Federow -Die ersten Kranichrufe sind zu hören - Kranichticket


Nationalparkamt Müritz bietet bis Ende Oktober abendliche Führungen an

Federow


Die ersten Kranichrufe sind zu hören und am Montag, 20. August, startet dann auch das Kranichticket. Bis zum 21. Oktober 2012 kann dieses Angebot des Nationalparkamts Müritz genutzt werden. Mit dem Kranichbus werden die Interessierten von Waren nach Federow beziehungsweise Schwarzenhof gebracht. Von dort führen die abendlichen Wanderungen begleitet von erfahrenen Kranichexperten zu den Rastplätzen im Bereich Rederangsee.


Maximal 20 Personen bilden eine Gruppe und zum Schutz der „Vögel des Glücks“ ist auch der Zugang zu den Beobachtungseinrichtungen auf 130 Besucher täglich begrenzt.

Besuchermäßig unbegrenzt und lohnenswert passt inhaltlich die Ausstellung zum Thema Kranich in der Nationalparkinformation Federow. Bis zum 31. Oktober kann man sich bei dieser Wanderausstellung vom Kranichschutz Deutschland über Verbreitung, Brutverhalten und die Arten der Kraniche weltweit informieren. Als Lektüre und Mitbringsel ist die Broschüre „Kraniche im Müritz-Nationalpark“, herausgegeben vom Förderverein Müritz-Nationalpark e.V., zu empfehlen.


Das Kranichticket gibt es im Nationalpark-Service Informationshaus Federow, in der Nationalpark-Information Schwarzenhof, Info Waren, im Müritzeum sowie im Kranichbus.

Die Führungen ab Federow und Schwarzenhof  beginnen jeweils 30 Minuten nach Busabfahrt in Waren. Organisiert werden der Kranichführungen vom Nationalpark-Service Federow,  erreichbar unter der Telefonnummer 03991-668849.


Nationalparkamt Müritz

Schloßplatz 3

17237 Hohenzieritz

Tel.: 039824 / 252-40



« Zur Übersicht

Gastgeber

Villa Seebaer - Ferienwohnung Störtebeker

Villa Seebaer - Ferienwohnung Störtebeker

18230 Ostseebad Rerik (Ostseeküste Mecklenburg)

Die Fewo Störtebeker ist gefliest und hochwertig eingerichtet. Sie verfügt über einen großen ebenerdigen Duschbereich und über einen Südbalkon. Die Ostsee ist ca. 200 Meter und das Salzhaff mit Hafen und Promenadenbereich ca. 450 Meter entfernt.

ab 45,00 EUR

Ausflugstipp

Großsteingrab Nobbin - Riesenberg auf Rügen

Großsteingrab Nobbin - Riesenberg. Kultur auf Insel RügenDie Magalithanlage "Riesenberg" ist ca. 34 Meter lang und bis zu 11 Meter breit. Mit diesen Abmessungen gehört das Großsteingrab Nobbin zu den größten Steingräbern in Norddeutschland. Im Nordosten der Grabanlage befinden sich 2 Grabkammern - an der Südwestseite sind 2 ca. 3 Meter hohe Wächtersteine vorhanden, die typisch sind für skandinavische Dolmen.

Weiterlesen ›