Rügener Kultursommer 2011

Störtebeker Festspiele Rügen 2011. Foto: Tourismuszentrale Rügen, J. BrussigVeranstaltungskalender der Ostseeinsel lockt mit Theater, Konzerten  und Kabarett

Viele Sommer-Urlauber wollen auf Rügen nicht nur „Meer“, sondern auch „mehr“ erleben. Gelegenheit dazu haben sie in diesem Sommer reichlich, denn der Veranstaltungskalender der Ostseeinsel bietet in diesem Jahr so viele Höhepunkte wie selten: Das Piraten-Spektakel der Störtebeker Festspiele auf der Naturbühne Ralswiek, die klassischen Konzerte der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern, das Theater im Kurhaus Binz und der Kultursommer am Kap Arkona versprechen unterhaltsame Abende und anspruchsvolle Kulturerlebnisse.

Schon am kommenden Samstag feiert das neue Stück der Störtebeker Festspiele auf der Naturbühne Ralswiek Premiere. In der mittlerweile 19. Spielzeit verschlägt es den legendären Seeräuber Klaus Störtebeker nach Schottland, wo er und seine Mannen die Suche nach dem Schatz der Templer fortsetzen. Mit 150 Mitwirkenden, vier Schiffen, 30 Pferden, Spezialeffekten und einem finalen Feuerwerk über dem großen Jasmunder gehören die Störtebeker Festspiele bei vielen Urlaubern zur festen Größe im Ferienprogramm. Gespielt wird vom 18. Juni bis 3. September täglich außer sonntags um 20 Uhr.

Klassische Töne bringen die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern nach Rügen: 16 Konzerte der „musikalischen Landpartie“ finden zwischen dem 12. Juni und dem 8. September auf Rügen statt – an ungewöhnlichen Spielorten wie dem Jagdschloss Granitz, der Seebrücke Sellin oder dem Marstall in Putbus. Auf dem Programm stehen unter anderem mehrere Konzerte der Reihe „Junge Elite“, „Musik & Literatur“ mit Friedrich von Thun als Rezitator und dem Max Neissendorf Trio am 1. Juli im Kurhaus Binz sowie Veranstaltungen der Reihe „Fokus Tanz“.

Etwas kleiner, aber nicht weniger ambitioniert ist er Konzertsommer 2011 in der St. Marien Kirche zu Bergen auf Rügen. Zwischen dem 1. Juni und dem 28. September finden, meist mittwochs, Konzerte zum Thema „Musik WEGE zur Musik“ statt. Orgel-, Gospel-, Orchester-, Chor- und Philharmonische Klänge schallen in diesem Konzertsommer durch das ehrwürdige Gemäuer von St. Marien, die zu den ältesten Kirchen der Insel Rügen gehört.

Dem Motto „Mehr Kultur wäre unanständig“ haben sich die Macher des „Theaters im Kurhaus“ in Binz in diesem Jahr verschrieben. Hochkarätiges aus den Bereichen Musik, Theater und Literatur versprechen die Veranstalter des Festivals, das im letzten Jahr nach eigenen Angaben einen „fulminanten und erfolgreichen Auftakt“ feiern konnte. Zwischen dem 17. Juli und 15. August kündigen die Veranstalter neben den Stars des letzten Sommers - wozu Gustav Peter Wöhler und Band, Malediva, die Publikumslieblinge aus der „Ladies Night“ und „Caveman“ gehörten - in diesem Sommer so illustre Gäste wie die bezaubernde Lilo Wanders, das Urgestein der deutschen Comedyszene Herbert Feuerstein und die Diva Georgette Dee mit ihrem Begleiter Terry Truck, an. Auftritte der italienischen Sängerin Etta Scollo, dem Chansonnier und Entertainer Sven Ratzke sowie den Salon-Hiphoppern Pigor & Eichhorn stehen dabei ebenso auf dem Programm wie das musikalische Debüt von Reinhold Beckmann und Band, der mit gefühlvoller Musik und biografischen Texten überraschen soll. Sonntags verlegen die Macher das Programm dann nach draußen: hochkarätige Musiker und internationale Straßentheaterkünstler sollen unter freiem Himmel für ungewöhnliche und anspruchsvolle Unterhaltung sorgen.

Am Kap Arkona, im äußersten Norden der Insel spielen eigentlich die Leuchttürme die Hauptrolle. Beim „Kultur-Sommer am Kap“ vom 5. Juli bis 15. August allerdings überlassen sie das Rampenlicht vorübergehend anderen. So spielt der bekannte Schauspieler Horst Janson auf der Bühne im Leuchtturmwärtergarten wie schon im letzten Jahr die Titelrolle in dem Stück „Der alte Mann und das Meer“. Der Klassiker von Ernest Hemingway war 2010 am Kap erstmals auf die Bühne gekommen und überzeugte in der Inszenierung von Jens Hasselmann die Zuschauer. In diesem Jahr kriegt der „alte Mann“ Gesellschaft: Der „Leuchtturmwärter Schilling“ kommt. Neben diesem Stück, das aus dem Leben eines einstigen Bewohners des Leuchtturms erzählt und die Zuschauer zusätzlich auch kulinarisch in vergangene Zeiten entführt, inszenieren die Veranstalter die Meerchen-Revue „Butter bei die Fische“, ein Kindertheater und mehrere „Kubanische Nächte“ mit heißen Rhythmen, Salsa-Feeling und kühlen Cocktails in der Kulturlounge.

Foto: Tourismuszentrale Rügen, J. Brussig


Stichworte: rügen, insel, störtebeker, festspiele, sellin, bergen, putubs

« Zur Übersicht

Gastgeber

Camping- und Ferienpark Havelberge

Camping- und Ferienpark Havelberge

17237 Userin OT Groß Quassow (Mecklenburgische Seenplatte)

Der Camping- und Ferienpark Havelberge liegt inmitten der Mecklenburgischen Seenplatte, direkt am Woblitzsee und in unmittelbarer Nähe zum Müritz-Nationalpark. Neben Standplätzen für Wohnwagen und Wohnmobile bieten wir Ihnen eine große Auswahl an Ferienhäusern und Mietwohnwagen.

ab 22,40 EUR

Ausflugstipp

H.M.S. OTUS

Die HMS Otus im Sassnitzer Hafen. Foto: Erlebniswelt U-Boot GmbH

Auf der größten und sonnenreichsten Insel Deutschlands, der Insel Rügen erwartet die Besucher ein interessanter Anziehungspunkt im Stadthafen Sassnitz – das britische U-Boot H.M.S. OTUS der „Oberon-Class“.
Her Majesty’s Submarine OTUS hat 28 Jahre lang im ersten U-Boot Geschwader der Royal Navy seinen Dienst versehen und war mit 68 Mann Besatzung u. a. vor den Falkland Inseln und im Persischen

Weiterlesen ›