Karten zur BUGA 2009 bei der Tourist-Information Rostock und Warnemünde

Seit dem 23. April hat die Bundesgartenschau (BUGA) 2009 in Schwerin ihre Pforten geöffnet. Bis 11. Oktober präsentieren sich in Deutschlands kleinster Landeshauptstadt "Sieben Gärten mittendrin". Sieben zauberhafte Gärten und eine einmalige Parklandschaft werden rund um das Schweriner Märchenschloss die Besucher überraschen. Wer die BUGA in Schwerin nicht verpassen möchte, kann die BUGA-Eintrittskarten auch bei der Tourist-Information in Rostock und Warnemünde erwerben. Zu haben sind hier Tagestickets für Erwachsene (16 Euro), für Schüler und Studenten ab 16 Jahre (14 Euro) und für Kinder (4 Euro).

Für Gruppen ab 15 Personen bietet die Tourismuszentrale Rostock und Warnemünde auch  die Tagestour "Sieben Seen, Märchenschloss und Blumenmeer" (ab 31 Euro) an, zu der u. a. eine Führung durch die Stadt und über das BUGA-Gelände gehören. Weitere Informationen zu diesem Pauschalangebot gibt es bei der Tourist-Information.


Stichworte: buga, rostock, information, tourist, gärten, schwerin, märchenschloss, warnemünde, schweriner, parklandschaft

« Zur Übersicht

Gastgeber

Villa Seebaer - Ferienwohnung Störtebeker

Villa Seebaer - Ferienwohnung Störtebeker

18230 Ostseebad Rerik (Ostseeküste Mecklenburg)

Die Fewo Störtebeker ist gefliest und hochwertig eingerichtet. Sie verfügt über einen großen ebenerdigen Duschbereich und über einen Südbalkon. Die Ostsee ist ca. 200 Meter und das Salzhaff mit Hafen und Promenadenbereich ca. 450 Meter entfernt.

ab 45,00 EUR

Ausflugstipp

Hörspielkirche

Die Hörspielkirche in Federow

In einer Kirche Geschichten zu lauschen, ist nichts Ungewöhnliches. Doch hier in der kleinen Gemeinde Federow, dem nördlichsten von sieben Eingangstoren in den Müritz-Nationalpark, hat es damit eine besondere Bewandtnis. Von Ende Juni bis Anfang September ist in der mittelalterlichen Dorfkirche Hörspielsaison. Besucher können auf den alten Kirchenbänken Platz nehmen und Klassikern der Dichtkunst wie Fontanes „Unterm Birnbaum“ oder Collodis „Pinocchio“ lauschen. Die Feldsteinkirche

Weiterlesen ›