Wandern in Mecklenburg-Vorpommern

Die Regionen Mecklenburg-Vorpommerns bieten ihren zahlreichen Besuchern ein weites Spektrum an reich beschenkter Natur. Von den dreizehn in Deutschland bestehenden Nationalparks befinden sich alleine drei in der nördlichen Region. Zudem bieten sich hier dem wanderfreudigen Touristen noch drei Biosphärenreservate sowie sieben Naturparks. Der Besucher entdeckt so nahezu hinter jedem Hügel eine neue Überraschung – einen glitzernden See, einen wild rauschenden Fluss oder sogar das brausende Meer.

Die Wanderausrüstung

Bevor es jedoch daran geht, sich auf eine der zahlreichen, malerischen Routen zu stürzen, sollte sich um die passende Ausrüstung für dieses Vorhaben gekümmert werden. Beim Wandern gilt stets das richtige Paar Schuhe als Basis jeglicher Ausstattung. Dieses sollte feste Sohlen mit Profil besitzen. Zudem sollte es wasserfeste und stabile Eigenschaften aufweisen. Wanderstiefel bei Campz.de bieten sich etwa zum Wandern auf jeglichen Untergründen an – beim Kauf sollte allerdings stets zu einer Nummer größer gegriffen werden. Denn so finden die Füße auch mit dicken, wärmenden Wandersocken noch ausreichend Platz. Die Kleidung – wie Jacken, Shirts und Hosen – sollten aus einem leichten Material bestehen. Auch hier ist wasserabweisendes und windundurchlässiges Material zu empfehlen. Fleecejacken etwa eignen sich besonders für kühlere Herbsttage.

Wanderrouten für Einsteiger

Um seinen Körper zunächst an die Belastung des Wanderns zu gewöhnen, sollten zu Beginn kürzere Routen von etwa zwei bis neun Kilometern gewählt werden. Denn diese machen Lust auf mehr und können dennoch mit besonderen Ausblicken dienen. Nicht nur Einsteiger, auch Familien und Sonntagswanderer können sich an diesen Touren erfreuen:

  • Der Hochuferweg: Über eine Länge von acht Kilometern führt er von Sassnitz bis zum berühmten Königsstuhl.
  • Der Familien-Erlebnispfad Dargun: Besonders für das Wandern mit Kleinkindern geeignet, da diese Route nur etwa drei Kilometer umfassst.
  • Die Familientour um den Glammsee: In dem malerischen Örtchen Warin kann hier der glitzernde Glammsee umwandert werden. Die Länge von fünf Kilometern lässt auch Kinder und Einsteiger noch munter mitwandern.

« Zur Übersicht

Gastgeber

Fewo SPEICHERSTADT im Lotsenhus in der Hansestadt Wismar

Fewo SPEICHERSTADT im Lotsenhus in der Hansestadt Wismar

23966 Hansestadt Wismar (Ostseeküste Mecklenburg)

Die Fewo SPEICHERSTADT befindet sich in der Belle Etage (1. OG) und ist mit ca. 65 m² für eine 2-Zimmer Ferienwohnung großzügig bemessen. Die Einbauküche im Wohnzimmer ist mit Geschirrspüler, Herd und Ceranfeld ebenso akkurat ausgestattet wie das innenliegende Duschbad. Fabelhafter Hafenblick.

ab 59,00 EUR

Ausflugstipp

Naturpark Sternberger Seenland

Idyllischer Feldweg im Naturpark Sternberger Seenland. Foto: Dr. F. Schubert

Der Naturpark Sternberger Seenland wurde 2005 festgesetzt und ist damit einer der jüngsten deutschen Naturparke. Er liegt östlich des Schweriner Sees zwischen Schwerin, Güstrow und Wismar. Geprägt ist die Landschaft durch bewaldete Sanderflächen, Endmoränenzüge, Moore, Schmelzwasserseen, Quellbäche und tiefeingeschnittene Flusstäler. Malerisch liegen die Kleinstädte Neukloster, Warin, Brüel

Weiterlesen ›