5. Greifswalder Töpfermarkt am 28. und 29. Mai

Der Greifswalder Töpfermarkt. Foto: Pom.PottAußergewöhnliche Keramik aus ganz Deutschland bietet der Greifswalder Töpfermarkt am 28. und 29. Mai 2011 auf dem Historischen Marktplatz. In diesem Jahr findet er bereits zum 5. Mal statt. „Anlässlich des kleinen Jubiläums wird es ein ganz besonderes Rahmenprogramm geben“, verrät Keramikerin Ines Malcher aus Ducherow als einer der Organisatoren. Der Greifswalder Markt gilt unter Keramiker-Kollegen als echter Geheimtipp und zählt inzwischen zu den wichtigsten Töpfermärkten Norddeutschlands.

„Es haben sich wieder über hundert Keramikwerkstätten für die begehrten Standplätze beworben“, sagte Jan Stümpel, Mitorganisator und Keramiker der Töpferei Pomm.Pott. „Die besten 40 werden sich auf dem Marktplatz präsentieren, darunter wieder acht „Neue“, die zum Teil weite Wege aus Hessen oder Thüringen auf sich nehmen, um hier ihre Werke anzubieten.“

Besucher erwartet ein abwechslungsreiches und hochwertiges Angebot aus dem gesamten Spektrum keramischer Techniken und Produkte. Das Angebot reicht von Gebrauchsgeschirr über Gartenkeramik bis hin zu künstlerischen Objekten. Von Holz- und Salzbrand über Raku bis zu Fayencemalerei und gedrehtem Porzellan gibt es vieles zu bestaunen und natürlich zu kaufen.

Alle Laien und Profis, die selbst mit Ton arbeiten wollen, finden außerdem eine breite  Palette an Rohstoffen, Werkzeugen sowie fachlichen Rat.
Und wie es sich für einen zünftigen Markt gehört, bieten die Töpfer nicht nur ihre Waren feil, sondern liefern sich auch einen handwerklichen Wettstreit. Bei einer Töpfer-Rallye können Besucher Keramikpreise gewinnen.

Die beiden Live-Band Bands "Bread in the Head" aus Greifswald und die "Stormbirds" aus Greifswald und Berlin sorgen für Unterhaltung. Dazu werden Speisen und Getränke aus ökologischer Landwirtschaft angeboten.

Foto: Pom.Pott


Stichworte: greifswald, töpfermarkt, historisch, kunst

« Zur Übersicht

Gastgeber

Villa Seebaer - Ferienwohnung Störtebeker

Villa Seebaer - Ferienwohnung Störtebeker

18230 Ostseebad Rerik (Ostseeküste Mecklenburg)

Die Fewo Störtebeker ist gefliest und hochwertig eingerichtet. Sie verfügt über einen großen ebenerdigen Duschbereich und über einen Südbalkon. Die Ostsee ist ca. 200 Meter und das Salzhaff mit Hafen und Promenadenbereich ca. 450 Meter entfernt.

ab 45,00 EUR

Ausflugstipp

Hörspielkirche

Die Hörspielkirche in Federow

In einer Kirche Geschichten zu lauschen, ist nichts Ungewöhnliches. Doch hier in der kleinen Gemeinde Federow, dem nördlichsten von sieben Eingangstoren in den Müritz-Nationalpark, hat es damit eine besondere Bewandtnis. Von Ende Juni bis Anfang September ist in der mittelalterlichen Dorfkirche Hörspielsaison. Besucher können auf den alten Kirchenbänken Platz nehmen und Klassikern der Dichtkunst wie Fontanes „Unterm Birnbaum“ oder Collodis „Pinocchio“ lauschen. Die Feldsteinkirche

Weiterlesen ›