Höhenflug im Flachland: Mecklenburg-Vorpommern wird zum Wanderland

Zwei Millionen Wanderer im Jahr / Neue Broschüre und Touren im Internet

Mecklenburg-Vorpommern wird zum Wanderland. Aktuelle Marktforschungsdaten brachten die verblüffende Erkenntnis ans Licht, dass im Sommer 2008 jeder Dritte Besucher des Nordostens im Urlaub gelegentlich oder häufig gewandert ist, während es ein Jahr zuvor erst jeder Vierte war. Der repräsentativen Gästebefragung "Qualitätsmonitor Deutschlandtourismus" zufolge bezeichneten in der vergangenen Hauptsaison 33 Prozent der Besucher des Nordostens ihren Aufenthalt als Wanderurlaub.

"Das entspricht rund zwei Millionen Wanderern pro Jahr, die auf Höhenflug im Flachland sind", sagte Bernd Fischer, Geschäftsführer des Landestourismusverbandes. Zum Vergleich: Einen Radurlaub verbrachten nach eigenen Angaben im selben Zeitraum 36 Prozent der Gäste, wobei die Schnittmenge zwischen beiden Bereichen bei 50 Prozent lag. Das heißt: Die Hälfte der Wanderer ist auch auf das Rad gestiegen und umgekehrt. Dazu Wirtschafts- und Tourismusminister Jürgen Seidel: "Wir bieten maßgeschneiderte Angebote für das, was Gäste im Urlaub gerne tun - Wandern und Rad fahren. Beide Segmente ergänzen sich hervorragend".

Der Tourismusverband hat auf das rasant gestiegene Interesse an der Aktivurlaubsform Wandern mit neuen Produkten reagiert, die das Thema zum ersten Mal landesweit abbilden. So beinhaltet die neue Broschüre "ErlebnisReich Natur" Empfehlungen für 74 Rund- bzw. Strecken-Touren und Sternwanderrouten sowie für die drei Fernwanderwege E 9, E 9a und E 10. Im Internet unter www.auf-nach-mv.de/wandern ist es mittels einer Interaktiven Karte möglich, die Touren zu variieren, zu kombinieren, zu verfeinern oder mit weiteren touristischen Daten zu ergänzen. Gäste können sich die fertigen oder individuell erstellten Touren ausdrucken oder herunterladen, um sie sich auf der Tour per GPS-Gerät anzeigen zu lassen.

Bernd Fischer führte die zunehmende Nachfrage nach Wanderangeboten unter anderem auf die demografische Entwicklung und die Naturschönheit des Nordostens Mecklenburg-Vorpommerns zurück: "An der Küste und an den Seen kann man zu sich selbst finden und sich mit tollen Touren und atemberaubenden Ausblicken belohnen, ohne dafür an die physischen Grenzen gehen zu müssen." Gedruckt und im Internet vorgestellt wird beispielsweise die Tour entlang des Hochuferweges auf der Insel Rügen, der kürzlich überraschend unter die zehn beliebtesten Wanderwege Deutschlands gewählt worden ist - er belegte Platz 8. Bei der Wanderung über die Kreidefelsen im Nationalpark Jasmund eröffnen sich Ausblicke, die schon Caspar David Friedrich vor knapp 200 Jahren inspiriert haben. Die neben dem Hochuferweg im neuen Katalog präsentierten Wanderrouten - darunter Sterntouren auf dem Darß oder der Insel Usedom und Rundtouren durch den Müritz Nationalpark oder um den Kummerower See in der Mecklenburgischen Schweiz - führen mit passenden Pauschalen zu Steilküsten, durch dichte Buchenwälder oder zu geheimnisvollen Mooren.

Neben Wander- und Pilgerwegen werden auf den 80 Seiten von "ErlebnisReich Natur" auch Rad- und Kanu-Touren zwischen Ostseeküste und Mecklenburgischer Seenplatte präsentiert. Hinzu kommen Reisepauschalen und einzelne Reisebausteine, die flexibel kombiniert werden können. Übersichtskarten für die einzelnen Reiseregionen, Informationen zu Kartenmaterial und eine Liste von Unterkünften erleichtern die Urlaubsvorbereitung. Vorgestellt werden außerdem nationale Naturlandschaften, die rund 20 Prozent der Landesfläche Mecklenburg-Vorpommerns einnehmen. Dazu gehören drei Nationalparke, sieben Naturparke, zwei Biosphärenreservate sowie ein Unesco-Geopark. "Für diejenigen, die ihren Urlaub mit vielen Erlebnissen in der Natur verbinden möchten, ist die neue Broschüre das richtige Hilfsmittel und Mecklenburg-Vorpommern das richtige Reiseziel", sagte Bernd Fischer.

Die Broschüre kann kostenlos bestellt werden: www.auf-nach-mv.de/prospekte,
Tel. 0180 5000 223 (0,14€/min aus dem deutschen Festnetz, ggf. abweichende Preise aus dem Mobilfunknetz). Die Interaktive Karte ist neben weiteren Informationen zum Thema Wandern unter www.auf-nach-mv.de/wandern zu finden.


Stichworte: prozent, touren, vorpommern, mecklenburg, nordostens, besucher, fischer, broschüre, urlaub, gäste

« Zur Übersicht

Gastgeber

Kur- und Wellness Hotel Mönchgut

Kur- und Wellness Hotel Mönchgut

18586 Ostseebad Göhren (Insel Rügen)

Herzlich Willkommen im AKZENT Waldhotel Rügen im Ostseekneippkur- und Ferienort Göhren in Herrlicher Lage, das Meer liegt Ihnen bei uns zu Füßen. Klares Wasser, reine Luft, grüne Wiesen und Wälder, unverfälschte Natur- Sie erleben zu jeder Jahreszeit einen gesunden Urlaub.

ab 55,00 EUR

Ausflugstipp

Großsteingrab Nobbin - Riesenberg auf Rügen

Großsteingrab Nobbin - Riesenberg. Kultur auf Insel RügenDie Magalithanlage "Riesenberg" ist ca. 34 Meter lang und bis zu 11 Meter breit. Mit diesen Abmessungen gehört das Großsteingrab Nobbin zu den größten Steingräbern in Norddeutschland. Im Nordosten der Grabanlage befinden sich 2 Grabkammern - an der Südwestseite sind 2 ca. 3 Meter hohe Wächtersteine vorhanden, die typisch sind für skandinavische Dolmen.

Weiterlesen ›