AIDAsol auf Heimatkurs - Warnemünde

AIDAsol läuft in Warnemünde ein. Foto: AIDADas erst im April 2011 getaufte Schiff wird bis zum Abend am Warnemünde Cruise Center liegen. Anschließend geht es auf eine viertägige Kurzreise nach Oslo und Kopenhagen. Auf dem Saisonprogramm stehen außerdem zehntägige Reisen zu Ostseemetropolen wie St. Petersburg, Stockholm und Danzig.

Am Steuer von AIDAsol steht Kapitän Detlef Harms. Der gebürtige Rostocker freut sich besonders auf die kommenden Reisen, die alle von Warnemünde starten: „Was gibt es schöneres, als AIDAsol nach Hause zu fahren, vorbei am Teepott und dem Leuchtturm.“

16 Mal wird AIDAsol in Warnemünde in dieser Saison einlaufen, insgesamt gibt es für den Heimatstandort sogar 21 AIDA Abfahrten aus dem Ostseebad Warnemünde, denn von Ende Mai bis Anfang Juli ist auch das Schwesterschiff AIDAblu wieder in der Heimat.

Der Erstanlauf von AIDAsol ist auch Auftakt der diesjährigen Port Partys der Hafen-Entwicklungsgesellschaft. Ab 19 Uhr gibt es rund um den Passagierkai Live-Musik und Fachmoderationen. Gegen 22 Uhr wird AIDAsol ablegen und mit einem Höhenfeuerwerk verabschiedet.

Informationen zu Buchungsmöglichkeiten der AIDA Ostseereisen gibt es im Reisebüro, auf www.aida.de oder unter der Telefonnummer: +49 (0) 381/ 20 27 07 07. Wer einmal schnuppern möchte, kann am 20. Mai ab 399 Euro pro Person zur viertägigen Kurzreise mit AIDAblu von Hamburg nach Warnemünde ablegen. Die zehntägige Ostseerundreise mit AIDAsol mit Start am 30. Mai ist beispielsweise ab 999 Euro pro Person buchbar.

Foto: AIDA


Stichworte: aida, aidasol, kreuzfahrtschiff, ostseekreuzfahrt, warnemünde

« Zur Übersicht

Gastgeber

Loev Hotel Rügen

Loev Hotel Rügen

18609 Binz (Insel Rügen)

Sehr schönes familiengeführtes Hotel Loev, nur 50 Meter vom Strand entfernt mit traumhaften Zimmern, einer Cocktailbar und einer Brasserie mit leckeren Köstlichkeiten. Im Loev SPA mit Sauna- und Fitnessbereich genießen Sie ein vielfältiges Angebot an Wohlfühlbehandlungen!

ab 40,00 EUR

Ausflugstipp

Müritz-Nationalpark - größter terrestrischer Nationalpark

Seenlandschaft im Müritz-Nationalpark Foto: Detlev Drevs

Die Mecklenburgische Seenplatte gibt es nur einmal auf der Welt und der Müritz-Nationalpark ist davon der natürlichste Teil. Wälder, Seen und Moore bilden hier ein natürliches Szenario, das unsere Sinne anregt und von sehr vielen Menschen deshalb aufgesucht wird.
Hätte der Mensch die Wälder nicht gerodet und zu Äckern oder Weiden umgewandelt, wäre heute dieses

Weiterlesen ›