Sonderbriefmarke für den Königsstuhl


Der berühmte Kreidefelsen Königsstuhl im Nationalpark Jasmund – das wohl bekannteste Fotomotiv der Insel Rügen – erhält eine besondere Anerkennung. Ab dem 1. September 2009 schmückt er eine Sonderbriefmarke des Nordkurier Briefdienstes. Mit seinen 118 Metern ragt der gigantische Kreidefelsen aus der Ostsee empor. Umgeben vom Nationalpark Jasmund ist diese Gegend zum beliebten Reiseziel zahlreicher Touristen geworden. In Zusammenarbeit mit dem Nationalpark-Zentrum KÖNIGSSTUHL ziert der Gigant insgesamt 30.000 selbstklebende Standardbriefmarken im Wert von 44 Cent. Darüber hinaus wurden auch 500 Ersttagsbriefe gedruckt. Diese können für jeweils 2 Euro erworben werden.

Die ersten Exemplare sind ab 1. September im Nationalpark-Zentrum KÖNIGSSTUHL erhältlich. Dort können Interessierte ihre frisch erworbenen Briefmarken mit einem Sonderstempel versehen lassen. Aber auch auf der „RÜGANA 2009“ vom 4. bis 6. September in Bergen wird die neue „Markenware“ zu finden sein.


Nationalpark-Zentrum KÖNIGSSTUHL

„Wir machen Unsichtbares sichtbar“ – unter diesem Motto bietet das moderne Besucherzentrum im Herzen des Nationalparks Jasmund ein Naturerlebnis der besonderen Art. Zum breit gefächerten Angebot zählen Erlebnisausstellung, Multivisionskino, Königsstuhl, Familienbistro, Waldspielplatz, Wechselausstellungen und vieles mehr.


Stichworte: nationalpark, september, jasmund, königsstuhl, zentrum, kreidefelsen, kÖnigsstuhl, schmückt, nordkurier, anerkennung

« Zur Übersicht

Gastgeber

Villa Seebaer - Ferienwohnung Störtebeker

Villa Seebaer - Ferienwohnung Störtebeker

18230 Ostseebad Rerik (Ostseeküste Mecklenburg)

Die Fewo Störtebeker ist gefliest und hochwertig eingerichtet. Sie verfügt über einen großen ebenerdigen Duschbereich und über einen Südbalkon. Die Ostsee ist ca. 200 Meter und das Salzhaff mit Hafen und Promenadenbereich ca. 450 Meter entfernt.

ab 45,00 EUR

Ausflugstipp

Miniland Mecklenburg-Vorpommern

Das Schloss Güstrow im miniland Mecklenburg-Vorpommern Foto:Kowitz WerbeagenturEs hat sich längst herumgesprochen, das miniland Mecklenburg-Vorpommern in Göldenitz bei Rostock, ist ein Park in dem die Besucher in rund zwei Stunden und damit in aller Gemütlichkeit, Mecklenburg-Vorpommern im Kleinen erleben können. Fast 60 Außenmodelle, alles originalgetreue Nachbildungen historisch, wie architektonisch wertvoller Baudenkmäler aus ganz MV, begleiten den Besucher am Wegesrand durch die 4,5 Hektar große Parkanlage.

Weiterlesen ›