Start in die Fahrradsaison auf der Insel Rügen

Radfahrer machen eine Pause an der Boddenküste der Insel Rügen. Foto: Tourismuszentrale Rügen, Constance Patrunky

Deutschlands größte Insel lockt mit 300 Kilometern Radweg und zahlreichen Ausflugszielen

Endlich ist der Frühling da – für viele genau die richtige Zeit, das Fahrrad aus dem Schuppen oder dem Keller zu holen und zu ausgedehnten Touren zu starten. Auch auf Rügen tritt man dieser Tage wieder öfter in die Pedale. Denn Deutschlands größte Insel lässt sich am besten auf zwei Rädern „erfahren“:  Entlang des  insgesamt rund 300 Kilometer langen Radwegenetzes liegen nicht nur versteckte Gutshäuser und malerische Backsteinkirchen, die es zu entdecken gilt, sondern auch einzigartige Landschaften wie die berühmte Kreideküste oder mondäne Ostseebäder, deren weiße Bäderarchitektur mit der Sonne um die Wette strahlt.

Professionell ausgestattet in die neue Fahrradsaison starten dank Brügelmann

Mit über 1.000 Quadratkilometern ist Rügen übrigens die größte Insel Deutschlands – wer da mit dem Fahrrad unterwegs ist, braucht viel Puste. Es sei denn, er holt sich „Rückenwind aus der Steckdose“: Seit Mai 2010 ist Rügen eine von über dreißig Movelo-Regionen und bietet damit ein flächendeckendes Netz aus Verleih- und Akkuwechselstationen für so genannte Pedelecs - Elektrofahrräder, deren kleiner Motor Radler beim Treten unterstützt. Fast vierzig Movelo-Stationen auf Rügen, Hiddensee und in Stralsund versorgen die Radler bei Bedarf mit neuer Energie und Tipps für ihre Touren. Die Akkus, die für den Extra-Schwung sorgen, halten etwa fünf bis sechs Stunden lang; 30 bis 60 Kilometer können so auch ungeübte Radfahrer und Bewegungsmuffel bequem bewältigen. Damit könnte man die Ostseeinsel Rügen einmal von Nord nach Süd durchqueren. Oder – noch besser - man sucht sich eine Tour aus, auf der man von Rügens vielfältigen Landschaften, Sehenswürdigkeiten, Naturattraktionen, Stränden und Kulturdenkmälern möglichst viel sieht. Denn mit fast jedem Pedaltritt eröffnen sich neue Perspektiven: Entlang weiter Ostseebuchten, uriger Fischerdörfer und schattiger alter Alleen führen die Radwege auf Deutschlands größter Insel.

Wen der sportliche Ehrgeiz gepackt hat, kann die ausgedehnten Touren natürlich auch mit reiner Muskelkraft bewältigen – besonders wenn ihn im Hotel ein kräftiges Essen aus regionalen Produkten und ein Wellness-Bereich mit Massage-Angeboten erwarten …


Stichworte: insel, rügen, fahrradsaison, movelo, elektrofahrräder, ostseebäder, radweg

« Zur Übersicht

Gastgeber

Kur- und Wellness Hotel Mönchgut

Kur- und Wellness Hotel Mönchgut

18586 Ostseebad Göhren (Insel Rügen)

Herzlich Willkommen im AKZENT Waldhotel Rügen im Ostseekneippkur- und Ferienort Göhren in Herrlicher Lage, das Meer liegt Ihnen bei uns zu Füßen. Klares Wasser, reine Luft, grüne Wiesen und Wälder, unverfälschte Natur- Sie erleben zu jeder Jahreszeit einen gesunden Urlaub.

ab 55,00 EUR

Ausflugstipp

Großsteingräber in und um Rerik

Grosssteingrab Rerik. Foto: MV-Travel.deGroßsteingräber im Ostseebad Rerik. An mehreren Stellen in Rerik und der nahen Umgebung von Rerik finden Sie 8 gut erhaltene Bodendenkmäler.
Alle sind beschildert mit den wichtigsten Informationen über die Bauform und dessen Besonderheiten. Die Großsteingräber in Rerik zählen zu den ältesten Bauwerken in Mecklenburg-Vorpommern.
Die Entstehung ist wahrscheinlich in der Jungsteinzeit im Bereich 3500 bis 2800 vor Christus gewesen.

Weiterlesen ›