Urlaub auf Usedom

Inselgäste wollen Weltrekord im Wassertreten brechen.

Mit einem Weltrekordversuch im Wassertreten werden die fünften Usedomer Wellness-Tage am 14. November eingeläutet und zwar im Wassertreten. Ziel ist es, den im letzten Jahr aufgestellten Rekord zu brechen, für den 1.543 Gäste und Insulaner verantwortlich zeichneten. Das Ereignis startet um 11.00 Uhr an der Heringsdorfer Seebrücke. Die Bedingung: Mindestens zwei Minuten Wassertreten in der etwa neun Grad kalten Ostsee.

Kuscheltage, Schokomassagen, Milchbäder – in Sachen Erwärmung nach dem Kneippschen Ereignis haben die Teilnehmer die Qual der Wahl. Insgesamt 15 Wellness-Hotels auf der Insel Usedom locken mit attraktiven Angeboten vom 14. November bis 13. Dezember in Schwimmbäder, Saunen und Massagezimmer. Das Motto in diesem Jahr: Winterfrische statt Winterblues.

Ein weiterer Höhepunkt der Wellness-Tage ist der traditionelle „Nordic Walking Tag am Meer“ 16 Kilometer lang ist die Strecke, die am 28. November ab 10.00 Uhr von Karlshagen oder Ahlbeck nach Kölpinsee auf die Teilnehmer wartet.


Stichworte: wassertreten, november, wellness, brechen, insulaner, 543, verantwortlich

« Zur Übersicht

Gastgeber

Fewo SPEICHERSTADT im Lotsenhus in der Hansestadt Wismar

Fewo SPEICHERSTADT im Lotsenhus in der Hansestadt Wismar

23966 Hansestadt Wismar (Ostseeküste Mecklenburg)

Die Fewo SPEICHERSTADT befindet sich in der Belle Etage (1. OG) und ist mit ca. 65 m² für eine 2-Zimmer Ferienwohnung großzügig bemessen. Die Einbauküche im Wohnzimmer ist mit Geschirrspüler, Herd und Ceranfeld ebenso akkurat ausgestattet wie das innenliegende Duschbad. Fabelhafter Hafenblick.

ab 59,00 EUR

Ausflugstipp

Elefantenhof Platschow

Elefantenfussball im Elefantenhof Platschow

Unvergessliche Erlebnisse für die ganze Familie warten auf dem Elefantenhof in Platschow – einem kleinen Dorf an der Landesgrenze Mecklenburg-Vorpommerns zu Brandenburg. Denn: Auf dem Hof der Familie Frankello, Europas einziger privater Elefantenzuchtanlage, können Groß und Klein dem größten existierenden Landlebewesen ganz nahe kommen, es streicheln, füttern und sogar reiten.

Weiterlesen ›