Vom U-Boot bis zum Klassik-Konzert – Kulturerlebnisse auf Rügen


Das Mönchguter Heimatmuseum im Ostseebad Göhren auf der Insel Rügen. Foto: Dieter LindemannInternationaler Museumstag läutet Kultursaison auf Deutschlands größter Insel ein

Viele Urlauber kennen und lieben die Ostseeinsel Rügen vor allem wegen ihrer langen Sandstrände und der vielfältigen und ursprünglichen Natur. Und jenseits der beiden Nationalparks und der Strandkörbe bietet Deutschlands größte Insel auch Kulturliebhabern zahlreiche Möglichkeiten, einen kurzweiligen Urlaub zu erleben.

Den Internationalen Museumstag – der in diesem Jahr am Sonntag, dem 15. Mai stattfindet - nehmen die Mönchguter Museen und das U-Boot-Museum in Sassnitz alljährlich zum Anlass für besondere Aktionen mit speziellen Führungen und vergünstigten Eintrittspreisen. Die Mönchguter Museen vereinigen insgesamt acht Standorte und zeigen Ausstellungen zur Geschichte Rügens, der Halbinsel Mönchgut und zur Fischerei. Auch das Schulmuseum in Middelhagen gehört zu den Mönchguter Museen und bietet nicht nur Einblicke in das frühere Schulwesen in der Region, sondern veranstaltet auch „Historische Schulstunden“, an denen Groß und Klein gemeinsam teilnehmen können. Der Lotsenturm in Thiessow gehört ebenfalls zu den Mönchguter Museen und lockt vor allem mit seinem Ausblick über die zu Rügen gehörende Halbinsel Mönchgut und über die Ostsee. Am Internationalen Museumstag können Besucher die Museen zu stark vergünstigten Eintrittspreisen besuchen.

Nachdem das britische U-Boot „HMS Otus“ 1991 außer Dienst gestellt und in der Stralsunder Volkswerft gründlich überholt worden ist, liegt es nun im Sassnitzer Stadthafen und gewährt interessierten Besuchern Einblicke in die Welt der Besatzung von Unterseebooten. Es ist über 90 Meter lang, mehr als acht Meter breit, konnte bis zu 300 Meter tief tauchen und fasste eine Besatzung von 68 Mann. Am Internationalen Museumstag lädt die „Erlebniswelt U-Boot“ zu einer exklusiven Museumstour ein.

Und die – vielleicht noch sehr bescheidenen – Aktionen zum Internationalen Museumstag sind erst der Anfang für den Kultursommer auf Rügen: Ab dem 12. Juni laden die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern wieder zur „musikalischen Landpartie“ nach Rügen ein, in diesem Jahr mit 14 hochkarätigen klassischen Konzerten. Beim Kultursommer am Kap Arkona spielt ab Anfang Juni der bekannte Schauspieler Horst Janson wie schon im vergangenen Jahr die Titelrolle in Ernest Hemingways „Der alte Mann und das Meer“. Außerdem zeigen die Veranstalter das Stück „Der Leuchtturmwärter“, „Butter bei die Fische“ - musikalische „Meerchen-Revue“ – und Theaterstücke für Kinder. Beim Sommerfestival des „Theaters im Kurhaus“ im Ostseebad Binz vom 17. Juli bis 18. August geben sich der „Caveman“, Otto Sander, Lilo Wanders, Herbert Feuerstein und die „Jazzpolizei“ ebenso die Ehre wie Reinhold Beckmann mit Band und weitere kulturelle Leckerbissen.

Auf eine jahrtausendealte Kultur- und Siedlungsgeschichte blickt die Insel Rügen dabei übrigens zurück, deren Spuren sich bis heute erhalten haben: Die ältesten Bodendenkmale, Hünen- und Großsteingräber, sind um 3000 v. Chr. entstanden. Slawen, Schweden und Preußen prägten im Verlauf der Jahrhunderte die Insel. In der Architektur – in mittelalterlichen Backsteinkirchen, Gutshäusern und den klassizistischen Bauten der einstigen Residenzstadt Putbus – sind fast alle Epochen bis heute präsent. Für Kulturliebhaber kann ein Rügenurlaub dank seiner Geschichte, Museen, Denkmale und Veranstaltungen also zu einer richtigen Entdeckungsreise werden.

Foto: Dieter Lindemann


Stichworte: museum, insel, rügen, museumstag, international, urlaub

« Zur Übersicht

Gastgeber

Villa Rerik - Ferienwohnung STRANDBAER

Villa Rerik - Ferienwohnung STRANDBAER

18230 Ostseebad Rerik (Ostseeküste Mecklenburg)

Urlaub in Rerik direkt an Ostsee und Salzhaff. Die neu gebaute Villa Rerik - bestehend aus 2 Häusern - liegt im ruhigen Teil von dem Ostseebad Rerik. Die angebotene Ferienwohnung liegt im Erdgeschoß im Haus 1. Die Ferienwohnung verfügt über 2 Schlafzimmer und eine große Terrasse. Urlaub mit Hund ist auf Nachfrage gestattet.

ab 40,00 EUR

Ausflugstipp

Kranich-Informationszentrum Groß Mohrdorf

Das Kranichinformationszentrum Groß Mohrdorf in der Außenansicht. Foto: Dr. Günter Nowald

Die Küstengewässer des Nationalparks „Vorpommersche Boddenlandschaft" wirken wie ein Magnet auf Zugvögel, weil sie hier ruhige Schlafgewässer und vielfältige Nahrungsräume vorfinden. Alljährlich verweilen im Frühjahr und im Herbst an ihrem größten mitteleuropäischen Rastplatz, der so genannten „Rügen-Bock-Region", auch Tausende von Kranichen.

Weiterlesen ›