Führung max. 25 Personen, max. 1 Std.)
  • 4,00 € pro Person in öffentlicher Führung (ab 5 zahlenden Personen, Kinder frei)
  • 10,00 € Gruppenpreis für Kurzführung/Einführung (ca. 10 min.)
  • NEU Verbundticket "7 auf einem Streich": 22 Euro

Angaben ohne Gewähr.

Das Verbundticket "7 auf einen Streich" gilt für die Schlösser Schwerin, Ludwigslust, Güstrow, Mirow, Bothmer, Granitz und die Galerie Alte & Neue Meister Schwerin. Es ist ein Jahr gültig.


zum Seitenanfang

Kontakt

Weitere Informationen zum Jagdschloss Granitz erhalten Sie hier:

Jagdschloss Granitz
Postfach 1101
18609 Ostseebad Binz

Telefon: 038393-66710
Telefax: 038393-667187643
Email: jagdschloss-granitz@mv-schloesser.de

zum Seitenanfang



« Zur Übersicht

Gastgeber

Villa Elisabeth - Meerblick-Ferienwohnung in Börgerende

Villa Elisabeth - Meerblick-Ferienwohnung in Börgerende

18211 Börgerende-Rethwisch (Ostseeküste Mecklenburg)

Urlaub in Börgerende. Die Villa Elisabeth liegt in der 1. Strandreihe nur ca. 80 Meter zur Ostsee. Die 2-Zimmer-Ferienwohnung MEERESBLICK im 1.OG hat ca. 60 m² Wohnfläche und verfügt über 2 Balkone. Durch die 3 Außenseiten und großen Fenster ist die Ferienwohnung sehr lichtdurchflutet. Vom sehr großen Nord-Westbalkon mit Strandkorb können Sie bequem die Sonnenuntergänge genießen.

ab 55,00 EUR

Ausflugstipp

Vogelpark Marlow

Vogelpark Marlow

Tiere ganz nah erleben: dieses Motto nehmen wir im Vogelpark Marlow wörtlich!
Viele Anlagen sind begehbar, kein Gitter wo es geht und Füttern ist in vielen Anlagen möglich!
Pinguine unter Wasser vorbei fliegen sehen, gemeinsam mit kleinen Affen balancieren und einen Schwarm Sittiche beim Füttern ganz nah erleben - für Jung und Alt vergeht ein ganzer Tag wie im Fluge! Abenteuerliche Spielbereiche locken Kletter- und Spielkünstler. Im Sommer erheben sich täglich Adler

Weiterlesen ›