KUNST HEUTE - Tag der zeitgenössischen Kunst in Mecklenburg-Vorpommern


Am 30. Oktober 2010 findet der Tag der Zeitgenössichen Kunst in Mecklenburg-Vorpommern, ein gemeinsamer Aktionstag des Verbandes der Kunstmuseen und Kunstinstitutionen Mecklenburg-Vorpommern und des Künstlerbundes Mecklenburg und Vorpommern unter Schirmherrschaft des Ministers für Bildung, Wissenschaft und Kultur Henry Tesch, statt.

KUNST HEUTE will das öffentliche Interesse an zeitgenössischer Kunst in Mecklenburg-Vorpommern fördern. Durch das Zusammenwirken von bildenden Künstlern, Galerien, Kunstvereinen und Kunstmuseen wird der Fokus auf das Entstehen, die Vermittlung und die Vermarktung aktueller bildender Kunst in unserem Bundesland gerichtet.
Ein am aktuellen Kunstgeschehen interessiertes Publikum wird landesweit zu einer Vielzahl von Angeboten eingeladen: zu Führungen, Kunstaktionen, Gesprächsrunden und Atelierbesuchen bei professionell arbeitenden Künstlern und in Ausstellungen.

Der Aktionstag KUNST HEUTE will eine Diskussion zu künstlerischen Themen und Schaffensweisen im gesellschaftlichen Kontext anregen. Er fand erstmals am 25. Oktober 2008 statt und wird jährlich jeweils am Samstag des letzten Oktoberwochenendes durchgeführt (nächste Termine: 29.10.2011 und 27.10.2012).
Als Plattform für die zeitgenössische Kunst in unserem Land schafft KUNST HEUTE mit vielfältigen Vermittlungsangeboten Berührungspunkte zwischen Publikum und Künstlern. Der Dialog zwischen Produzenten, Rezipienten und Vermittlern wird gefördert und die Bedeutung der bildenden Kunst für die kulturelle Identität betont.

Mit seinem festen Termin im Herbst hat KUNST HEUTE das Potential, die Tourismussaison in MV durch ein attraktives Angebot zu verlängern und neue Zielgruppen anzusprechen. Einheimischen und Gästen soll bewusst werden, dass sie das ganze Jahr hindurch aktuelle Kunst erleben und genießen können, in Galerien wie in Kunstvereinen oder Kunstmuseen. Die Akteure freuen sich, die Besucher über ihre Arbeit zu informieren und mit ihnen die Eigenheiten künstlerischer Positionen entdecken zu können.


An 91 Veranstaltungsorten kann man am 30.10.2010 Kunst erleben:

Es sind Werke von mehr als 200 Bildenden Künstlerinnen und Künstlern in Einzel- und Gruppenausstellungen zu sehen. Ateliers werden geöffnet sein.
15 Kunstmuseen und Kunstinstitutionen bieten vielfältige Angebote zum Erleben und Entdecken von Kunst oder zur Auseinandersetzung unter fachkundiger Anleitung.
4 ausgewählte Ausstellungskonzepte des Künstlerbundes Mecklenburg und Vorpommern (www.kuenstlerbund-mv.org) ergänzen in diesem Jahr das Programm von KUNST HEUTE landesweit:

in Greifswald, Testorf bei Zarrentin, Ostseebad Boltenhagen und Plüschow.

Der Faltplan KUNST HEUTE 2010 gibt umfangreich Auskunft. Er liegt an zahlreichen Orten im ganzen Land aus und wird auch über den Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern in Rostock verteilt.


Finden Sie die Wege zur Kunst auch online: www.kunstheute-mv.de

Auf der Startseite finden Sie zu den Veranstaltungsorten in allen Regionen, über "NAMEN-ABC" zu den Adressaten und Angeboten an dem KUNST HEUTE- Wochenende und darüber hinaus, über "KARTE" (googlemaps-Routenplaner) die individuelle Planung zu den Orten, die Sie erreichen möchten.


Stichworte: kunst, kunst heute, kultur, mecklenburg, vorpommern

« Zur Übersicht

Gastgeber

Camping- und Ferienpark Havelberge

Camping- und Ferienpark Havelberge

17237 Userin OT Groß Quassow (Mecklenburgische Seenplatte)

Der Camping- und Ferienpark Havelberge liegt inmitten der Mecklenburgischen Seenplatte, direkt am Woblitzsee und in unmittelbarer Nähe zum Müritz-Nationalpark. Neben Standplätzen für Wohnwagen und Wohnmobile bieten wir Ihnen eine große Auswahl an Ferienhäusern und Mietwohnwagen.

ab 22,40 EUR

Ausflugstipp

Rasender Roland

Die Dampflok 99 1784-0 kurz vor dem Beladen mit Wasser und Kohlen

Wenn Sie für Ihren nächsten Urlaub an der Ostsee einen Aufenthalt auf Rügen ins Auge gefasst haben, so sollten Sie auf jeden Fall einen oder sogar mehrere Tage für Fahrten mit einer der Hauptattraktionen der größten deutschen Insel einplanen: Dem so genannten Rasenden Roland, der seit 1895 bis zum heutigen Tage mit Dampflokomotiven betriebenen Kleinspureisenbahn zwischen den Ortschaften Putbus

Weiterlesen ›