Kunst erradeln: Feininger-Radweg auf der Insel Usedom

Urlauber können am 23. Mai 2009 um 10.00 Uhr an der Einweihung des Feiniger-Radweges in der Kirche von Benz auf der Insel Usedom teilnehmen.

Vor über 100 Jahren ist der Maler über längere Zeiten Gast auf der Insel Usedom gewesen. Da Lyonel Feininger selbst ein begeisterter Radfahrer war, hat die Gemeinde Benz in Zusammenarbeit mit dem Seebad Heringsdorf eine Feininger-Tour entwickelt.

Die neue Route führt Urlauber zu Orten, an denen der Künstler bei seinen ausgiebigen künstlerischen Ausflügen über die Insel gezeichnet hat - unter anderem nach Benz, Neppermin, Balm und Mellenthin. Bronzefarbene Plaketten weisen auf die entsprechenden Standorte hin. Nach der Einweihung des Radweges in Benz radeln die Gäste nach Heringsdorf.

Im Kunstpavillon des Ostseebades wird es einePräsentation des Radweges und die Vorstellung eines speziellen Wanderführers fürdie Tour geben. Mit zahlreichen Feininger-Bildern, einem Begleittext undaktuellen Fotos soll die Radtour zu einem Erlebnis nicht nur fürKunstinteressierte werden. Weitere Informationen: www.amtusedom-sued.de;Ansprechpartner: Herr Meenke, Tel.: 038372 7501


Stichworte: insel, feininger, benz, usedom, radweges, einweihung, tour, heringsdorf, orten, künstler

« Zur Übersicht

Gastgeber

Kur- und Wellness Hotel Mönchgut

Kur- und Wellness Hotel Mönchgut

18586 Ostseebad Göhren (Insel Rügen)

Herzlich Willkommen im AKZENT Waldhotel Rügen im Ostseekneippkur- und Ferienort Göhren in Herrlicher Lage, das Meer liegt Ihnen bei uns zu Füßen. Klares Wasser, reine Luft, grüne Wiesen und Wälder, unverfälschte Natur- Sie erleben zu jeder Jahreszeit einen gesunden Urlaub.

ab 55,00 EUR

Ausflugstipp

Tierpark Ueckermünde

Infofütterung bei den Kattas im Tierpark Ueckermünde

Tiere erleben – das ist Programm für den Tierpark Ueckermünde. Täglich werden während der Saison Schaufütterungen für Fischotter, Papageien, Löwen und Berberaffen durchgeführt. Nur am Freitag haben die Tiere eine Pause. Im Tierpark Ueckermünde leben fast 400 Tiere aus etwa 100 Arten in naturnah und großzügig gestalteten Gehegen.
Für einen Besuch sollte man zwei bis drei Stunden Zeit einplanen, damit man möglichst viel auf dem

Weiterlesen ›