Die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern erklären das Land zum Klangkörper

Viviane Hagner und das NDR Sinfonieorchester eröffnen die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern in Neubrandenburg

Die Festspielsaison in Mecklenburg-Vorpommern beginnt am 7. Juni um 16.00 Uhr in der architektonisch kontrastreich ausgebauten Konzertkirche in Neubrandenburg mit einer musikalischen Reise in die slawische und finnische Sinfonik. Viviane Hagner, die diesjährige Preisträgerin in Residence, markiert zusammen mit dem NDR Sinfonieorchester unter der Leitung von Thomas Dausgaard den Beginn der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern. Bis zum 13. September stehen 110 Konzerte an über 70 Spielstätten in ganz Mecklenburg-Vorpommern auf dem Programm.

Die gebürtige Münchnerin und Solisten-Preisträgerin der Festspiele MV 1996, Viviane Hagner, hat sich mittlerweile einen festen Platz in der internationalen Musikwelt gesichert und trat bereits mit renommierten Orchestern wie den Berliner Philharmonikern, dem Boston Symphony Orchestra und den New Yorker Philharmonikern auf. Sie musizierte mit namhaften Dirigenten, darunter Claudio Abbado, Daniel Barenboim und Vladimir Ashkenazy. In der Festspielsaison 2009 wird sie als Preisträgerin in Residence an der Gestaltung von 13 Konzerten beteiligt sein.

Dvořáks folkloristisch geprägtes Scherzo capriccioso im feurigen Allegro bildet den Auftakt der diesjährigen Saison, gefolgt von einem der Lieblingskonzerte Viviane Hagners, das Konzert für Violine und Orchester Nr. 2 von Prokofjew. Abschließend gibt das NDR Sinfonieorchester Sibelius’ Sinfonie Nr. 2, die schon zu Lebzeiten des Komponisten einen beachtlichen Erfolg in Finnland verzeichnen konnte, da sie die nationalen Gefühle der Finnen in Zeiten der von Russland bedrohten Unabhängigkeit bestärkte.

Karten für das Konzert, das Programm der Saison sowie alle weiteren Informationen sind im Internet unter www.festspiele-mv.de, telefonisch unter 0385 591 85 85 und an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

Foto: Viviane Hagner, Bernd Lasdin


Stichworte: vorpommern, mecklenburg, festspiele, viviane, hagner, preisträgerin, residence, ndr, festspielsaison, sinfonieorchester

« Zur Übersicht

Gastgeber

Fewo SPEICHERSTADT im Lotsenhus in der Hansestadt Wismar

Fewo SPEICHERSTADT im Lotsenhus in der Hansestadt Wismar

23966 Hansestadt Wismar (Ostseeküste Mecklenburg)

Die Fewo SPEICHERSTADT befindet sich in der Belle Etage (1. OG) und ist mit ca. 65 m² für eine 2-Zimmer Ferienwohnung großzügig bemessen. Die Einbauküche im Wohnzimmer ist mit Geschirrspüler, Herd und Ceranfeld ebenso akkurat ausgestattet wie das innenliegende Duschbad. Fabelhafter Hafenblick.

ab 59,00 EUR

Ausflugstipp

Mecklenburgisches Eisenbahn- und Technikmuseum Schwerin

Die Kö5752 und eine V100 im Mecklenburgischen Eisenbahn - und Technikmuseum.

Das Mecklenburgische Eisenbahn- und Technikmuseum beherbergt eine umfangreiche Sammlung zur Geschichte und zur Entwicklung des Transportsystems Eisenbahn und wird durch den Verein Mecklenburgische Eisenbahnfreunde Schwerin e.V. geführt. Die Arbeit aller Mitarbeiter erfolgt ausschließlich in der Freizeit und ehrenamtlich. Das Museum wurde 2006 gegründet und befindet sich auf dem Gelände des ehemaligen Bahnbetriebswerk Schwerin. Das Hauptgebäude der Ausstellung bildet die

Weiterlesen ›