Ostseebad Binz: Meldungen für den Zeitraum 19.-25.05.2016

++ Der Koloss von Rügen – Vortrag am 19. Mai um 20 Uhr
Ostseebad Binz, Mai 2016 (kv) 20.000 Menschen sollten unter dem NS-Regime in Prora Urlaub machen können. Doch die Pläne für das KdF-Seebad Rügen in Prora wurden niemals realisiert. Zwischen 1936 und 1939 wurde zwar gebaut und die Anlage zu großen Teilen vollendet. Urlaub hat dort aber nie jemand gemacht. In den 1950er Jahren wurde die rohbaufertige Anlage ausgebaut und bis zur politischen Wende militärisch genutzt. Am 19. Mai um 20 Uhr befasst sich ein Vortrag mit der außergewöhnlichen Architektur der Anlage, aber auch mit Geschichte und Gegenwart des „Koloss von Prora“. Ein Mitarbeiter des Dokumentationszentrum Prora e.V. zeigt ab 20 Uhr außerdem, wie dieser Gebäudekomplex zukünftig genutzt werden soll. Der Eintritt zu diesem Vortragsabend kostet vier Euro mit Kurkarte und acht Euro ohne Kurkarte. Info & Kartenvorverkauf: Gemeinde Ostseebad Binz - Kurverwaltung, Heinrich-Heine-Straße 7, Tel. 038393 148148, Fax. 038393 148145.


++ Geführter Spaziergang durch Neu-Binz mit Informationen zur DDR-Geschichte am 20. Mai um 10 Uhr
Ostseebad Binz, Mai 2016 (kv) Bis Oktober bietet die Kurverwaltung des Ostseebades Binz jeden Freitag eine Führung durch Neu-Binz an. Der nächste geführte Spaziergang findet am 20. Mai statt. Es gibt Informationen zum Ostseebad, zur DDR-Geschichte, Anekdötchen aus Zeiten des FDGB-Urlaubes und anderes mehr. Die Tour dauert ca. zwei Stunden. Treff ist jeweils um 10 Uhr im Haus des Gastes, Heinrich-Heine-Straße 7. Die Teilnahme kostet fünf Euro (ohne Kurkarte neun Euro). Die Mindestteilnehmerzahl liegt bei fünf Personen. Info & Kartenverkauf: Gemeinde Ostseebad Binz - Kurverwaltung, Heinrich-Heine-Straße 7, Tel. 038393 148148, Fax. 038393 148145


++ Mondscheinwanderungen zum Jagdschloß Granitz am 20. und 23. Mai jeweils um 20:30 Uhr
Ostseebad Binz, Mai 2016 (kv) Jeden Monat, wenn der Vollmond groß und hell über der Insel Rügen leuchtet, ist Zeit für märchenhafte Mondscheinwanderungen zum Jagdschloß Granitz. Zwischen April und Oktober lädt die Kurverwaltung Binz in Zusammenarbeit mit dem Jagdschloß Granitz regelmäßig zu den beliebten Wanderungen ein. Die nächsten Touren starten am 20. und 23. Mai jeweils um 20:30 Uhr am Haus des Gastes. In der Abenddämmerung führt die Wanderung zunächst durch die verwunschenen Buchenwälder der Granitz auf den Tempelberg, wo das fürstliche Jagdschloss thront. Dort empfängt „Schlossfräulein Agnes“ in Reifrock und Schleppe die Besucher zu einer exklusiven Schlossbesichtigung. Beim kurzweiligen Rundgang durch die Ausstellungen sowie die fürstlichen Salons des Schlosses gibt es von ihr unterhaltsame Plaudereien aus dem fürstlichen Nähkästchen zu hören. Zum krönenden Abschluss kann der 38 Meter hohe Mittelturm des Schlosses über eine filigrane Wendeltreppe bestiegen werden. Von der Aussichtsplattform bietet sich ein herrlicher Rundblick über die vom Mond beschienene Insel, bei gutem Wetter sogar bis Hiddensee und Stralsund. Für den Rückweg wird die Mitnahme einer Taschenlampe empfohlen. Circa vier Stunden sollten für die Wanderung eingeplant werden, die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Wanderung kann bis 18 Uhr des Veranstaltungstages bei der Kurverwaltung Ostseebad Binz im Haus des Gastes gebucht werden. Die Teilnahme kostet acht Euro mit Kurkarte und zwölf Euro ohne Kurkarte. Info & Buchung: Gemeinde Ostseebad Binz - Kurverwaltung, Heinrich-Heine-Straße 7, Tel. 038393 148 148, Fax. 038393 148 145.


++ „Die Ostsee im Glas“ – Kreativrunde im Haus des Gastes am 23. Mai um 10 Uhr
Ostseebad Binz, Mai 2016 (kv) Die Ostsee mit nach Hause nehmen? Das geht! In einem Kreativkurs am 23. Mai um 10 Uhr im Haus des Gastes werden aus Altglas und Ostsee-Fundstücken individuelle Urlaubserinnerungen. Gemeinsam werden zunächst am Strand einige Materialien gesammelt. Dann werden sie in einem Glas so geschichtet und gestaltet und mit Ostseewasser befüllt, dass am Ende jeder Teilnehmer ein besonderes Mitbringsel für zu Hause mitnehmen kann. Der Kurs dauert etwa drei Stunden, Materialkosten sind einzuplanen. Info: Kurverwaltung der Gemeinde Ostseebad Binz, Heinrich-Heine-Straße 7, Tel. 038393-148 148, Fax. 038393-148 145.


++ Instawalk zum Thema Bäderarchitektur am 24. Mai um 15 Uhr
Ostseebad Binz, Mai 2016 (kv) Der zweite Instawalk Rügen (#iwruegen) dreht sich rund um das Thema Bäderarchitektur. Gemeinsam geht es für maximal 25 Teilnehmer per pedes durch das Ostseebad Binz auf der Suche nach interessanten Fotomotiven. Ziel ist es, die verspielten bis mondänen Gebäude aus einer anderen Epoche mit dem Smartphones einzufangen. Treff ist am 24. Mai um 15 Uhr im Binzer Haus des Gastes. Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Anmeldung erfolgt über die Tourismuszentrale Rügen unter social@ruegen.de. Die Teilnehmer sollten daran denken, neben ihrem aufgeladenen Smartphone auch ihren Instagram-Account mitzubringen. Infos zu diesem und weiteren Instawalks auf Rügen gibt es auf www.ruegen.de/instawalk.


++ Schwarzblond: Sahnehäubchen – Best of Revue am 24. Mai um 20 Uhr im Binzer Haus des Gastes
Ostseebad Binz, Mai 2016 (kv) Der vier Oktaven Gesang von Benny Hiller und die elfenartige Babydoll-Stimme von Monella Caspar bewegen sich in Dimensionen, die kontrastreicher nicht sein könnten. Zusammen sind sie Schwarzblond, die originellen Originale aus Berlin mit ihrer ganz eigenen Art von „Glamour Pop Entertainment“. Am 24. Mai um 20 Uhr präsentieren sie im Binzer Haus des Gastes ihre Best of Revue „Sahnehäubchen“ mit Songs zwischen Gänsehaut und Herzprickeln, Pop und Rock, Chanson und Kabarett. Das Ganze präsentiert in ständig wechselnder, von Monella Caspar selbstentworfener Haute Couture und extravaganten Hutkreationen, die in ihrer Exklusivität und Einzigartigkeit ihres Gleichen suchen und einen Hauch von Revuecharakter aufkommen lassen. Benny Hiller, der androgyne Latin Lover, an den schwarzweißen Tasten, ist studierter Komponist und schreibt alle Schwarzblond-Songs, die sehr melodisch, skurril oder auch hitverdächtig sind. Mit hauchigen Popgesängen, glockenklaren sopranigen Höhen und allem was dazwischenliegt, bringt er sein Publikum zum Lachen, Staunen und Gänsehäuten. Karten für diesen unvergesslichen Abend gibt es für zwölf bzw. 16 Euro im Haus des Gastes oder neu, ganz bequem von zu Hause oder unterwegs über www.reservix.de. Info & Kartenvorverkauf: Gemeinde Ostseebad Binz - Kurverwaltung, Heinrich-Heine-Straße 7, Tel. 038393 148148, Fax. 038393 148145.


++ Konzert mit dem Keimzeit Akustik Quintett in der evangelischen Kirche Binz am 25. Mai um 20 Uhr
Ostseebad Binz, Mai 2016 (kv) Die Midtsommer-Tour führt das Keimzeit Akustik Quintett am 25. Mai nach Binz. In der Evangelischen Kirche wird neben Bandleader, Songschreiber und Sänger Norbert Leisegang Geigerin Gabriele Kienast im Vordergrund stehen. Das Repertoire umfasst Interpretationen aus dem Fundus von Keimzeit, internationale Filmmusiken wie z.B. „Vicky Cristina Barcelona“ oder „In the mood for love“, eine Prise Französisch sowie Instrumentalstücke aus eigener Feder. Hartmut Leisegang am Kontrabass liefert die rhythmische Basis, unterstützt wird er durch Christian Schwechheimer (Percussion) und Martin Weigel (Gitarre). Ein sicheres Gerüst für akustische Welten, die feinfühlig und intensiv zugleich sind. Karten für diesen Konzertabend sind zu 28 bzw. 32 Euro im Binzer Haus des Gastes erhältlich oder können neu auch online über www.reservix.de gebucht werden. Info & Kartenvorverkauf: Gemeinde Ostseebad Binz - Kurverwaltung, Heinrich-Heine-Straße 7, Tel. 038393 148148, Fax. 038393 148145.

Gemeinde Ostseebad Binz
Eigenbetrieb Kurverwaltung

Heinrich-Heine-Straße 7
D-18609 Ostseebad Binz
Tel. +49 38393 148 270

Stichworte: binz, granitz, jagdschloss

« Zur Übersicht

Gastgeber

Kur- und Wellness Hotel Mönchgut

Kur- und Wellness Hotel Mönchgut

18586 Ostseebad Göhren (Insel Rügen)

Herzlich Willkommen im AKZENT Waldhotel Rügen im Ostseekneippkur- und Ferienort Göhren in Herrlicher Lage, das Meer liegt Ihnen bei uns zu Füßen. Klares Wasser, reine Luft, grüne Wiesen und Wälder, unverfälschte Natur- Sie erleben zu jeder Jahreszeit einen gesunden Urlaub.

ab 55,00 EUR

Ausflugstipp

Naturpark Sternberger Seenland

Idyllischer Feldweg im Naturpark Sternberger Seenland. Foto: Dr. F. Schubert

Der Naturpark Sternberger Seenland wurde 2005 festgesetzt und ist damit einer der jüngsten deutschen Naturparke. Er liegt östlich des Schweriner Sees zwischen Schwerin, Güstrow und Wismar. Geprägt ist die Landschaft durch bewaldete Sanderflächen, Endmoränenzüge, Moore, Schmelzwasserseen, Quellbäche und tiefeingeschnittene Flusstäler. Malerisch liegen die Kleinstädte Neukloster, Warin, Brüel

Weiterlesen ›