Kleines Festes im großen Park

Die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern sind neuer Veranstalter des beliebten Open-Air-Festivals am 13. und 14. August 2010

Ludwigslust/Hannover, 15. April 2010 (kms) - Kulturbegeisterte können sich auch in diesem Jahr auf ein besonderes Sommerhighlight freuen. Die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern übernehmen als neuer Veranstalter die Ausrichtung des „Kleinen Festes“ im großen Park am 13. und 14. August in Ludwigslust. In Zusammenarbeit mit der Sparkassen Gesellschaft zur Förderung der kommunalen Infrastruktur (S-GFI), dem Künstlerischen Leiter Harald Böhlmann sowie in enger Kooperation mit der Stadt und dem Landkreis Ludwigslust, der Sparkasse Mecklenburg-Schwerin und der Provinzial Versicherung ermöglichen die Festspiele MV die Fortführung des beliebten Open-Air-Festivals.

Das Besondere am „Kleinen Fest“ im großen Park: Die Besucher stellen sich ihr Programm ganz individuell zusammen. Mehr als 25 Bühnen sind in dem märchenhaften Barockgarten verteilt. Auf diesen erleben die Zuschauer die facettenreiche Vielfalt der Kleinkunst und werden von fantasievollen Darbietungen aus Akrobatik, Kabarett, Clownerie sowie Jonglage verzaubert. Darüber hinaus begeistern originelle Walk-Acts die Gäste beim Flanieren im Park. Den Ausklang eines jeden Festabends bildet ein farbenprächtiges Barockfeuerwerk, das den Himmel über dem Schlossgarten zum Leuchten bringt. Da es jedes Jahr neben bekannten Publikumslieblingen auch zahlreiche neue Ensembles und Künstler gibt, lohnt sich der Besuch immer wieder. Interessierte haben schon jetzt die Möglichkeit, sich ihre Karten zu sichern, denn der Vorverkauf hat bereits begonnen. Alle Vorverkaufsstellen sind im Internet unter www.kleinesfest-ludwigslust.de gelistet.

Die Eintrittspreise zum „Kleinen Fest“ haben sich zum Vorjahr nur gering verändert. Sie sind gestaffelt und liegen für Erwachsene am Freitag bei 15 Euro im Vorverkauf (zzgl. Vorverkaufsgebühren) und 17 Euro an der Abendkasse. Für Samstag zahlen Erwachsene 16 Euro im Vorverkauf (zzgl. Vorverkaufsgebühren) und 18 Euro an der Abendkasse. Kinder, Schüler und Studenten sowie weitere Personengruppen erhalten nach Vorlage eines gültigen Ermäßigungsnachweises zehn Prozent Preisnachlass. Kinder bis einschließlich drei Jahren haben freien Eintritt. Alle Details zur Preisgestaltung sind im Internet unter www.festspiele-mv.de erhältlich.

Das „Kleine Fest“ im großen Park in Ludwigslust beginnt am 13. und 14. August um jeweils 18 Uhr. Einlass ist bereits ab 17 Uhr. Dank der besonderen Unterstützung der Sparkasse Mecklenburg-Schwerin, des NDR als Medienpartner und der Provinzial Versicherung zieht das Fest jährlich tausende Besucher in die Region. Viele weitere Informationen zum „Kleinen Fest“ erhalten Sie im Internet unter www.kleinesfest-ludwigslust.de sowie www.festspiele-mv.de.

Karten gewinnen

Wir verlosen einmal zwei Karten für das "Kleine Fest im Großen Park" in Ludwigslust. Einfach auf unserer Facebook-Seite einen Komentar unter dem passenden Artikel hinterlassen. Der erste Kommentar gewinnt. Schnell sein lohnt sich also. Hier der Link: MV-Travel.de auf Facebook

Samstag bereits ausverkauft

Das"Kleine Fest im Großen Park" in Ludwigslust ist für den Samstag bereitsausverkauft. Es wird auch an der Abendkasse keine Karten mehr geben. FürFreitag sind aber noch Karten an der Abendkasse erhältlich.


Stichworte: ludwigslust, festspiele, fest“, mecklenburg, „kleinen, august, vorpommern, park, veranstalter, neuer

« Zur Übersicht

Gastgeber

Villa Seebaer - Ferienwohnung MUSCHEL im Ostseebad Rerik

Villa Seebaer - Ferienwohnung MUSCHEL im Ostseebad Rerik

18230 Ostseebad Rerik (Ostseeküste Mecklenburg)

Die Ferienwohnung MUSCHEL ist komplett gefliest und zeitgemäß eingerichtet. Das Urlaubsquartier ist für 1 Person ideal eingerichtet und obendrein sehr preiswert gegenüber einem Hotelzimmer. Die Ostsee ist ca. 200 Meter und das Salzhaff mit Hafen und Promenadenbereich ist ca. 450 Meter entfernt.

ab 30,00 EUR

Ausflugstipp

Großsteingräber in und um Rerik

Grosssteingrab Rerik. Foto: MV-Travel.deGroßsteingräber im Ostseebad Rerik. An mehreren Stellen in Rerik und der nahen Umgebung von Rerik finden Sie 8 gut erhaltene Bodendenkmäler.
Alle sind beschildert mit den wichtigsten Informationen über die Bauform und dessen Besonderheiten. Die Großsteingräber in Rerik zählen zu den ältesten Bauwerken in Mecklenburg-Vorpommern.
Die Entstehung ist wahrscheinlich in der Jungsteinzeit im Bereich 3500 bis 2800 vor Christus gewesen.

Weiterlesen ›