Die meisten Radreisen führen in den Nordosten

Mecklenburg-Vorpommern zählt zu den beliebtesten Radreisezielen Deutschlands.


Mecklenburg-Vorpommern bleibt eine der beliebtesten Radreiseregionen Deutschlands. Laut der am 8. September 2009 vorgestellten Grundlagenstudie des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie und des Deutschen Tourismusverbandes zum Radtourismus in Deutschland verbringt fast jeder zweite Radtourist seinen Urlaub im Nordosten. Die Region, der in der Studie neben der Mecklenburgischen Seenplatte und der Ostseeküste mit der Insel Rügen und der Insel Usedom auch Berlin, der Spreewald und der Harz zugeordnet sind, kommt danach auf 43,1 Prozent aller von Radreiseveranstaltern organisierten Touren. Mit Abstand folgen der Südwesten (28,1 Prozent), der Südosten (14,5 Prozent) und der Nordwesten Deutschlands (14,3 Prozent). Die durch Mecklenburg-Vorpommern führenden Fernwege Elbe-Radweg, Oder-Neiße-Radweg und Ostseeküsten-Radweg zählen laut Untersuchung zu den beliebtesten Strecken in Deutschland.

"Die Untersuchung zeigt, dass Radfahren in der Natur und vor allem an Gewässern attraktiv ist, und davon hat Mecklenburg-Vorpommern eine Menge zu bieten", erklärte Bernd Fischer, Geschäftsführer des Landestourismusverbandes, die Attraktivität des Bundeslandes für Radtouristen. Infolge der aktuellen Gästebefragung des Tourismusverbandes sind für rund 90 Prozent der Gäste das Naturerlebnis und das Angebot an Radwegen bei der Wahl des Urlaubsortes ausschlaggebend. Fast jeder zweite Befragte gab an, während des Urlaubs in Mecklenburg-Vorpommern aufs Rad zu steigen. Radtouristen steht in Mecklenburg-Vorpommern ein dichtes Wegenetz aus 2.300 Kilometern Fernwegen und 5.500 Kilometern Rundwegen zur Verfügung.

Der Tourismusverband spricht Radtouristen unter anderem mit dem Katalog "Mit dem Rad durch den Norden" sowie der Internetseite www.auf-nach-mv.de/radwandern an. Dort werden die sieben Fernwege, die 21 Rundwege sowie 40 Tagesausflüge im Land mit Tourenempfehlungen, Tipps für Sehenswürdigkeiten und Übernachtungsstätten vorgestellt. Die Broschüre kann beim Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern unter der Rufnummer 0180 5000 223 (14 Cent/Min. aus dem deutschen Festnetz) kostenlos bestellt werden.

Foto: Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern


Stichworte: vorpommern, prozent, deutschlands, mecklenburg, beliebtesten, insel, fast, tourismusverbandes, deutschen, radtouristen

« Zur Übersicht

Gastgeber

Villa Seebaer in Rerik - Ferienwohnung Noah

Villa Seebaer in Rerik - Ferienwohnung Noah

18230 Ostseebad Rerik (Ostseeküste Mecklenburg)

Die Fewo NOAH im EG ist gefliest und hochwertig eingerichtet. Sie verfügt über 2 Schlafzimmer, einen großen ebenerdigen Duschbereich sowie eine große Südterrasse - ein Urlaub mit Haustier ist hier auf Anfrage möglich. Die Ostsee ist ca. 200 Meter und das Salzhaff mit Hafen und Promenadenbereich ist ca. 450 Meter entfernt.

ab 45,00 EUR

Ausflugstipp

Kranich-Informationszentrum Groß Mohrdorf

Das Kranichinformationszentrum Groß Mohrdorf in der Außenansicht. Foto: Dr. Günter Nowald

Die Küstengewässer des Nationalparks „Vorpommersche Boddenlandschaft" wirken wie ein Magnet auf Zugvögel, weil sie hier ruhige Schlafgewässer und vielfältige Nahrungsräume vorfinden. Alljährlich verweilen im Frühjahr und im Herbst an ihrem größten mitteleuropäischen Rastplatz, der so genannten „Rügen-Bock-Region", auch Tausende von Kranichen.

Weiterlesen ›